Rasen & Rasenpflege

Rasen - Wiese - GrasWenn der Rasen nicht gleichmäßig Grün wächst, kann eine Rasenkrankheit vorliegen. Der Artikel listet die häufigsten Rasenprobleme auf, damit Sie einschätzen können, ob der Rasen mehr als ein wenig zusätzliche Pflege braucht.
Rot-Klee - Trifolium pratenseVierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer gefragt.
Typisches Rasenproblem: Lücken und gelbe StellenEigentlich ist Rasen eine praktische und pflegeleichte Bereicherung in jedem Garten. Und doch kann es immer wieder zu Problemen kommen, bei denen sich der sonst so kräftige und robuste grüne Wuchs als kleines Sensibelchen erweist. Probleme im Rasen können viele Ursachen haben, und auch die Bekämpfung gestaltet sich meist unterschiedlich. Wir erklären Ihnen hier, wie Sie Probleme in Ihrer Rasenfläche erkennen und was Sie gegen die verschiedenen Ursachen und Auswirkungen unternehmen können.
Mit Aerifizierern wird der Rasen durchlüftetWas auf Golfplätzen und Fußballfeldern schon längst zum guten Standard gehört, findet endlich auch Zugang in private Gärten. Das Aerifizieren! Mit dieser Methode wird der Rasen deutlich besser belüftet als durch das Vertikutieren, die Rasenpflanzen entwickeln kräftige Wurzeln, und der Boden erhält mehr Sauerstoff und Nährstoffe. Es gibt zwei Methoden, mit denen man den Rasen Aerifizieren kann, wir erklären Ihnen hier, wie sie funktionieren.
Dollarflecken im Rasen entstehen oft nach Taunässe und WärmeBei der Dollarflecken-Krankheit bilden sich unregelmäßige Flecken auf der Rasenfläche aus, welche ungefähr die Ausmaße einer Geldmünze haben. Diese durch einen Pilzerreger hervorgerufenen Flecken führen zu einem unansehnlichen Erscheinungsbild des Rasens und werden im Laufe der Zeit immer größer. Deshalb muss der Pilz zeitnah mit den richtigen Gegenmaßnahmen behandelt werden.
RasenUnschöne, kreisrunde Flächen im Rasen können auf eine Pilzkrankheit hinweisen. Hierbei handelt es sich um Hexenringe, die, wenn sie auftreten, umgehend bekämpft werden müssen, damit sich die Pilzsporen nicht weiter im gesamten Garten ausbreiten. Es gibt zwar Gegenmittel, mit denen vorgegangen werden kann, vorbeugende Maßnahmen können Hexenringe jedoch vermeiden.
Rasenpflege im HerbstMündet die sorgfältige Rasenpflege im Herbst in einem allumfassenden Finale, ist die Grünfläche bestens gerüstet für die winterlichen Strapazen. Ein sattgrüner Rasenteppich im nächsten Frühling erfordert spezielle Vorbereitungen, wenn sich das Gartenjahr dem Ende zuneigt. Alle zentralen Pflegeaspekte, rund um Mähen, Vertikutieren und Düngen im Herbst werden hier präzisiert.
Moos im RasenWer im Gartencenter nach einem Moosvernichter für den Rasen fragt, bekommt nicht selten die Empfehlung, es mit Eisensulfat-Dünger zu versuchen. Was Sie bei der Anwendung von Eisensulfat beachten müssen und was hilft, das Moos dauerhaft aus dem Rasen zu entfernen, erfahren Sie hier.
RasenDer Algenbefall von Rasenflächen breitet sich zunehmend aus. Besonders ein verdichteter Boden, falsche Pflegemaßnahmen und viel Feuchtigkeit tragen dazu bei, dass sich Kiesel-, Blau- und Grünalgen überaus wohl in heimischen Gärten fühlen. Keinesfalls sollten Sie einen Befall auf die leichte Schulter nehmen, Algen sind äußerst hartnäckig und schädigen den Rasen.
Bewässerung des RasensRasen sprengen - aber richtig - Klar, jeder Rasen brauch Wasser. Nur wie? Sofort nach der Aussaat muss der Rasen sanft beregnet (auch "Rasen sprengen" genannt) werden. Man muss darauf achten, dass der Rasen bis zum Aufgehen austrocknet, weil sonst viele Körner ausfallen und es zu hässlichen Lücken im Rasen kommt. Zudem hält das Befeuchten die Vögel etwas ab.
richtig Mulchen mit einem MulchmäherDie Natur steht wieder einmal Pate: unter natürlichen Bedingungen ist der Boden immer bedeckt. Sei es durch pflanzliche Abfälle oder durch die lebende Vegetationsdecke. Nackten Boden gibt es nur in der Wüste...
Rasenmähen am Sonntag?Eine Wiese oder ein Stück Rasen findet man in jedem Garten oder auf jedem mit einem Einfamilienhaus bebauten Grundstück. Und eine Rasenfläche kann sehr unterschiedlich aussehen.
Einfacher Streuwagen zum Ausbringen von Samen, Dünger und KalkDer Streuwagen kann für das Ausbringen und die genaue Verteilung von Dünger, Saatgut oder auch Sand eingesetzt werden. Eine Einstellungsvorrichtung ermöglicht es, genau festzulegen, wie viel Streugut ausgebracht werden soll. Vorsichtshalber sollte man dies auf einer kleinen Kontrollstrecke überprüfen.
Mit dem Kärcher kann man Moos von Terrassenplatten entfernenWenn Terrassen oder Wände dem Wetter ausgesetzt sind, können sich mit der Zeit kleine Moosansammlungen niederlassen und das Erscheinungsbild sowie infolgedessen mit der Zeit auch die Oberflächenstruktur in Mitleidenschaft ziehen. An eher schattigen Orten lässt sich diese immergrüne Pflanze nieder und kann sich dank bedingter Feuchtigkeit auch recht schnell zum Ärger des Besitzers verbreiten ...
Jeder Gartenfreund musste sicher schon einmal mit dem Unkraut im Rasen kämpfen. Dieses ist nicht nur ein unschöner Anblick, sondern auch gefährlich für die innig gehegten und gepflegten Grashalme. Denn manche Unkrautarten ersticken das Gras regelrecht, wenn sie sich erst einmal im Rasen festgesetzt haben.
Rasendünger gegen MoosOhne Moos nichts los? Diese Frage erübrigt sich für jeden Gartenbesitzer. Denn wer selbst einen Garten hat, weiß, dass Moos meist störend ist. Es macht den Rasen ungleichmäßig, ist nervig und mit Sicherheit auch auf der Hauswand, auf der es sich wahrscheinlich auch mittlerweile schon ausgebreitet hat, kein optischer Leckerbissen.
Der hervorstechende Vorteil von Rollrasen ist zuallererst einmal die Tatsache, dass er sofort begehbar ist und bereits innerhalb weniger Minuten - natürlich je nach Größe - ein völlig neues Bild entstehen lässt. Dadurch, dass moderne Rollrasenmischungen stets nach dem neuesten Stand der Technik entwickelt werden, kann der (Hobby-)Gärtner - natürlich nur, sofern der Rollrasen korrekt und vorschriftsmäßig angelegt worden ist - viele Jahre lang Freude an seinem Rasen haben.
Langzeitdünger für den RasenRasenlangzeitdünger (RLD) wurden direkt für Rasenflächen entwickelt. Sie sind ideal für strapazierte Rasen, wie auf Fußballplätzen, in Parkanlagen, Sportrasen allgemein, Parkplatzrasen und ähnliche.
Mit modernen Streuwagen können auch verschiedene Rasendünger gleichzeitig ausgebracht werdenUm eine schöne und gleichmäßige Rasenfläche zu bekommen und zu erhalten, ist ein gewisser Pflegeaufwand notwendig. Neben dem regelmäßigen Rasenschnitt und der regelmäßigen Bewässerung gehört dazu auch eine fachgerechte Düngung im Verlaufe des Jahres. Dabei sind jedoch einige Faktoren zu beachten, um gerade im Sommer dem Rasen nicht mehr zu schaden als zu nutzen.
VertikutiererJeder, der einen schönen Rasen haben möchte muss mindestens einmal pro Jahr vertikutieren. Richtig oder Falsch? Natürlich Falsch. Warum? Warum macht es denn der Profi? Und warum ist es im Privatgarten sinnlos?
rasenpflege flTräumen Sie von englischem Rasen, haben aber eine bunt bewachsene Fläche vor der Tür, die einem englischen Rasen nicht im Entferntesten ähnelt? Einige Neugärtner träumen dann davon, dass sich dieser Zustand mit Rasenunkrautfrei und anderen Rasenvernichtern schnell und wunschgemäß verändern lässt. Ist das richtig, oder sind doch eher andere Methoden angebracht?
Rasen im HerbstWenn der Herbst das Ende des Gartenjahres einläutet, gibt es noch eine Menge zu tun, zum Beispiel in Bezug auf den Rasen. Denn die richtige Rasenpflege im Herbst ist die beste Vorbereitung auf den Winter, in dem die Rasenpflege allerdings nicht gänzlich vorbei ist.
Ein Kräuterrasen ist eine nützliche Alternative zu einem normalen Grasrasen und deutlich pflegeleichter, da dieser nicht ständig gemäht werden muss. Die Kräuterwiese lässt sich in Eigenregie anlegen und mit den gewünschten Wildkräutern nach Wunsch gestalten. Ideal dafür sind einheimische Pflanzen, die eine schöne Blüte ausbilden.
Rollrasen kaufen ist einfach, Rollrasen verlegen lassen nicht so einfach – im Artikel erfahren Sie alle wichtigen Fakten rund um die Rollrasen-Verlegung.
Rollrasen verlegenWer schnell einen wundervollen Rasen haben möchte, praktisch innerhalb von ein paar wenigen Stunden die Baustelle rund ums Haus optisch aufwerten möchte, der kann auf Fertigrasen oder Rollrasen zurückgreifen. Firmen, Musterhäuser oder auch Stadien sind auch oft mit Fertigrasen ausgestattet. Man spart sich mit bereits fertigem Rasen sehr viel Arbeit und auch das lange Warten auf den Zeitpunkt, zu dem die Saat endlich aufgeht. Und vor Lücken ist die Rasenfläche auch geschützt.
Rollrasen verlegenWenn der neue Rollrasen endlich liegt, ist nicht nur noch genießen angesagt! Im Artikel erfahren Sie alles zur optimalen Pflege des neuen Rollrasens, aber auch wie Sie diese Pflege gleich im ersten Jahr zeitlich minimieren.
Fettwiesen und Magerwiesen können eine schöne Blumenpracht hervorbringenWiesen werten Naturgärten optisch auf, zeitgleich sind sie ein Biotop für seltene Pflanzenarten. Mager- und Fettwiesen sind einfach zu kultivieren, beim Anlegen der Fläche gibt es jedoch einiges zu beachten. Erfahren Sie, wo Sie sich über die bunte Vielfalt von Magerwiesen erfreuen können und wo Fettwiesen besser geeignet sind.
Wichtig bei der Sportrasen-Pflege: die RegenerationFür eine Spielwiese im eigenen Garten muss sich der Hobbygärtner für einen robusten Rasen entscheiden, der einer hohen Belastbarkeit ausgesetzt werden kann. Hierfür sind die Samenmischungen für Sportrasen besonders gut geeignet. Doch gerade dieser robuste Rasen benötigt auch ein wenig Pflegeaufwand, damit er trotz der großen Belastung schön und ansehnlich bleibt.
Naturrasen als Alternative zum pflegeintensiven englischen RasenPflegeleicht und bunt, das ist Naturrasen, der einfach auch im eigenen Garten angelegt werden kann. Gemäht werden muss ein Naturrasen nicht, da ansonsten die vielen Blumen und Unkräuter zerstört würden und somit der natürliche Lebensraum vieler Insekten. So ist der Naturrasen optimal für Naturliebhaber geeignet, die nicht viel Zeit in die Rasenpflege investieren möchten.
Rasen im Schatten - häufig sehr feuchtOftmals entstehen durch Bäume oder die Hauswand große Flächen, die im Tagesverlauf nur sehr wenig Licht erhalten. Oftmals wächst hier das Gras sehr schlecht und durch den Schatten und die damit verbundene Feuchtigkeit, bildet sich häufig Moos. Im schlimmsten Fall nimmt das Moos überhand. Dem kann man mit speziellem Schattenrasen entgegenwirken.
Englischer Rasen bedarf viel PflegeEnglischer Rasen - Besonders edlen Rasen im eigenen Garten zu haben ist der Traum vieler Rasenbegeisterten. Rasen der sattgrün, gepflegt und dicht steht. Ein guter englischer Rasen, auch Golfrasen, ist im Eigentlichen nicht für den Garten gedacht, aber natürlich je nach Geschmack auch hier angebracht.