Startseite » Gartenmöbel » Gartenbeleuchtung » Stimmungsvolle Beleuchtung im Wintergarten: 12 Ideen

Stimmungsvolle Beleuchtung im Wintergarten: 12 Ideen

Um sich dauerhaft im Wintergarten wohlzufühlen, ist eine stimmungsvolle Beleuchtung empfehlenswert. 12 Ideen für den kreativen Einsatz verschiedenster Lampen und Leuchtmittel finden Sie in diesem Artikel.

Video-Tipp

Wintergarten indirekt beleuchten

Der wichtigste Punkt für eine stimmungsvolle Beleuchtung Ihres Wintergartens ist die Platzierung der Lampen und Leuchtmittel. Da es sich bei Wintergärten um bauliche Erweiterungen des Hauses handelt, die viel Glas nutzen, kann es schnell zu störenden Lichtspiegelungen kommen. Diesen wirken sich störend auf die Stimmung aus. Um dieses Problem zu verhindern, ist eine indirekte Beleuchtung empfehlenswert. Was damit gemeint ist? Sie nutzen verschiedene Einrichtungsmethoden, um das Licht so angenehm wie möglich zu gestalten.

Dazu gehören primär zwei Faktoren:

  • Lampen geschickt platzieren
  • passende Lichtfarben wählen

Gerade in Wintergärten müssen Sie immer auf die Platzierung der Lampen achten. Idealerweise werden sie in direkter Nähe oder hinter Möbeln versteckt, die einen Großteil des direkten Lichtstrahls abschirmen. Der Wintergarten wird dadurch stimmungsvoll erhellt, ohne dass es zu Spiegelungen kommt. Ebenfalls sollten Sie Materialien wie Holz oder Stein, zum Beispiel Dachstreben des Wintergartens, nutzen, um das Licht zu reflektieren. Auf diese Wese füllen Sie den Raum mit ausreichend Licht ohne Gefahr auf direkte Spiegelungen. Machen Sie sich bereits im Voraus Gedanken darüber, welche Positionen die Lampen für die Beleuchtung einnehmen sollen.

Lichtfarbe beachten

Wie im vorherigen Abschnitt bereits erwähnt, sollten Sie sich für eine stimmungsvolle Wintergarten-Beleuchtung für die passende Lichtfarbe entscheiden. Abseits der indirekten Wintergartenbeleuchtung können Sie die Lichtfarben atmosphärisch nutzen, um eine bestimmte Stimmung zu erzeugen. Weißes Licht wird beispielsweise häufig als kalt empfunden und lässt sich daher besser für Büroräume nutzen. Falls Sie häufig im Wintergarten arbeiten, können Sie natürlich auf diese Lichtfarbe setzen. Falls Sie stattdessen einen anderen Effekt erzielen wollen, nutzen Sie die folgende Tabelle:

  • gelb: hellt Stimmung auf, fördert Kreativität
  • orange: vitalisiert, entspannt
  • rot: regt an
  • grün: beruhigt
  • blau: steigert Wohlbefinden, fördert Schlaf

Dimmbare Leuchtmittel nutzen

In Kombination mit der Lichtfarbe und der indirekten Beleuchtung bietet sich ebenfalls der Einsatz von dimmbaren Leuchtmitteln an. Die Idee dahinter ist die Regulierung der Lichtintensität nach Belieben. Dimmbare Leuchtmittel erlauben die Regulierung der Lichtstärke, wodurch Sie unterschiedliche Lichtfarben nach Belieben besser zur Geltung bringen können. Falls Sie beispielsweise gelbes Stimmungslicht installieren, kann eine Dimmfunktion den Effekt abschwächen. Die stimmungsaufhellenden Eigenschaften des Lichts bleiben erhalten und kombinieren sich mit einer entspannten Aura, da es etwas dunkler wird. Selbst weißes Licht lässt sich auf diese Weise harmonisch in die Loggia integrieren. Dimmbare Leuchtmittel können sogar als Übergang von einer Lichtfarbe in die andere genutzt werden.

stimmungsvolle Beleuchtung schaffen

Verträumte Beleuchtung: Dreamlights

Zu den modernen Highlights einer stimmungsvollen Wintergartenbeleuchtung gehören sogenannte Dreamlights. Dabei handelt es sich um LED-Spots, die in die Balken oder das Dach eines Wintergartens eingebaut werden. Da mehrere Spots verwendet werden, entsteht eine indirekte Beleuchtung, die an einen Sternenhimmel erinnert, was den Namen erklärt. Sie können die Spots aufgrund der Größe problemlos an die Form Ihres Wintergartens anpassen.

Tipp:

Nutzen Sie LED-Bodenspots für Teile des Wintergartens, die keine Deckenbeleuchtung unterstützen. Über Bodenspots können Sie diese Ecken effektiv beleuchten.

Stimmungslampen gezielt einsetzen

Unabhängig von der Größe des Wintergartens sollten Sie sich nicht vor dem Einsatz von Stimmungslampen scheuen. Bei diesen handelt es sich um kleinere Lampen in verschiedenen Designs, die Sie nach Belieben platzieren können. Sie erinnern auf den ersten Blick an eine Nachttischlampe, was die Nutzung erleichtert. Falls Sie noch Platz für eine Lampe neben Ihrem Wintergarten-Sofa benötigen, können Sie dafür die Stimmungslampen einsetzen. Es gibt einige Punkte, die Sie bei der Auswahl einer Stimmungslampe beachten sollten, um sie harmonisch in den Wintergarten zu integrieren:

  • Form
  • Design
  • Lichtfarbe
  • Radius des Lichtscheins

Deckenfluter oder Pendelleuchten?

Pendelleuchten

Zu den Klassikern der Wintergartenbeleuchtung gehören Pendelleuchten und Deckenfluter. Ein Deckenfluter ist eine Stehlampe, die über ein großes Leuchtmittel verfügt, das Licht nach oben abstrahlt. Dadurch wird ein großer Bereich indirekt beleuchtet, was für eine angenehme Stimmung im Wintergarten sorgt. Eine Pendelleuchte wird an der Decke befestigt. Sie unterscheidet sich von anderen Deckenleuchten durch die deutlich tiefere Position im Raum. Sie bieten sich hervorragend für die Akzentuierung einzelner Bereiche wie Tische an. Sie können die beiden Typen sogar kombinieren.

Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten: Wandleuchten

Als Alternative zu Deckenflutern oder Pendelleuchten können Sie Lampen für die Wandmontage nutzen. Sie verteilen das Licht an der Wand, bevor es in den Raum gelangt. Dadurch wird die Intensität abgeschwächt und eine häufig entspannende Stimmung erzeugt. Aufgrund der umfangreichen Auswahl an Modellen finden sich gezielt Lampen, die sich hervorragend ins Ambiente einfügen lassen. Achten Sie dabei vor allem auf die Leuchtrichtung, da diese einen komplett anderen Effekt haben:

  • Downlight (nach unten): Fokus auf Objekte oder Bereiche
  • Uplight (nach oben): grundlegende Beleuchtung

Programmierbare LED-Streifen

Als moderne Alternative können Sie LED-Leisten nutzen. Dabei handelt es sich um Lichtstreifen, die Sie auf verschiedene Arten befestigen:

  • Klebstoff
  • Klebeband
  • Nägel
Smart-Lösungen zur Beleuchtung verwenden

Es sind keine Bohrungen notwendig, was den Einsatz der Leuchtstreifen deutlich einfacher macht. Sie sind in verschiedenen Längen erhältlich, wodurch sie individuell entsprechend der Form des Wintergartens ausgewählt werden können. Die programmierbaren LEDs ermöglichen die genaue Anpassung der Lichtfarbe. Bei RGB-LEDs stehen beispielsweise über 16 Millionen Farbtöne zur Verfügung, wodurch jeder Lichtstreifen exakt über die gewünschte Lichtfarbe verfügt. Auf diese Weise können Sie einzelne Bereiche im Wintergarten betonen oder ein bestimmtes Ambiente unterstützen.

Effektiv: Lichterketten

Falls Sie ein verspieltes Ambiente bevorzugen, können Sie Lichterketten für die Beleuchtung im Wintergarten nutzen. Lichterketten haben den großen Vorteil, dass sie ohne großen Aufwand installiert und in Betrieb genommen werden können. Weiterhin gibt es sie in zahlreichen Farben, Längen und Leuchtmittelgrößen, was sich bedeutend auf die gewünschte Stimmung auswirkt. Sie können zum Beispiel einen kompletten Himmel aus Lichtern ohne feste Installation umsetzen. Wie wäre es mit einer Wand aus hängenden Lichterketten in Ihrer bevorzugten Lichtfarbe? Mit etwas Kreativität können Sie Lichterketten ansprechend integrieren. Da es sich zudem häufig um kleine Leuchtmittel handelt, wird eine mögliche Spiegelung reduziert. Das heißt, Sie können sogar einzelne Fenster mit den Ketten behängen.

Lampen mit Charakter

Eine besondere Stimmung in Wintergärten lässt sich hervorragend über Lampen mit einzigartigem Charakter erzeugen. Was damit gemeint ist? Es gibt verschiedene Typen an Lampen, die für genau in diese Bezeichnung fallen. Vintage- oder Designer-Lampen sind am häufigsten damit gemeint, wenn Sie nach etwas Besonderem suchen. Falls Sie sich beispielsweise für ein opulentes Wintergartenambiente entschieden haben, können selbst große Lampen wie ein Kronleuchter oder gusseiserne Laternen zum Einsatz kommen, die für viel Licht sorgen. Vielleicht bevorzugen Sie einen minimalistischen Stil, weil Sie die Loggia als Raum für Zusammenkünfte nutzen? Dann sind Kunstwerke empfehlenswert, die den Blick auf sich lenken. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, um die Lampe passend zum Charakter des Wintergartens auszusuchen.

Hinweis:

Probieren Sie Retro-Glühbirnen oder bunt gefärbte Varianten als Akzent aus. Sie sind ideal für den kreativen Einsatz in zahlreichen Wintergartengestaltungen geeignet, darunter romantische oder Vintage-Konzepte.

Pflanztöpfe beleuchten

Ein häufig übersehener Punkt der atmosphärischen Wintergartenbeleuchtung ist das in Szene setzen von Pflanztöpfen. Wintergärten werden gerne für die ganzjährige Aufbewahrung von Pflanzen genutzt, was Sie sich zunutze machen sollten. Sie können entweder beleuchtete Pflanztöpfe erwerben oder LED-Spots, die in den Kübel integriert werden. Auf diese Weise sorgen Sie für einen besonderen Akzent, der vor allem für dunkle Ecken geeignet ist, die sonst nur schwer zu beleuchten sind. Ein Beispiel sind Ansammlungen mehrerer Pflanztöpfe mit großen Immergrünen, die viel Licht schlucken. Da es sich meist um akkubetriebene Töpfe oder Spots handelt, können Sie sie abseits einer Stromquelle platzieren, wodurch sie vielseitig einsetzbar sind.

Gartenbeleuchtung nicht vergessen

Solarbeleuchtung für den Garten

Damit die Wintergartenbeleuchtung nicht vom Garten oder dem Rest des Grundstücks abgeschnitten wird, sollten Sie ebenfalls über den Einsatz ansprechender Lampen im Außenbereich nachdenken. Da Wintergärten als atmosphärischer Übergang zwischen Haus und Garten zum Einsatz kommen, ist eine Außenbeleuchtung empfehlenswert. Nutzen Sie dafür verschiedene Lampen, die ein sanftes Licht ausstrahlen und auf den Wintergarten aufmerksam machen. Besonders effektiv lässt sich diese Idee bei großen Grundstücken anwenden, bei denen es schnell zur Entstehung von Dunkelzonen kommen kann. Fassen Sie die Loggia entweder mit Lampen ein oder führen Sie zum Gebäude hin, während Sie verschiedene Lichtfarben für ein harmonisches Zusammenspiel nutzen. Besonders gut sind die folgenden Lampentypen dafür geeignet:

  • Erdspießstrahler
  • Pollerleuchten
  • LED-Gartenfackeln
  • Bodenspots
  • witterungsfeste LED-Leisten
Hinweis:

Integrieren Sie in die Gartenbeleuchtung ebenfalls den Dachüberstand des Wintergartens. Dadurch wird mehr Licht zur Verfügung gestellt, das für weichere Übergänge sorgt.

Autor Heim-Redaktion

Erfahre mehr über Gartenbeleuchtung

Zum Thema Gartenbeleuchtung

Scroll Up