Kräuter, Gartenkräuter & Gewürze

Misteln haben viele gesundheitsfördernde Eigenschaften und eignen sich sehr gut für die Herstellung von Tee. Allerdings sind beim Trocknen der Zweige und der Zubereitung von Misteltee einige wichtige Faktoren zu beachten, damit das Ergebnis gut gelingt und seine heilsame Wirkungsweise entfalten kann.
Frauenmantel ist hierzulande keine Seltenheit. Wo dieses Gewächs Wurzel gefasst hat, da wächst es üppig. Bei diesem großen Angebot sollten Sie beherzt zugreifen. Einfach ein paar herrlich geformte Blätter ernten und trocknen. Frauenmanteltee schmeckt gut und ist auch noch heilsam.
Ein Kräutertee lässt sich ganz einfach selber herstellen und die dafür benötigten Heilkräuter vielerorts in der Natur der Umgebung einsammeln. Nach dem Trocknen lassen sich die verschiedenen heilsamen Pflanzen nach Wunsch und Bedarf mischen und als Heißgetränk pur oder gesüßt genießen.
Himbeerblättertee schmeckt leicht fruchtig, wie die Beeren des Strauches, zugleich aber auch wie ein exotischer Kräutertee. Zudem findet er Anwendung in der Pflanzenheilkunde. Wer Himbeerblätter für Tee trocknen und zubereiten möchte, findet hier die passende Anleitung.
Das aus Japan und China stammende Heilkraut Jiaogulan wird auch als "Kraut der Unsterblichkeit" bezeichnet. Seine Wirkung soll ähnlich der des Ginsengs sein. Die Blätter können hierbei getrocknet oder auch frisch verwendet und vor allem als Tee aufgebrüht werden und sollen gegen Alterung helfen.

Petersilie ist zickig? Jawohl! Im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Zicke gebändigt bekommen – was sich unbedingt lohnt, nur ganz frische Petersilie ist der wahre Geschmacks- und Vitamin-Booster.

Weit verbreitet hat sich im Volksglauben das Gerücht, dass der Bärlauch ab dem Anfang der Blütezeit nicht mehr essbar ist. Diese Behauptung entspricht nicht ganz den Tatsachen, aber es gibt durchaus Gründe für eine Ernte vor der Ausbildung der Blüten.

Mit dem Gewürzlorbeer lassen sich etliche Gerichte verfeinern, weshalb immer mehr Hobbyköche das kleine Bäumchen zu Hause kultivieren. Wer die aromatischen Blätter gerne auf Vorrat haben möchte, kann diese mit wenigen Handgriffen haltbar machen.