Überwintern von Pflanzen, Blumen

AgaveWenn die Gartensaison dem Ende zugeht, will der Gärtner sich ausruhen und seine Aufmerksamkeit anderen Dingen als dem Garten zuwenden. Aber seine Arbeit ist meist noch nicht getan, es gibt viele Pflanzen, die einige Ansprüche an die Überwinterung stellen. Besonders die Pflanzenfreunde, die fremde Gäste schätzen, haben einiges zu tun:

Es gibt Pflanzen, die ohne eine besondere Behandlung bei uns überwintern können, weil sie in einem ähnlichen Klima zu Hause sind, wie es bei uns gegeben ist. Alle Pflanzen jedoch, die aus den Tropen oder Subtropen oder aus mediterranen Gebieten stammen, kommen mit dem Winter bei uns nicht wirklich gut zurecht. Dies Pflanzen benötigen im Winter immer Ihre Hilfe, weil sie besondere Anforderungen stellen, das betrifft die Temperatur, den Lichtbedarf und die Luftfeuchtigkeit.

Bevor Sie sich überlegen, wie sie diese Gewächse überwintern können, müssten Sie deshalb die Bedürfnisse jeder einzelnen dieser Pflanzen genau erkunden. Dann können Sie beginnen, die passenden Überwinterungsquartiere zu suchen, meist stehen Ihnen rund um Haus und Garten mehr Möglichkeiten zur Verfügung, als Ihnen auf Anhieb bewusst ist:

Wenn Sie über ein Gewächshaus verfügen, können Sie die Bedürfnisse dieser Pflanzen meist recht einfach erfüllen. Ein Gewächshaus kann frostsicher gemacht werden, ist hell genug, belüftbar und kann im Notfall sogar beheizt werden.

Nicht wenige Pflanzen können im Keller überwintern, zumindest dann, wenn Sie Ihren Keller nicht (vollständig) mitheizen. Wenn in Ihrem Keller die Temperaturen nicht über etwa 10 Grad steigen und nicht unter etwa 2 Grad sinken, können hier alle Pflanzen überwintern, die eine Winterpause einlegen. Sie kommen im Winter auch ohne Licht aus, sie müssen nur frostsicher untergebracht werden. Dazu gehören verschiedene Pflanzengäste, die Ihre Blätter abwerfen (z. B. Brugmansien, Solanum) und einige Blumenarten (z. B. Fuchsien, Petunien), die nach der Sommersaison gerne eine Pause genießen.

Wenn Ihr Keller mitgeheizt wird oder sich selbst aufheizt, weil die Heizung hier steht, ist er leider nicht geeignet, um irgendeine Pflanze in ihm überwintern zu lassen. Denn alle Pflanzen, die im Warmen überwintern können, wachsen im Winter auch weiter - und damit brauchen sie auch Licht, alles Licht, was die Winter bei uns überhaupt zu bieten haben.

Andere Orte, die ein geeignetes Winterquartier für Exoten abgeben könnten, sind der Wintergarten, das Treppenhaus und die Garage, mit ein wenig Überlegung und Information werden Sie sicher einen guten Platz für alle fremden Gäste finden. Wenn absolut nichts zu finden ist: Es gibt Dienstleister, die beim Überwintern von Pflanzen helfen.

Wenn Sie zu den Gärtnern gehören, die sich gerne mit einheimischen Pflanzen umgeben, haben Sie es bei der Überwinterung leichter. Diese Pflanzen sind an unsere Bedingungen angepasst und brauchen fast keine Hilfe bei der Überwinterung. Nur Kübelpflanzen, die den Sommer auf dem Balkon oder der Terrasse verbracht haben, sollten auf den Winter vorbereitet werden und nicht einfach über die kalte Jahreszeit vergessen werden, dann könnten sie das nächste Frühjahr nicht mehr erleben.

Und vor allem sollten Sie an eines denken: Fast alle Pflanzen brauchen auch im Winter gelegentlich ein wenig Wasser!
geranien3 fl
Geranien, die richtiger Weise Pelargonien heißen, sind mehrjährige aber nicht winterharte Pflanzen. Leider werden sie nach einer Gartensaison oft entsorgt. Aber wenn man sie überwintert, kann man sich den Neukauf im Frühjahr sparen. Doch wie kann man Geranien winterfest machen und was ist für die Winterpflege wichtig?

Ginster
Zu den Pflanzen mit Mehrwert gehört der Ginster, der einige Schmetterlingsraupen ernährt. Je nachdem, ob Sie den Ginster auf dem Balkon stellen oder in den Garten pflanzen möchten, brauchen Sie dann einen echten winterharten Ginster oder erwerben eine Kübelpflanze, dann muss der Ginster richtig überwintert werden. Denn es gibt einige Ginster: 

Balkonpflanzen
Hier sind ein paar Tipps um einen prächtigen Blumensegen über Sommer zu haben und auch die Blumenpracht über den Winter zu bekommen. . Natürlich müssen Balkonblumen und Balkonpflanzen richtig gepflegt werden. Nur ab und zu Wasser und hier und da ein wenig Dünger reicht nicht aus.


blaetter1_fl
In der Heimat des Mammutblatts, in Südbrasilien, kann es bis zu – 10 ˚C kalt werden, aber nur selten und nicht kälter. Bei uns muss in den meisten Gegenden mit lang anhaltendem Frost und tieferen Temperaturen gerechnet werden. Erfahren Sie wie Sie die Pflanze richtig überwintern.

frost3_fl
Die letzten Winter waren deutschlandweit hart und lang. Selbst in sonst milden Lagen gab es eine Menge Frostschäden. Gerade auch der beliebte Kirschlorbeer hat vielerorts etwas abbekommen. Man erkennt die Schäden an den braunen Blättern. Zu diesen kommt es meist bei einem Zusammenspiel von Frost und Sonne und dazu Wind. Das macht vielen Pflanzen zu schaffen.

Strelizie
Durch ihre besonders schöne Blüte werden Strelizien auch Paradiesvogelblume genannt. Dies kommt daher das die Blüte an einen Vogelkopf erinnert. Allerdings verträgt diese keinen Frost und daher werden Strelizien auch in der Regel als Kübelpflanzen gehalten. Erfahren Sie alles zur Überwinterung.

Calla
Während der vierteljährlichen Wachstumsphase, die meist von Januar bis März andauert, benötigt die Calla kühlere Temperaturen von 10-14°C. Im Anschluss gelten für die weiße Zimmer-Calla wärmere Temperaturen von 16°C. Erfahren Sie alles über die Überwinterung der Calla.

chrysantheme3_fl
Die schönsten Blumen des Herbstes sind die Chrysanthemen. Sie leuchten in allen Farben, außer in Blau, und sie blühen unermüdlich bis in den Dezember hinein. Erfahren Sie wie Sie die Pflanze erfolgreich überwintern können.

Buchsbaum
Unsere einheimischen Pflanzen sind hervorragend auf unsere Winterverhältnisse vorbereitet. Anders verhält es sich mit Pflanzen, deren Heimat in wärmeren oder einfach anderen Klima liegt. Drei Dinge sind es, die den Pflanzen aus fernen Ländern bei uns im Winter zu schaffen machen.