Gartenlexikon

Der Wald ist Lebensraum für viele Pflanzen, die seine Mikroklima bevorzugen. Welche Waldpflanzen kennen Sie?Jeder Wald dient Pflanzen und Tieren als Lebensraum, deren Existenz speziell auf die dort gegebenen Bedingungen abgestimmt ist. Die Bäume bilden dabei die Grundlage. Sie lassen das typische Waldklima entstehen und schaffen damit die Voraussetzung für alle anderen Waldpflanzen, die sich bevorzugt im lichten Schatten der Nadel- und Laubbäume aufhalten.
WeintraubenEin umfangreicher Steckbrief über die Weintrauben.
Wildtriebe an Rosen sind leicht zu erkennen - auf keinen Fall dürfen sie abgeschnitten werdenJeder, der Rosensträucher oder Zier- und Obstgehölze in seinem Garten hat, kennt das jährliche Problem mit dem Wildtrieb. Ein Wildtrieb ist ein eigener Austrieb von Zweigen, die jedoch für die Versorgung der restlichen Pflanze eine negative Auswirkung haben.
Wollziest erfreut mit farbenkräftigen Blüten und robustem WuchsDer aus dem Gebirge stammende Woll-Ziest ist eine ideale Bauerngartenpflanze, ein wertvoller Bodendecker und dazu eine Blattschmuckpflanze. Die Pflanze sieht rund ums Jahr gut aus. Durch ihre neutral grau-helle Blatttönung passt der Woll-Ziest zu allen Blattstauden.
ZitronenbaumAls Obst im Ladenregal sind sie eine Alltäglichkeit. An Bäumen sind Zitronen hingegen eine Sensation, die mit verführerischem Duft, umrahmt von weißen Blüten und glänzend-grünen Blättern verzaubern. Der mediterrane Traum ist längst nicht mehr wohlhabenden Adeligen vorbehalten. Wie Sie einen Zitronenbaum gekonnt halten, finden Sie hier heraus. Alles über Pflege, Düngen und häufige Krankheiten lesen Sie hier.
ZitroneEin umfangreicher Steckbrief über die Zitrusfrüchte.