Obstgarten & Obst

brombeeren flBrombeeren wachsen oft wild in den Wäldern und sind auch im eigenen Garten leicht zu kultivieren. Sie brauchen unbedingt einen regelmäßigen Rückschnitt, sonst beginnen sie zu wuchern. Weitere Tipps halten wir für Sie bereit.
moosbeere-breit-hg-flWenn Ihnen blaue Moosbeeren begegnen, sind das keine Kranbeeren, sondern Sie befinden sich wahrscheinlich im Pinzgau oder in Tirol, wo unsere Blaubeeren als Moosbeeren bezeichnet werden.Bei Moosbeeren gibt es einen Unterschied zwischen der Gewöhnlichen Moosbeere und der Großfrüchtigen Moosbeere, besser bekannt als Cranberry. Wie werden die Beeren im Garten gepflanzt und gepflegt? Die Moosbeere ist Ihnen unter dem Namen Cranberry sicher präsent. Sie wird in den USA großflächig angebaut. Von dort kam sie als Bestandteil von Müslis, Säften, Marmeladen und Sirups nach Deutschland. Hierzulande gedeiht sie auch im Garten.
johannisbeere-schwarz flDie Schwarze Johannisbeere, Ribes nigrum, möchte Feuchtigkeit und Nährstoffe. Gibt es im Garten einen Kompost, lässt sie sich von diesem gerne Nährstoffe zuführen, eine extra Düngung ist dann nicht nötig. Weitere Tipps lesen Sie hier.
preiselbeeren flDie Preiselbeere ist verwandt mit der Heidelbeere und gehört daher ebenfalls zu den Heidekrautgewächsen, die einen sauren Boden benötigen, um gut zu gedeihen und viele Früchte hervorzubringen. Was sollte man über ihre Pflege wissen? Enge Verwandte der Preiselbeere ist die trendige Cranberry, die allerdings eine Kulturpreiselbeere ist. Beide Sorten sind sehr gesund, da sie eine Vielzahl von Vitaminen beinhalten.
heidelbeereKulturheidelbeeren stammen nicht von den Heidelbeeren ab, die sich hierzulande häufig in den Wäldern finden, sondern von Heidelbeersorten aus Nordamerika. Sie werden größer, lassen sich leicht ernten und schmecken gut.
Gartenheidelbeeren zum Selbstanbau gibt es mittlerweile in vielen SortenGartenheidelbeeren unterscheiden sich von den wild wachsenden Heidelbeeren dadurch, dass sie Hände, Mund und Zähne nicht blau färben. Sie sind auch nicht verwandt mit den heimischen Heidelbeeren, die wild in den Wäldern wachsen.
johannisbeeren-rot-reif-hg-flJohannisbeeren gibt es mit schwarzen, roten oder weißen Früchten. Beim Pflanzen der Sträucher ist darauf zu achten, dass sie etwas tiefer in die Erde gesetzt werden als vorher im Topf. Weitere Tipps zur Johannisbeer-Pflege haben wir hier gesammelt.
stachelbeere-frucht-reif-hg-flStachelbeeren sind an sich recht pflegeleichte Pflanzen. Beim Kauf sollte möglichst eine Sorte gewählt werden, die gegen Mehltau resistent ist. Welche Tipps Sie bei Stachelbeeren außerdem beherzigen sollten, erfahren Sie hier.
Viele Sorten der Tafeltrauben sind pilzresistentTafeltrauben unterscheiden sich von anderen Weinreben dadurch, dass sie nicht zu Wein gekeltert, sondern roh als Obst gegessen werden. Daher werden an diese Sorten andere Anforderungen als an Weintrauben gestellt.
Reife Weintrauben an einer rankenden RebeWeintrauben eignen sich besonders gut für milde Lagen, doch auch für rauere Gegenden gibt es geeignete Sorten. Allesamt benötigen sie jedoch einen sonnigen Platz, damit die Trauben gut ausreifen und ihre Süße entwickeln können. Lesen Sie mehr über die Weinkultivierung aus selbst gezogenen Traubenkernen.
Die Zierjohannisbeere Ribes sanguineum schmückt den Garten im Frühjahr mit einer weißen, gelben oder rosafarbenen Blütenpracht, der später im Jahr Fruchtstände mit schwarzglänzenden kleinen Beeren folgen. Ein würziger Duft und eine unkomplizierte Pflege machen die Blutjohannisbeere zu einem begehrten Zierstrauch im Garten.
himeeren-strauch-hg-flWer Beerenobst mag und im eigenen Garten anpflanzt, wird sich ungern auf eine Sorte beschränken. Johannisbeeren, Stachelbeeren, Him- und Brombeeren können bestens kombiniert werden. Sofern der Platz auf dem Grundstück ausreicht.
Walderdbeeren können im Garten und im Balkonkasten kultiviert werdenWo der Waldboden Feuchtigkeit und Schatten bietet, ist in kleinen, leicht sonnigen Lücken die Walderdbeere zuhause. Diese Standortbedingungen kann man im Garten nachahmen und eigene Walderdbeeren anbauen. Wir geben einen Leitfaden mit den wichtigsten Pflegehinweisen.
Jostabeeren haben ihre Farbe eher von den JohannisbeerenDie Jostabeere oder Jochelbeere ist eine Kreuzung aus der Johannisbeere und der Stachelbeere, aus den ersten Silben dieser beiden Pflanzen entstand ihr Name. Sie wächst als Strauch, der bis zu 1,80 m hoch und 2,50 m breit werden kann.
Andenbeeren kennt man hierzulande auch als PhysalisPflanzenliebhaber kennen die Andenbeere auch unter den Namen Kapstachelbeere, Blasenkirsche oder einfach nur Physalis. Ihre Gattung umfasst etwa 90 Arten. Die Pflege der südamerikanischen Gewächse gestaltet sich einfach. Sie wachsen ausladend und beanspruchen daher viel Platz. An einem vollsonnigen Standort und im nährstoffarmen Substrat trägt sie schmackhafte und vitaminreiche Früchte.
schwarze Johannisbeeren - ribes nigrumIn vielen hiesigen Gärten sind leckere Beerensträucher zu finden. Der Grund hierfür ist natürlich auf der einen Seite die Pflegeleichtigkeit, hinzu kommt die Vielfalt der verschiedenen Beeren, die von Himbeeren über Brombeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren bis hin zu Preiselbeeren oder Heidelbeeren reichen. Alle diese Sorten sind sehr gesund und vitaminreich und schmecken vom Strauch in den Mund ebenso wie verarbeitet.
brombeeren-schale-hg-flBrombeeren gelten als reichtragend. Je nach Sorte kann man von Juli bis Ende Oktober ernten - von kleinen runden bis riesigen, länglichen Früchten in Schwarz. Wenn Sie alles Wichtige zur Pflege von Brombeeren wissen wollen, sind Sie hier richtig.
gaertner-frau-mann-300-flAn sich ist die Honigbeere überaus pflegeleicht, noch dazu winterhart - und sie überzeugt durch einen aufrechten, jedoch vergleichsweise langsamen Wuchs. Sie kennen die Beere nicht? Dann wird es Zeit!
johannisbeeren-breit-hg-flOb rote, weiße oder schwarze Früchte: Johannisbeeren sind wertvolle Vitamin-C-Spender, leicht zu kultivieren und beanspruchen wenig Platz. Obstgärtner schätzen die Beeren, unabhängig von ihrer roten und weißen Ausprägung.
brombeeren flDie tiefschwarzen, aromatischen süßen Beeren von Brombeersträuchern lassen sich zu herrlichen Marmeladen verarbeiten. Ob an einem Zaun oder einer Mauer - eine Brombeerhecke ziert fast jeden Obstgarten.
HeidelbeerstrauchHeidelbeeren erhalten immer mehr Einzug im hauseigen Garten. Sie sind vielfältig einsetzbar und zeichnen sich in ihrem herbsüßen Geschmack aus. Erfahren Sie in unserem Spezialbeitrag alles Wissenswerte über die "Blaubeere".
Pfirsiche sind sehr schmackhaft und eine besonders beliebte Frucht. Um sie weiterzuverarbeiten, sollte man ihre Haut abziehen und natürlich muss auch der Kern entfernt werden. Erfahrene Pfirsichgärtner kennen dabei einige Kniffe.
Das Dörren oder Trocknen von Lebensmitteln ist die älteste den Menschen bekannte Methode, Lebensmittel haltbar zu machen. Am besten ist es sicher, sie luftzutrocknen. In unseren Breiten sind Dörrgeräte die richtigen Hilfsmittel dafür.
Reichhaltige Obstschale - wer die Früchte dörrt, kann sie für den Winter haltbar machenDas Trocknen von Obst und Früchten wird auch als Dörren bezeichnet und ist in dieser Form schon seit Jahrhunderten bekannt. Es zählt zu den ältesten Konservierungsmethoden für Lebensmittel. Erfahren Sie hier, wie es funktioniert.
feigen2 flFeigen zu trocknen ist die älteste Methode, diese leckeren Früchte haltbar zu machen. Getrocknete Feigen enthalten etwa sechsmal so viel Energie wie frische Feigen. Wie man diese Leckerei zubereitet, ist kein Geheimnis.
Trockenobst ist lecker. Man kann es fertig kaufen oder aber auch selbst herstellen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Günstig ist ein Dörrautomat, aber es funktioniert auch im Backofen oder teilweise der Mikrowelle.
kirscheKirschen sind eine köstliche Beilage oder Sauce zu vielen süßen und auch pikanten Leckereien. Und sie sind ein wichtiger Bestandteil vieler traditioneller Backkunstwerke, von der Schwarzwälder Kirschtorte bis zur Käse-Sahne-Torte.
loewenzahn3_flÄrgern Sie sich über Löwenzahn im Rasen? - Vielleicht tröstet Sie, dass es eine durchaus nutzbringende, ja sogar leckere Verwendung für den gelben Überfluss gibt: Sie können aus den Blüten Löwenzahngelee und Löwenzahnhonig herstellen.
quitten-marmelade_flHaben Sie das Glück, dass ein Quittenbaum in Ihrem Garten steht? - Quitten haben nicht nur einen besonders feinen Geschmack, sie enthalten auch viel Gesundes. Wenn Ihr Baum im Spätherbst reiche Ernte bringt, können sie Quittengelee zubereiten.
marmelade5_flEin Hobbygärtner erfreut sich nicht nur an seinem gepflegten Gartenparadies, sondern vor allem auch an den Früchten seiner Arbeit in Form von frischem Obst und Beeren. Marmeladen sind eine beliebte Form, das geerntete Gut zu verwenden.
stachelbeere2_flStachelbeeren sind kleine Powerpakete. Sie haben positiven Einfluss auf unseren Organismus. So wirkt ihr Genuss darmreinigend, entgiftend, haarwuchsfördernd und entwässernd. Machen Sie sich die Wirkung zu Nutze - mit Stachelbeermarmelade.