Rasen & Rasenpflege

Rasen und PflegeDer Rasen ist heutzutage mehr als nur Mittel zum Zweck. Das gepflegte Grün gilt als Aushängeschild. Ob in Parks, auf Sportplätzen, auf dem Golfplatz oder im eigenen Garten - ein schöner Rasen verleiht jeder Fläche etwas Besonderes. Sattgrüne, gesunde Rasenflächen kommen nicht von ungefähr. Wer seinen Rasen liebt, der pflegt ihn, und das von Anfang an. Bereits bei der Planung und dem späteren Anlegen der Rasenfläche gibt es einiges zu beachten. Regelmäßiges Mähen und Düngen des Rasens  wird im Verlauf nötig. Auch das Befreien von Unkraut gehört zur Rasenpflege. Sei es der klassische „Englische Rasen“, der Spiel- oder Rollrasen – regelmäßige Pflege ist unerlässlich, um auch nach Jahren noch Freude an saftig grünen, dichten Rasenflächen haben zu können.

Hilfsmittel für einen perfekten Rasen
  • RasenmäherEin klassisches Hilfsmittel, was in nahezu allen Haushalten, die über ein Grundstück verfügen, zu finden ist, ist der Rasenmäher. Bei größeren Grundstücken lohnt unter Umständen auch die Anschaffung eines Rasentraktors. 
  • DüngerInsbesondere im Frühjahr empfiehlt  sich, den Rasen zu düngen. Gut geeignet ist hierfür Langzeitdünger.
  • VertikutiererEin Vertikutierer sorgt dafür, dass Moosfilz aus dem Rasen herausgerissen wird, hierzu bedienen sich klassische, motorbetriebene Geräte Krallen, die das Moos direkt aus dem Rasen entfernen. Möglich ist zudem, den Rasen manuell mittels einer Harke zu vertikutieren.
  • BewässerungWichtig, um gesunde Rasenflächen zu erhalten, ist ebenso eine regelmäßige Bewässerung.  Je nachdem, wie groß die zu bewässernde  Fläche ist, reicht die Auswahl vom klassischen Gartenschlauch bis hin zu ausgeklügelten, automatischen Bewässerungssystemen.
Naturwiese - die insektenfreundliche Lösung

Neben dem kurz gestutzten Rasen hat auch eine Naturwiese ihren Reiz. Zumindest ein Teil der Fläche sollte ohnehin als Wildwiese verbleiben – den Insekten  zuliebe. Nektarreiche Wildblumen sorgen dafür, dass sich Bienen, Hummeln und andere nützliche Insekten in unserem Garten niederlassen.
  • Ein großer Insektenbestand ist beim Gärtnern unerlässlich. Insekten vertilgen Schädlinge, die  Rosen und Sträucher befallen.
  • Bunte Schmetterlinge, die majestätisch umherfliegen, finden genügend Nahrung und erfreuen uns mit ihrem Anblick.
  • Wildblumen, die auf dem Grundstück wachsen, säen sich übrigen von Jahr zu Jahr aufs Neue aus, und das ganz ohne Zutun.
Auf einem Blumenrasen gedeihen Gräser und Blumen in großer Vielfalt
Er repräsentiert die goldene Mitte zwischen einem uniformen Zierrasen und einer kniehohen, blühenden Wiese. Naturverbundene Hobbygärtner tendieren in zunehmendem Maße dazu, einen Blumenrasen anzulegen. Wie es geht und welche die besten Mischungen sind, darüber werden Sie hier im Detail informiert.

Blumenwiesen beleben jeden Garten mit ihrer Vielfalt
Eine Blumenwiese ist vielfältig bunt und der Pflegeaufwand hält sich enorm in Grenzen. Bevor aber heimische Wildblumen, -Gräser und -Kräuter Einzug in den Garten halten können, ist einiges an Vorbereitung notwendig. Denn mit der Aussaat von Samen ist es auf den intensiv gepflegten und gedüngten Flächen allein nicht getan.

Rollrasen
Ein Rasen ist Bestandteil fast jeden Gartens oder Parkanlage. Es gibt zwei Möglichkeiten für Gartenbesitzer, einen Rasen anzulegen. Entweder auf die klassische Art von Grund auf säen und selbst heranziehen oder einen Rollrasen verlegen. Schneller zum Ergebnis kommt, wer sich für einen Rollrasen entscheidet.

Rasen Aussaat
Lässt das optische Erscheinungsbild des Rasens zu wünschen übrig, leidet die gesamte Präsenz einer Gartenanlage darunter. Ein neuer Rasen sorgt im Handumdrehen für einen erfrischenden Wandel. Zögern Sie nicht länger, Ihren alten Rasen neu anzulegen - so geht's Schritt für Schritt.

Kräuterpflanzen
Charakteristisch für eine Kräuterwiese sind viele unterschiedliche Gräser und Kräuter, die auf trockenem und magerem Boden bis zur Samenreife wachsen und erst dann gemäht werden. Zum Anlegen gibt es verschiedene Methoden, die mehr oder weniger aufwendig sind. Basis für eine vielfältige Blüte sind die richtige Saatgutmischung, optimale Bodenverhältnisse und Standortbedingungen.



Rasenerneuerung
In den meisten Gärten werden die empfindlichen Rasenflächen zu stark beansprucht, wodurch eine ganze Reihe von Schäden auftreten. Erfahren sie hier mehr zum Thema Rasenerneuerung.

Rollrasen verlegen ist ein einmaliger Aufwand, der sich lohnt
Damit der Rasen später gut anwachsen kann und eine gleichmäßige und ebene Fläche entsteht, ist eine gute Bodenvorbereitung äußerst wichtig. Mit ihr wird der Grundstein gelegt, deshalb sollten diese Arbeiten möglichst sorgfältig ausgeführt werden. In dieser Beziehung spielt es auch keine Rolle, ob es sich um gesäten Rasen oder Rollrasen handelt.

Rasensaat
Das Frühjahr stellt traditionell den Beginn der Gartensaison dar. Die Bäume und Ziersträucher werden auf den Austrieb vorbereitet, Blumen gesät oder gepflanzt und Obst und Gemüse werden in den Boden gebracht. Möchte man einen neuen Rasen anlegen, ist das Frühjahr ebenfalls der beste Zeitpunkt dafür.