Eine Dachterrasse ist für die schönste Zeit des Jahres da: den Sommer. Dann aber sind auch Sonne und Hitze ständige Besucher. Wir machen es uns unterm Sonnenschirm gemütlich oder flüchten zwischendurch ins Haus. Die Pflanzen müssen draußen ausharren. Deswegen sollten es Exemplare sein, die mit diesen extremen Bedingungen klarkommen. Sie dürfen sich auf Grün und Blüten folgender Gewächse freuen.

Blumen für Ampeln und Balkonkästen

In Ampeln und Blumenkästen werden meist einjährige Blumen kultiviert. Sie sorgen ab Frühjahr für eine angenehme Atmosphäre und machen eine heiße Terrasse erst erträglich. Spätestens mit dem ersten Frost ist ihr Dasein zu Ende. Diese Pflanzen sind für den Besitzer einer Dachterrasse ideal, da er meist keinen geeigneten Raum für Überwinterung von frostempfindlichen Pflanzen zu bieten hat.

Elfensporn - Diascia

Elfensporn - Diascia für sonnige DachterrasseEine sonnige Terrasse entlockt dem Elfensporn ab Juni reichlich filigrane Blüten. Sie leuchten sortenabhängig in den Farben Weiß, Rosa, Rot, Orange oder Violett. Die Sonnenterrasse sollte dem Elfensporn allerdings auch ein Dach bieten, denn Regen und Wind haben sich als Störfaktoren erwiesen. Ansonsten ist dieses Gewächs pflegeleicht und somit auch für einen Anfänger geeignet. Vorausgesetzt, er mag im Sommer fast täglich die Gießkanne schwingen.

Tipp: Putzen Sie

regelmäßig die verblühten Blüten aus, dann treibt die Pflanze weitere Knospen aus und blüht bis in den Oktober.

Geranien - Pelargonium

Geranie - Pelargonie pelargonium für sonnige DachterrasseAuch sehr heiße Dachterrassen können Geranien nicht am Blühen hindern. Sie öffnen im Mai die ersten Knospen und stellen erst bei Minustemperaturen die Blütenproduktion ein. Zugegeben, eine Geranie ist hierzulande keine Exotin mehr. Doch mit ihrem Sortenreichtum und den unzähligen Blütenfarben kommt nie Langeweile auf. Die Blätter der Duftgeranien verbreiten zudem einen würzigen Duft.

Goldmarie - Bidens ferulifolia

Goldmarie - Bidens ferulifolia - Zweizahn für sonnige DachterrasseDie einjährige Goldmarie benötigt direkte Sonnenstrahlung, dann zeigt sie sich erstaunlich wuchsfreudig. Sie wächst buschig und etwa 30 cm hoch, doch einzelne Ranken können eine Länge von bis zu einem Meter erreichen. Sie blüht von Mai bis Oktober in der Farbe Gelb. Die kleinen, sternförmigen Blüten sind erstaunlich regenfest und damit ist die Goldmarie auch für eine nach oben offene Dachterrasse geeignet.

Husarenknopf - Sanvitalia procumbens

Husarenknopf - Sanvitalia procumbens für sonnige DachterrasseDiese einjährige Pflanze verträgt leichte Fröste und darf schon im April ihre Saison starten. Als Dank für ausgiebigen Sonnenschein bildet sie ab Juli zahlreiche sonnengelbe Blüten, die mit 1-2 cm Durchmesser wie Miniatursonnenblumen wirken. Wenn Verblühtes regelmäßig entfernt wird, erweist sich Husarenknopf als ein ausdauernder Begleiter, der uns im November mit seinen letzten Blüten ins warme Innere verabschiedet.

Kapkörbchen - Osteospermum

Kapkörbchen - Osteospermum für sonnige DachterrasseDiese Pflanze stammt aus Südafrika, wo sie heiße Tage nur zu gut kennt. Eine sonnige Dachterrasse bietet ihr daher ideale Lebensbedingungen, sofern sich da ein windgeschützter Platz finden lässt. Kapkörbchen wächst aufrecht und buschig, bis zu 40 cm hoch. Die Blütenform ähnelt der Margerite, weswegen die Pflanze inzwischen auch Kapmargerite genannt wird. Doch sie zeigt sich viel farbfreudiger. Ihre Blüten können weiß, aber auch gelb, rot, orange, blau oder gar mehrfarbig sein. Sie harmoniert gut mit anderen Pflanzen.

Tipp: Wenn das Kapkörbchen unverhofft seine Blüten schließt, sollten Sie ihre Tagesplanung überdenken. Denn diese Reaktion kündigt baldigen Regen an.

Männertreu - Lobelia erinus

Männertreu - Lobelia erinus für sonnige DachterrasseEine sonnige, heiße Terrasse ist für diese Pflanze ideal, weil sie dann besonders viele Blüten entwickelt. Aus etwas Entfernung betrachtet verschmelzen die kleinen Werke zu einer einzigen blauen Fläche. Für Ampeln eignen sich hängende, für Balkonkästen aufrecht wachsende Sorten. Sie alle entwickeln sich schön kompakt und eignen sich auch gut als Untermalung für Hochstämmchen im Kübel.

Petunien - Petunia

Petunien - Petunia für sonnige DachterrasseDie Petunie ist für heiße und sonnige Tage wie gemacht, denn sie braucht viel Wärme und Licht. Sorten mit größeren Blüten, die sog. Grandiflora-Arten sind empfindlicher und sollten windgeschützt stehen. Hängende Sorten eignen sich vorzüglich für die Ampelbepflanzung. Die breite Farbpalette kann einem die Auswahl schon schwer machen. Zu bedenken ist auch die täglich notwendige Pflege im Sommer. Dazu gehört regelmäßiges Ausputzen und Gießen bis zu zweimal am Tag.

Tipp: Fangen Sie schon ab Mitte Februar an, die Pflanze auf der warmen Fensterbank vorzuziehen. Wenn sie nach den Eisheiligen die Dachterrasse betritt, wird sie noch schneller in Blüte stehen.

Studentenblume - Tagetes

Studentenblume - Tagetes für sonnige DachterrasseDie Studentenblumen sind vielen Menschen nicht mehr modern genug.

Schließlich ist sie schon seit Jahrhunderten Bestandteil von Bauerngärten. Doch sie hat auch das Potenzial, eine heiße Sonnenterrasse zu schmücken. Für Menschen, die für die Bepflanzung nur wenig Geld ausgeben können, ist sie nahezu ideal. Ein Samentütchen ist preiswert und liefert unzählige Pflanzen, die sich auch noch als pflegeleicht erweisen. Und vielleicht finden die gelb-orangenen Blüten sogar Gefallen.

Vanilleblume - Heliotropium arborescens

Vanilleblume - Heliotropium arborescens für sonnige DachterrasseIhr Duft ist bezaubernd, und breitet sich besonders abends aus. Die dunkelvioletten Blüten sind es, die ihn verströmen. Die Vanilleblume wächst dicht verzweigt und wird bis zu 60 cm hoch. Sie kann einjährig oder mehrjährig kultiviert werden, muss dann aber überwintert werden.

Hinweis: Die Vanilleblume ist von der Blüte bis zur Wurzel stark giftig. Auf einer Sonnenterrasse, wo auch Kinder sind, sollte sie nicht wachsen.

Pflanzen für Kübel

Kübelpflanzen werden meist mehrjährig kultiviert. Sie werden mit der Zeit immer größer und gewinnen so noch mehr an Attraktivität. Doch so schön sie im Sommer auch eine heiße Terrasse schmücken, im Herbst können sie uns Sorgen bereiten. Denn frostempfindliche Pflanzen können dort nicht bleiben. Fragen Sie sich daher vor dem Kauf, ob sie ihnen ein geeignetes Winterquartier bieten können.

Dipladenia - Mandevilla

Dipladenia - Mandevilla für sonnige DachterrasseDipladenia ist eine Kletterpflanze, die im Kübel eine Rankhilfe benötigt. Sie ist bei entsprechender Überwinterung mehrjährig, wird bei uns aber meist einjährig kultiviert. Die trichterförmigen Blüten können je nach Sorte gelb, weiß, rosa oder rot sein. Schon im Mai steht sie in voller Blüte und lässt bis zum ersten Frost im Blühen nicht nach. Sie mag Wärme und Licht, deswegen ist eine sonnige Terrasse ein gutes Sommerheim für sie.

Drillingsblume - Bougainvillea

Drillingsblume - Bougainvillea für sonnige DachterrasseDer Bougainvillea begegnen wir in südlichen Ländern im Freien, wo sie zuweilen als beeindruckend großer Kletterstrauch wächst. Hierzulande muss sie im Kübel bleiben. Der dreiblättrige Blütenstand hat ihr den Namen Drillingsblume eingebracht. Die Blüten können weiß, gelb, orangefarben oder rot sein. Bei guter Pflege gönnt sich die Pflanze nur kurze Pausen, legt immer wieder neue Blüte nach. Besonders wichtig ist es, immer wieder ihre Triebe zurückzuschneiden. Zudem ist sie hungrig nach Nährstoffen und braucht an heißen Tagen morgens und abends Wasser.

Oleander - Nerium oleander

Oleander - Nerium oleander für sonnige DachterrasseEine sonnige und heiße Terrasse ist Garant für viele Blüten. Deswegen gehört Oleander zu den beliebtesten Kübelpflanzen für Sonnenterrassen. Mit den Jahren wird er größer und schöner, zaubert mit seinen meist weißen oder rosafarbenen Blüten ein mediterranes Flair herbei. Seine Blütezeit ist der Sommer, von Juni bis September.

Tipp: Zupfen Sie verwelkte Blüten achtsam ab, greifen Sie nicht zur Schere. An den Spitzen der Dolden befinden sich bereits die Anlagen für die Blüten der nächsten Saison. Sie sollten nicht verletzt werden.

Palmen

Areca palme - Dypsis lutescens - Goldfruchtpalme für sonnige DachterrasseWer genügend Platz auf der Sonnenterrasse hat, kann auch zu einer Palme greifen. Mehr Urlaubsfeeling geht nicht. Doch obwohl wir Palmen mit sonnigen Urlaubsorten verbinden, ist nicht jede Art für eine sonnige und heiße Terrasse geeignet. Das Problem liegt meist in zu trockener Luft. Auf der sicheren Seite sind Sie mit der robusten Dattelpalme, die trockene Hitze gut verträgt. Sollte Ihnen eine andere Palmenart optisch mehr zusagen, sollten Sie sich vor dem Kauf unbedingt mit ihren Bedürfnissen auseinandersetzen. Ansonsten wird das Vergnügen nur ein kurzes sein.

Schmucklilie - Agapanthus

Liebesblume - Schmucklilie - Agapanthus für sonnige DachterrasseDie Blütezeit der Schmucklilie ist kurz, geht nur von Juni bis August. Dafür sind die vielen doldenförmigen Blütenstände der Staude wahre Hingucker. Um die 100 kleine, trichterförmige Einzelblüten formieren sich zu einer Kugel, die hoch über dem Laub auf einem langen Blütenstiel thront. Je nach Sorte sind die Blüten weiß, blau oder violett.

Schwarzäugige Susanne - Thunbergia alata

Schwarzäugige Susanne - Thunbergia alata für sonnige DachterrasseDiese Kletterpflanze bevorzugt einen vollsonnigen Standort. Eine heiße Dachterrasse wird ihr genau so einen Wohlfühlplatz bieten können. Lediglich verregnete Sommer vermögen ihre Blütenfülle zu schmälern. Die Blüten haben in der Mitte jeweils einen schwarzen Punkt, was die ungewohnte Namensgebung erklärt. Typischerweise sind sie gelborange, aber auch weiße Sorten werden angeboten. Diese Sonnenanbeterin kann ab Februar auf einer Fensterbank aus Samen vorgezogen werden.

Strauchmargeriten - Argyranthemum

Strauchmargeriten - Argyranthemum für sonnige DachterrasseDieses buschige Gewächs gehört zu den beliebtesten Kübelpflanzen. An den Spitzen der zahlreichen Verzweigungen bilden sich ab Mai einfache weiße Blüten mit einer gelben Mitte. Optisch wirken Sie wie

übergroße Gänseblümchen. Inzwischen werden jedoch zahlreiche Hybridsorten angeboten, die auch andersfarbig oder gefüllt erblühen. Das strahlende Weiß der Blüten ist auch in der Dämmerung zu sehen. Einen intensiven Duft verströmt die Strauchmargerite auch.

Wandelröschen - Lantana camara

Wandelröschen - Lantana camara für sonnige DachterrasseDas Wandelröschen bietet uns ein Farbenspiel. Die im Mai erscheinenden Blüten zeigen sich zunächst in Gelb und gehen dann zu Orange über. Im Herbst können sie eine intensive Rotfärbung annehmen. Die Pflanze kann als Strauch oder Hochstamm erzogen werden. So schön die Pflanze auch ist, für einen Kleinkinderhaushalt ist sie zu gefährlich. In ihrem Inneren schlummern stark giftige Stoffe.

Zitruspflanzen - Citrus

Zitruspflanzen für sonnige DachterrasseZitruspflanzen liefern essbare Früchte und werden in mediterranen Ländern aus diesem Grund zahlreich angebaut. Bei uns ist eher ihr Zierwert gefragt, wenngleich sich jeder Besitzer durchaus auch über brauchbare Früchte freut. Doch allein schon das glänzende Laub und die duftenden Blüten verschönern jede sonnige Terrasse. Die hierzulande gefragtesten Zitrusgewächse sind:

  • Zitronenbäume
  • Limettenbäume
  • Orangenbäume

Zylinderputzer - Callistemon citrinus

Zylinderputzer - Callistemon citrinusDiese Pflanze ist kein alltäglicher Anblick unter den Kübelpflanzen. Die Blütenform der fünf bis zehn Zentimeter langen Blütenständen ähnelt einer Flaschenbürste. Doch sie sind unvergleichlich schöner im Anblick und zudem knallig rot. Ein toller Kontrast zum grünen Laub. Weswegen Zylinderputzer eine heiße Dachterrasse bewohnen sollte, liegt in seiner Vorliebe für direkten Sonnenschein begründet. Die Pflanze entwickelt sich dann prächtig, gehört aber auch zu Kübelpflanzen, die ständig Wasser benötigen.

Gemüse und Naschobst

In Zeiten des Klimawandels ist Urban Gardening ist aller Munde. Dabei wird mitten in Siedlungsgebieten auf kleinsten Flächen erfolgreich Gemüse und Obst angebaut. Eine sonnige, heiße Terrasse bietet sich geradezu dafür an. Denn fast alle essbaren Pflanzen benötigen Sonne, um viele reife Früchte zu bilden. Einen freien Kübel können Sie daher statt mit einer reinen Blumenpflanze auch mit folgenden Gewächsen bestücken:

  • Tomaten
  • Paprika
  • Auberginen
  • Zucchinis
  • Stangenbohnen
  • Erdbeeren
  • kleinwüchsige Himbeersorten

Tipp: Auch Kräuter wie Basilikum, Thymian, Salbei, Rosmarin, Oregano und Lavendel bieten sich für eine Sonnenterrasse an. Sie blühen und duften zudem herrlich und können nebenbei tagtäglich unsere Speisen bereichern.