Kräuter, Gartenkräuter & Gewürze

SonnentauDie rundblättrige Sonnentau-Pflanze oder Drosera rotundifolia gehört zu den fleischfressenden Gewächsen und übt daher einen besonderen Reiz auf Pflanzen-Fans aus. Zudem hat sie durch ihren insektenfangenden Effekt auch noch praktischen Nutzen. Worauf es bei der Pflege ankommt, verraten die folgenden Tipps.    
Die Silberdistel-Pflanze oder Carlina acaulis, wie diese mit botanischem Namen heißt, steht in Europa unter Naturschutz. Kein Wunder, denn die dekorative Distel findet sich in der Natur nur noch selten. Ein Grund mehr, das Gewächs im eigenen Garten zu ziehen. Die folgenden Pflege-Tipps verraten, worauf es dabei ankommt.
MaggikrautLiebstöckel oder Maggikraut, wie die würzige Pflanze auch genannt wird, anzupflanzen ist mit dem richtigen Wissen ein Kinderspiel. Und auch für Anfänger im Garten problemlos möglich. Dazu ist das Kraut eine aromatische Bereicherung für die Küche und die Gesundheit.
Violette SchwertlilieDie Schwertlilie inszeniert sich mit einer Blütenpracht, an die andere Gartenblumen nur schwerlich heranreichen. In einer unglaublich vielseitigen Sortenvielfalt ist für jeden Gestaltungswunsch und nahezu jeden Standort eine atemberaubende Iris zu entdecken. Informieren Sie sich hier über fachgerechtes Pflanzen und ziehen Vorteile aus praxisnahen Pflege-Tipps.
krauter-in-toepfen-hg-flStinkener Nieswurz gehört zu den Hahnenfußgewächsen. Er mag kalkhaltigen Boden, gerne auch Lehm oder Löß in lockerem Zustand. Alle Pflanzenteile sind stark giftig, deshalb ist Vorsicht geboten.
lavendel-stauden-300-flAm Lavendel kommt man im Alltag kaum vorbei: Tee, Parfüm, Raumsprays und sogar Schokolade wird mit dem Duftkraut veredelt. Wenn Sie eigenen Lavendel im Garten anbauen, können Sie daraus im Handumdrehen schöne Duftsäckchen basteln. Eine prima Geschenkidee.
SchopflavendelDer Schopflavendel ist eine beliebte Zierde in jedem Garten. Sein Aroma steht dem Echten Lavendel in nichts nach, während die schopf-ähnlichen Blütenstände einen besonderen Hingucker bieten. Dennoch ist der Schopflavendel eine eigenständige Pflanzenart, die besonders im Winter in Bezug auf die Pflege Beachtung bedarf.
kueche-kochen3 flViele kennen seinen Duft, doch der Name kommt ihnen weniger geläufig vor: Die Rede ist von Vetiver. Sein intensiver, balsamischer Duft findet in der Parfümherstellung, Aromatherapie und Naturheilkunde Anklang. Wir stellen die Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten des Vetivergrases genauer vor.
verbene-eisenkraut-pflanzen-300-flZu den auffälligsten Merkmalen von Ysop gehören seine dunkelblauen Blüten, die sich als Scheinähren ausformen, und die vierkantigen Stängel. Ysop ist auch als Eisenkraut bekannt, was man auf die Verwendung der Pflanze als Heilkraut zurückführen kann. Was sollte man als Hobbygärtner über Ysop wissen?
In Asien nennt man sie "Blume der Blumen", dabei handelt es sich bei Ylang-Ylang eher um ein Gehölz. Hierzulande kann man das Annonengewächs als Strauch oder Topfpflanze kultivieren. Seine Vorzüge liegen in dem kräftigen Duft, den zahlreichen Blüten und dem robusten Wuchs.
menschen5 flKein Wortspiel: Die Gedächtnispflanze trägt ihren Namen tatsächlich deshalb, weil sie in der ayurvedischen und der traditionellen chinesischen Medizin unter anderem zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit verordnet wird. Kann man die Pflanze hierzulande im Garten ziehen?

beinwell-beet-hg-flBeinwell ist eine anspruchslose Pflanze: Es genügt, wenn man eine Wurzel in die Erde steckt. Sie geht sehr wahrscheinlich im Frühjahr auf. Einmal im Garten, lässt sich Beinwell leicht vermehren. Es gibt verschiedene Verwendungsmöglichkeiten.

beinwell-garten-hg-flEher unscheinbar, fällt der Beinwell vor allem wegen seiner violetten Blüten auf. Im Garten lässt er sich leicht vermehren. Seinen Wirkstoffen wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Deshalb ist die Beinwell-Salbe eine begehrte Verwendungsform.

Echtes JohanniskrautSeinen Namen verdankt dieses Mittsommergewächs dem Johanni-Tag, also dem 24. Juni. Dementsprechend zeigt uns das Johanniskraut zwischen Ende Juni bis weit in den September seine gelben Blüten. Kennen Sie dieses Heilkraut? Wenn nicht, dann erfahren Sie hier, warum es so besonders ist.
teeAls Heilpflanze des Jahres 2004 erlangte das Tausendgüldenkraut wieder etwas Bekanntheit. Hobbygärtner kennen es allerdings selten und wissen nicht um seine Wirkung und Bedeutung für den Kräutergarten. Wir haben hilfreiche Tipps und Hintergrundwissen zusammengetragen.
gotu-kola_karola-schmittDie Natur hat zahlreiche Heilkräuter in ihrem Angebot, Gotu Kola ist eines davon. Obwohl es sich um eine chinesische Pflanze handelt, lässt sie sich auch bei uns kultivieren. Wichtig ist, dass sie im Winter ins Haus geholt wird und warm überwintert. Weitere Pflege-Tipps erfahren Sie hier.
klee3_flAuf Wiesen und Äckern trifft man oft auf Rotklee: Er ist zunächst ein gutes Futtermittel, aber für Gärtner eher ein Dorn im Auge, weil er sich gerne im Rasen ausbreitet. Wer mehr über die positiven Seiten des Rotklees und seine mögliche Verwendung erfahren will, sollte unseren Fachbeitrag lesen.
pfefferminzSie möchten im Garten Kräuter für die eigene Hausapotheke anpflanzen? Oder das Repertoire an Kuchengewürzen erweitern? Dann sollten Sie die typischen, pflegeleichten Heilkräuter kennen, welche in unseren Breiten ohne großen Aufwand kultiviert werden können.
krauter-in-toepfen-hg-flDie Chinesische Yamswurzel ist eine sich windende, krautige Kletterpflanze mit weißen Blüten. Botaniker nennen sie auch Shan Yao. Die Wurzelknollen der Pflanze spielen für Ihre Verwendung als Heilpflanze eine entscheidende Rolle.
gartenmauer-anlegen-300-flDer Breitwegerich ist an Wegrändern, Böschungen, Zäunen, aber selbst auf Rasenflächen und Plattenwegen zu finden. Er verbreitet sich auf vielfältige Weise und begnügt sich mit schwierigen Standorten. Was ist bei dem Unkraut zu tun?
disteln-schoen-hg-flDie Ackerkratzdistel kann man an vielen Wegesrändern sehen. Sie ist vor allem an ihren rosafarbigen Blüten zu erkennen. Gärtner haben an der Distel jedoch wenig Freude: Einmal auf dem Grundstück, kann sie sich stark wuchernd verbreiten.
Neben all seinen Vorzügen, hat Acker-Schachtelhalm eine dunkle Seite, die Hobbygärtnern erhebliches Kopfzerbrechen bereitet. Wo sich Zinnkraut erst einmal niedergelassen hat, ist es nur selten wieder restlos zu vertreiben. Völlig hoffnungslos sind die Aussichten einer erfolgreichen Bekämpfung dennoch nicht. Lesen Sie hier, wie Sie Acker-Schachtelhalm im Rasen und Garten vernichten.
minze-kueche-hg-flSeit Jahrhunderten sammeln Menschen Kräuter für Heilzwecke oder als Würze für Speisen. Leider wurde der Lebensraum vieler wertvoller Wildkräuter in unseren Breiten dezimiert, sodass man heutzutage vor allem darauf achten muss, keine Arten zu sammeln, die unter Naturschutz stehen.
Bekannt als immergrüne, pflegeleichte Zwergsträucher, finden Heidekraut und Besenheide bei vielen Hobbygärtnern einen Platz im Heidebeet. Die Zuchtsorten beider Pflanzengruppen können hier oder an anderen Standorten beliebig miteinander kombiniert werden. Wichtig ist: viel Sonne, ein saurer Torfboden und Rindenmulch als Bodenabdecker.
weinraute-blueten-hg-flAls immergrüner, mehrjähriger Halbstrauch erreicht die Weinraute bei guten Wuchsbedingungen eine höhe von einem Meter. Ihre Blühphase dauert von Juni bis August. Dann leuchten ihre zarten Blüten in hellem Gelb. Ihre Blätter können als Würzkraut verwendet werden. Die Möglichkeiten sind vielfältig.
Zinnkraut fordert Hobbygärtner heraus, wie keine zweite Pflanze. Ausgestattet mit einem unschlagbaren Überlebenskonzept, ist Equisetum arvense kaum mehr aus dem Garten zu vertreiben. Konträr dazu verfügt die Gefäßsporenpflanze über viel gelobte Heilkräfte, verhindert und kuriert gefürchtete Pflanzenkrankheiten. Stellt sich die Frage: Bekämpfen oder als Heilkraut kultivieren? Folgen Sie hier unserem Versuch einer objektiven Betrachtungsweise.
ranunkelstrauch-busch-hg-flAls Frühlingsbote ist der Hahnenfuß mit Hornveilchen und Primeln im Beet gern gesehen. Die Schnittblume fühlt sich aber auch im Kübel oder Balkonkasten wohl. Bei der Pflege ist Ranunculus acris wenig anspruchsvoll und somit ein Tipp für unerfahrene Hobbygärtner.
Purpursonnenhut ist eine beliebte Sonnenhut-SorteDas Markenzeichen des Sonnenhuts ist sein auffälliger Blütenkopf, der sich kugelförmig von den Blütenblättern abhebt. Das Korbblütlergewächs passt als Staude in den Bauerngarten oder in die bunte Blumenrabatte. Erfahren Sie mehr über die Pflege und Kultivierung der Echinacea.
Spitzwegerich PflanzeMit einem geschulten Blick kann man diesen Wegerich von anderen unterscheiden: Seine Blätter stehen dicht zu einer Rosette zusammen. Die Blüte erinnert an eine Ähre. Die Blütezeit des Spitzwegerichs erstreckt sich von Mai bis Spätsommer. In Wiesen fühlt er sich wohl, ohne besondere Standortansprüche zu stellen. Viele Hobbygärtner kennen ihn auch als Heilpflanze.
Wir alle kennen Senf oder Mostrich als Würzpaste. Aber woraus wird er gemacht? - Den Rohstoff bilden die Samenkörner der Senfpflanzen, denen auch eine Heilwirkung nachgesagt wird. In diesem Beitrag stellen wir verschiedene Verwendungsmöglichkeiten vor.
Die Senega-Staude gehört zu den Kreuzblumengewächsen. Ihre Blüten ähneln jenen des Breitwegerichs und erinnern auch an Kornähren. Am Standort bevorzugen Senega kalkhaltige Böden und Sonne bis Halbschatten. Gepflanzt wird sie gerne wegen ihrer wirkstoffreichen Wurzeln und von Teekennern.