Gartenhäuser, großes Gartenzubehör

Wer den Garten nicht am Haus hat, für den ist ein Gartenhaus eine schöne Sache. Bei entsprechender Grösse kann man in ihnen auch einmal übernachten. Gartenhäuser eignen sich gut für Familienfeiern. Sie haben meist eine kleine Küche, eine Toilette und ein oder zwei Wohnräume. Oftmals hat man einen über eine Leiter zugänglichen Schlafboden, wo alle übernachten können, sollte es mal notwendig werden.
Es gibt die verschiedensten Gartenhäuser, die meisten aus Holz. 

In solch einem Häuschen kann man auch ganz bequem eine Sauna unterbringen. Wer zu Hause keinen Platz hat, verlegt sie in das Gartenhaus. Es gibt die verschiedensten Angebote von Saunen. 
Auch als Gerätehäuschen sind die Gartenhäuser geeignet. Einige sind in etwa so gross wie eine Garage und gut zur Unterbringung von Gartenmöbeln, Rasenmäher und Co. geeignet. Diese kleinen Gartenhäuser lassen sich auch ganz leicht selber bauen. Die grösseren sind schon schwieriger, aber mit der Hilfe von Freunden und einem kompetenten Berater auch kein Problem. Bausätze sind ziemlich einfach in der Montage.

Auch das Gewächshaus ist ein Gartenhaus. Erfahren sie hier mehr über diese nützlichen Glashäuser. Man kann auch sie als Bausatz bestellen. Meist muss nur noch ein Fundament gegossen werden und darauf wird es dann aufgebaut.  Gerade bei Gewächshäusern gibt es grosse Unterschiede, nicht nur im Preis. Da ist es besonders wichtig, sich im Vorfeld genau zu informieren.
 
Auch bei Gartenhäusern gibt es grosse Unterschiede, sowohl bei der Auswahl der Materialien, als bei der Grösse und im Preis. Man muss immer bedenken, wie häufig so ein Haus genutzt wird und ob sich die Grösse der Ausgabe rechnet.
Ansonsten finden Sie hier noch Informationen über verschiedene Zelte, Lauben und Pavillons.
Partyzelt: praktische Modelle

Eine Party steht bevor, das Wetter ist mehr als wechselhaft, die Nerven der Gastgeberin liegen blank, kurz: Ein Partyzelt muss her.

garten-party flDer Gastgeber kann sich noch gut an den Aufbau des letzten vom Nachbarn geborgten Zeltes erinnern - unendlich viele Einzelteile, niemand wusste, was wohin kam, es schien auch einiges zu fehlen, bis ein wackliges Zelt stand, war mehr als ein halber Tag vergangen. Gibt es auch Partyzelte, mit denen man einen solchen Aufwand nicht hat? Aber natürlich:

Vorteile eines praktischen Partyzelts

  • Das Partyzelt generell ist schon eine ziemlich geniale Idee: Die Menschen heute feiern gerne zu Hause, zeigen ihren Freunden gerne das eigene schöne Heim. Wenn man nicht jedes Mal sehr genau überlegen möchte, auf welche Personen man eine Einladung beschränkt, wird viel Platz für die Gäste gebraucht. Das Partyzelt, das bei Bedarf im Garten aufgestellt wird, erlaubt es, eine bunte Mischung von Gästen einzuladen - so wird die Gesellschaft natürlich auch viel lustiger.
  • Ein Partyzelt, das sehr schnell aufgestellt ist oder im Bedarfsfall nur mit einer Plane belegt werden muss, stellt aber noch viel mehr Verwendungsmöglichkeiten zur Verfügung. Es kann z. B. eingesetzt werden, wenn Sie mir mehreren Helfern Ihre Obsternte verarbeiten, so bleibt das Haus sauber.
  • Ein Partyzelt, das sehr schnell aufgestellt werden kann, kann sogar dazu führen, dass Sie viel weniger Arbeit mit Ihren Gartenmöbeln haben. Es geht nämlich viel schneller, vor einem drohenden Regenguss ein faltbares Partyzelt über die Möbel zu stellen, als sie wegzuräumen oder einzeln in Schutzhüllen zu verpacken.
  • Ein Partyzelt kann sich sogar in der Wintersaison nützlich machen, wenn Sie nicht genug Platz haben, um Ihren Gartenmöbeln ein schützendes Winterlager im Haus zu bieten. Sie werden dann gut isoliert im Zelt untergebracht, das außen vielleicht mit einer zusätzlichen Plane versehen wird.

Nachteile des Partyzelts

Gerade beim Faltzelt werden Ihnen im Laufe der Zeit einige Gelegenheiten einfallen, bei denen Sie den praktischen Zusatzraum einsetzen könnten. Sie dürfen dabei nur nie vergessen, dass das Partyzelt kein gemauerter Bau ist, vor allem kräftigen Winden sind die Partyzelte wirklich nicht gewachsen.

Preise für Partyzelte

pavillon flWirklich praktisch ist ein Alu Faltpavillon, der nicht aufgebaut wird, sondern einfach aufgefaltet. Die einfachsten Pavillons solcher Machart werden in einer Größe von 3 x 3 Metern für etwa 80,- € verkauft. Den Faltpavillon gibt es auch in der komfortablen Größe von 3 x 6 Metern für rund 200,- Euro. Diese Partyzelte sind in wenigen Minuten aufgebaut, wenn sie nicht gebraucht werden, können sie platzsparend zusammengeklappt verwahrt werden. Ein großer Vorteil der Falt-Partyzelte ist auch, dass Sie eine Einheit darstellen, es gibt also nicht unzählige Einzelteile, von denen im Laufe eines jeden Einsatzes einige verloren gehen können.

Die Faltzelte vom Profi sind deutlich stabiler und mit höhenverstellbaren Füßen ausgestattet, die eine Aufstellung auch in unebenem Gelände erlaubt. Eine speziell ausgearbeitete Kuppel garantiert den schnellen Ablauf von Regenwasser, die Nähte sind versiegelt und machen viele Auf- und Abbauten mit. Diese Partyzelte sind wirklich sekundenschnell auf- und abgebaut, einen Pavillon von 3 x 3 Metern gibt es ab rund 260,- €, in der Größe von 3 x 4,5 Metern für knapp 290,- €, mit den Maßen 3 x 6 Meter ab etwa 370,- €.

Ebenfalls eine praktische Alternative ist ein Partyzelt mit Metallgerüst, das während der Saison ständig im Garten stehen bleibt. Es wird in einer Größe von 3 x 3 m ab etwa 100,- € verkauft, mit cremefarbenem Dach und weißen Moskitonetzen an den Seiten. Solche Pavillons gibt es auch in schlichter Rechteckform, mit den Maßen von 3 x 2,85 m für rund 180,- €. Oder Sie entscheiden sich für ein schmuckes Partyzelt mit Hartholzgerüst, das für etwa 250,- € in Ihrem Garten aufgestellt werden könnte. Das stabile Holzgestänge integriert beim Aufbau in jeder der vier Ecken einen Pflanzkasten, dieser Grundbau mit der Größe von 3 x 3 Metern wird bei Bedarf mit einer Bespannung aus beschichtetem Polyestergewebe versehen, die einen Windauslass im Giebel hat.

Wenn es Ihnen mehr um praktischen Schutz im Garten geht als um die Unterbringung zahlreicher Gäste, gefällt Ihnen vielleicht die Hollywoodschaukel im Partyzelt. Sie ist komplett in das Partyzelt integriert, das über Seitenwände aus einem transparenten Moskitonetz verfügt. Dieses optische Highlight für Ihren Garten kostet knapp 600,- €.

Wenn Ihr Partyzelt eher etwas größer sein sollte, Sie es aber trotzdem gerne auch an anderen Orten einsetzen möchten, könnten Sie sich ein aufblasbares Partyzelt anschaffen, das aber in der kleinsten Größe von 4 x 4 m Innenraum schon knapp 2.500,- € kostet. Dafür ist es verhältnismäßig leicht zu transportieren und verfügt über ein integriertes, leistungsstarkes Gebläse, das für sehr schnellen Aufbau sorgt.

Händler und Hersteller von Partyzelten

garten-party2 flEinfache Faltpavillons werden in vielen Internet-Shops angeboten, z. B. von der Yagma GmbH aus 14513 Teltow unter www.worldofproduct.de. Eine gute Auswahl von Partyzelten zum Falten bietet auch die LG Freizeitwelt Großhandel GmbH aus 97505 Geldersheim, www.freizeitwelt.de. Hier gibt es aber auch beständigere Partyzelt-Ideen, wie den Hartholzpavillon mit Pflanzkästen.

Die stabilen Profi-Partyzelte zum Falten werden von den Markenherstellern Brunner und Tentastic gefertigt, sie werden z. B. von der Georg Kuhn GmbH aus 77656 Offenburg unter www.kuhnshop.de vertrieben. Verschiedene interessante Partyzelte für den etwas längeren Aufenthalt im Garten, z. B. den Pavillon mit der Hollywoodschaukel, hat die CLP Trading GmbH aus 22869 Schenefeld im www.pavillonshop24.de anzubieten.

Das aufblasbare Partyzelt, das sich gut transportieren lässt, gibt es bei der Firma Femax-Zelte aus 56579 Rengsdorf, zu bestellen unter www.zelthersteller.com.

Fazit

Praktisch ist ein Partyzelt im Garten auf jeden Fall. Wenn es auch praktisch im Aufbau sein soll, sollten Sie sich nach einem Faltpavillon umsehen. Oder Sie entscheiden sich für eine Version mit einem festen Grundgerüst, das einige Zeit im Garten stehen bleibt.

Balkongeländer aus Glas

Ein Balkon steigert den Wohnwert einer Immobilie enorm. Um die Brüstung - also die Absturzsicherung bzw. das Geländer - zu montieren kann man zwischen den verschiedensten Materialien wählen.

balkon-glas flIm Trend liegen Kombinationen aus Edelstahl und Sicherheitsglas. Solche eleganten Balkongeländer passen optimal zu modernen Neubauten. Die Brüstungen können aus verschiedenen Arten von Glas bestehen, wie etwa aus Verbundscheibenglas (VSG) Einscheiben-Sicherheits-Glas (ESG), Acryl- oder Plexi-Glas.

Vorteile von Balkonbrüstungen aus Glas

Glas für die Balkonbrüstung sieht nicht nur modern aus, sondern bietet noch dazu einige Vorteile.

  • Das Material verleiht der Konstruktion eine gewisse Leichtigkeit.
  • Der hinter dem Balkon liegende Wohnraum wird durch die gläserne Balkonbrüstung nicht verdunkelt
  • Gleichzeitig bleibt die Sicht nach draußen frei.
    • Selbst neugierige Blicke lassen sich durch eine Ausführung in Milchglas oder eine satinierte Oberfläche aussperren.
    • Mit gefärbtem Glas ist zudem ein leichter Sonnenschutz möglich.
    • Entsprechende Oberflächenbehandlungen, wie etwa der Lotus-Effekt, erleichtern die Reinigung des Geländers aus Glas.
    Nachteile von Balkongeländern aus Glas

    Balkongeländer aus Glas sehen sehr modern aus, weshalb sie nicht zu jedem Baustil passen. Weitere Nachteile sind:
    • Für Familien mit kleinen Kindern sind gläserne Balkongeländer nicht unbedingt empfehlenswert, wegen Bruchgefahr und Fingerabdrücken.
    • Nicht oberflächenbehandeltes Glas lässt sich in schwindelnden Höhen nur schwer sauber halten.
    • Normal transparentes Glas versperrt nicht die Blicke von Außen (fehlender Sichtschutz).
    • Verhältnismäßig hohe Kosten für leicht zu reinigendes Glas mit Sichtschutz.
    Preise

    Je nach Art des Glases (siehe oben) variieren natürlich auch die Preise. So sollte man pro laufenden Meter beispielsweise für ein Geländer aus Acryl-Glas inklusive Pfosten und Handlauf rund 300 Euro kalkulieren. Für eine fünf Meter lange Front aus Glas mit matter Folie inklusive der Pfosten und Handlauf aus Edelstahl sollte man ein Budget von etwa 1700 Euro veranschlagen. Hinzu kommen bei beiden Preisbeispielen noch die Kosten für die Montage und die Verankerung. Sinnvoll ist es sich von den Balkonbauern kostenlose Festpreisangebote geben zu lassen.

    balkon-flHersteller und Händler

    Hergestellt werden Balkongeländer mit Verkleidungen aus Glas von vielen Metallbaufirmen, die sich auf die Montage von Balkonen spezialisiert haben. Das können unter anderem folgende Firmen sein:
    • Düsediekerbäumer Metallbau GmbH (herford-metallbau.de)
    • Glassline GmbH (balardo.de)
    • Metall & Gestaltung Peter Schmitz (schmitz-peter.de)
    • Weizel Metalltechnik (weizel-metalltechnik.de)
    Bezogen werden können Balkongeländer aus Glas entweder direkt über den Hersteller bzw. den Balkonbauer oder auch über verschiedene Händler oder Internetshoppingplattformen wie z. B. ebay.de, huero.de, holzkomplett.de, yatego.com.

    Weiterführende Hinweise

    Entscheidet man sich für ein Balkongeländer aus Glas, dann sollte man auf keinen Fall auf eine Glasversicherung verzichten. Bitte unbedingt vorher mit der Versicherungsgesellschaft klären, mit welcher Police ein Balkongeländer aus Glas versichert werden kann. Meist ist die Glasversicherung ein Teil der Hausratversicherung. Wissen sollte man dann aber auch noch, dass die Versicherung meist nur dann zahlt, wenn das Glas vollständig kaputt ist. Leichte Kratzer oder ähnliches werden also meistens nicht erstattet.

    Kunststoffschrank zur Lagerung von Werkzeug & Gartenutensilien 


    Für eine lange Haltbarkeit von Werkzeugen trägt eine optimale Lagermöglichkeit erheblich bei. In einem speziellen Kunststoffschrank sind Gerätschaften und Gartenutensilien ideal aufgehoben. Ob für den Standort die Garage, ein Schuppen, der Keller oder ein Platz im Freien am geeignetsten ist, kommt auf die Werkzeuge an, die im Schrank verstaut werden sollen.

    gartenhaus-gartenwerkzeug-laube_flElektrisch betriebene Geräte sind in einem trockenen Raum weitaus besser aufbewahrt, weil ihnen Feuchtigkeit schadet. Reine Gartenutensilien können dagegen auch einen Platz in einem Kunststoffschrank im Freien in direkter Nähe der Beete erhalten, dann sind auch keine langen Laufwege nötig. 

    Ausführung
     
    Ein Kunststoffschrank zur Lagerung von Werkzeug und Gartenutensilien gibt es in der Ausführung zur Wandmontage oder als Standschrank. In einem Hängeschrank befindet sich alles in Blickhöhe, für Gartenwerkzeuge mit Stiel ist jedoch kein Platz. Dafür eignen sich hohe Wandschränke, besonders wenn bereits Haken zum Einhängen von Spaten, Rechen und Hacken integriert sind. Fachböden sind am besten stufenlos höhenverstellbar, damit sie dem zu lagernden Werkzeug angepasst werden können. Idealerweise befindet sich auch noch eine Schublade im Schrank sowie diverse Halterungen für Kleinwerkzeug. Je nach Modell und Breite besitzt ein Kunststoffschrank zur Lagerung von Werkzeug und Gartenutensilien eine oder mehrere Flügeltüren bzw. Schiebetüren. In der Regel verhindert ein Schloss den Zugriff von fremden Personen. 

    Vom Material her handelt es sich zumeist um einen hochwertigen Vollkunststoff aus 100% Polypropylen, der eine hohe Tragfähigkeit besitzt. Für den Einsatz im Freien erhält ein Werkzeugschrank mit Türen in nachgebildetem Rattangeflecht ein ansprechenderes Äußeres. In brauner Farbe passt sich ein solcher Schrank besonders gut der Umgebung an. Normalerweise sind Werkzeugschränke in Kunststoff eher in hell- oder dunkelgrau gehalten. 

    Vorteile

    Der größte Nutzen, den ein Kunststoffschrank zur Lagerung von Werkzeug und Gartenutensilien bietet, ist die überschaubare Ordnung. Jedes Gerät ist seinem bestimmten Platz zugewiesen und somit auch sofort greifbar. Dazu kommen noch weitere Vorzüge:
    • Werkzeugschränke aus Kunststoff sind per Stecksystem einfach und schnell montiert. Somit lassen sie sich auch jederzeit ohne größeren Aufwand an einen anderen Ort platzieren.
    • Kunststoff lässt sich leicht reinigen und benötigt keinerlei zusätzliche Pflege. 
    • Die Unempfindlichkeit gegen jede Art von Feuchtigkeit ist das besondere Plus eines Kunststoffwerkzeugschrankes. Deshalb können sie auch problemlos im Freien stehen. 
    • Kunststoff ist lange haltbar. 
    • Für Werkzeugschränke aus Kunststoff gibt es meist reichlich Zubehör, was das Ordnunghalten noch zusätzlich unterstützt. 
    • Für Selbstabholer stellt der Transport aufgrund des geringen Gewichtes keine große Schwierigkeit dar. 
    Nachteile

    Gegenüber Holz und Stahl besitzen Werkzeugschränke aus Kunststoff auch Eigenschaften, die sich unter bestimmten Bedingungen negativ auswirken können. Dies sind im Einzelnen:
    • Kunststoff ist nicht so stabil wie Massivholz oder Stahl. 
    • Von der Optik her passt sich ein Kunststoffschrank zur Lagerung von Werkzeug und Gartenutensilien nicht unbedingt in einen naturnahen Garten ein.
    • Kunststoff reagiert auf starke Hitze und Kälte. Bei starker Sonneneinstrahlung wird Kunststoff mürbe und verblasst mit der Zeit. Extreme Kälte kann Kunststoff sogar springen lassen wie Glas. 
    werkzeug5_flPreise

    Für einen Kunststoffschrank für Werkzeug und Gartenutensilien muss man je nach Größe und Ausführung zwischen 100 und 700 Euro investieren. Ein Exemplar mit den Maßen B 90 x T 55 x H 180 cm mit zwei Flügentüren, einer längs durchgehenden Trennwand, Hakenleiste, drei Regalböden und Ablagefächern in den Türen für diverses Zubehör kostet ca. 200,-- Euro.

    Händler
    • Die von kunststoffverarbeitenden Betrieben hergestellten Werkzeugschränke werden vor allem von den großen Bau-, Hobby- und Gartenmärkten angeboten, wie etwa OBI, Praktiker oder Hellweg.
    • Eine weitere Möglichkeit zum Erwerb bietet das Internet, unter anderem die Web-Shops der Baumärkte, aber auch Conrad und Otto sowie Ebay und Amazon.
    Fazit
    Für eine staubfreie und trockene Lagerung von Werkzeug und Gartenutensilien ist ein Kunststoffschrank ideal. Der Handel hält zahlreiche unterschiedliche Modelle bereit, so dass für jeden Bedarf die passende Größe erhältlich ist bzw. auch problemlos mehrere Elemente nebeneinander angeordnet werden können. 

    Übrigens:

    1. Viele Werkzeugschränke werden aus Recycling-Kunststoff hergestellt.
    2. Wer seinen Beitrag zur sinnvollen Wiederverwertung von Altkunststoffen leisten möchte, sollte diese Produkte beim Kauf bevorzugen.

    Geräteschrank aus Holz, Metall oder Kunststoff?

    In einem Geräteschrank lassen sich sehr gut Gartengeräte und kleinere Gegenstände, die laufend im Garten benötigt werden, verstauen, um sie jederzeit griffbereit zu haben.

    gartenhaus-gartenwerkzeug-laube fl Die typische Höhe dieser Schränke liegt bei etwa 1,60 Meter.

    Vorteile der Geräteschränke

    Geräteschränke gibt es in vielen Größen, daher sollte vor dem Kauf überlegt werden, was alles in dem Schrank untergebracht werden soll, denn es gibt durchaus Geräteschränke, in denen auch der Rasenmäher oder die Schubkarre problemlos Platz finden.
    • Mit einem Geräteschrank, der draußen steht, lässt sich im Keller oder in der Garage viel Schmutz vermeiden, weil die Gartengeräte meist durch Erde, Gras oder Pflanzenreste verschmutzt sind.
    • Damit auch kleinere Gegenstände im Schrank untergebracht werden können, sind einige der Geräteschränke mit Regalen ausgestattet. Für Gartengeräte wie Spaten, Harke und Ähnliches gibt es Schienen, die meist an der Innenseite der Tür befestigt werden und in die die Gartengeräte gehängt werden, sodass sie auch von unten trocknen können und dadurch vor Rost geschützt sind.
    • Ein eingebautes Schloss ist praktisch, um die Gartengeräte vor Diebstahl zu schützen oder auch kleine Kinder davon abzuhalten, mit den Geräten zu spielen.
    • Damit der Schrank stabil steht und auch vor Regen ein wenig geschützt ist, wird er am besten direkt an eine Hauswand gestellt. Um die Stabilität vor allem von schmalen und hohen Geräteschränken noch zu verbessern, kann er dort festgedübelt werden, größere Modelle können aber durchaus auch frei aufgestellt werden.
    Holz, Metall oder Kunststoff?

    Geräteschränke werden aus Holz, Metall oder Kunststoff hergestellt, wobei jedes dieser Materialien seine Vor- und Nachteile hat.
    • Holz ist natürlich und passt daher sehr gut in den Garten. Es hat den Vorteil, dass es nicht wie die Geräteschränke aus Metall oder Kunststoff wie ein Fremdkörper wirkt.
    • Bei den metallenen Geräteschränken eignen sich solche aus verzinktem Metall am besten für den Garten, weil sie gegen Rost geschützt sind. Sie sind unempfindlich, robust und sehr stabil.
    • Kunststoff hat den großen Vorteil, dass es sehr pflegeleicht ist. Es kann mit etwas warmem Wasser und einem herkömmlichen Haushaltsreiniger gesäubert werden, für stärkere Verschmutzungen gibt es spezielle Kunststoffreiniger. Es ist außerdem sehr unempfindlich gegen Regen und Kälte.
    Nachteile von Holz, Metall und Kunststoff
    • Bei den Geräteschränken aus Holz ist besonders das Dach empfindlich, weil darauf ständig der Regen fällt. Es sollte daher eine Schräge haben und zusätzlich mit einer Dachpappe geschützt werden. Der Korpus ist zwar meist imprägniert, sollte aber trotzdem einmal jährlich mit einem Holzschutzmittel gestrichen werden. Trotzdem besteht aber bei Geräteschränken aus Holz die Gefahr, dass sie sich mit der Zeit verziehen, dass ihre Oberfläche rau wird oder dass sie Risse bekommen. Beim Kauf eines Geräteschranks aus Holz ist besonders auf die Materialstärke zu achten. Zum Teil haben diese Schränke Wände mit einer Dicke von nur 10 Millimetern, die nicht besonders stabil sind.
    • Geräteschränke aus Metall haben zwar meist eine verzinkte Oberfläche, wird sie aber beschädigt, kann sie trotzdem rosten. Außerdem ist Metall ein sehr kaltes Material, das als nicht so angenehm empfunden wird wie zum Beispiel Holz und deshalb nicht so gut in den Garten passt.
    • Kunststoff leidet vor allem unter der Sonneneinstrahlung und wird, wenn es dauerhaft der Sonne ausgesetzt wird, porös und brüchig. Auch die Farbe kann darunter leiden, sodass die Außenseiten im Laufe der Zeit ausbleichen.
    Preise

    Geräteschränke aus Holz werden meist aus Kiefer hergestellt und kosten in einer kleinen Ausführung etwa 200 Euro, zweitürige Exemplare gibt es ab 300 Euro. Günstiger sind die Kunststoffschränke, die in einer schmalen Variante auch schon für weniger als 100 Euro erhältlich sind. Geräteschränke aus verzinktem Metall für kleinere Gartengeräte gibt es ab 350 Euro, die größeren Modelle, in denen auch ein Rasenmäher Platz findet, ab 500 Euro.

    gartenwerkzeug3 flHersteller und Händler
    • Geräteschränke aus Kiefernholz in verschiedenen Größen und Ausführungen gibt es bei Holzkomplett. Ein Hersteller für Holzschränke ist die Firma Promex, diese Produkte werden über den Fachhandel oder Versandhändler wie Otto vertrieben.
    • Geräteschränke aus verzinktem Metall stellt die österreichische Firma Biohort her, vertreibt sie aber auch in Deutschland. Im Internet finden sich diese Schränke zum Beispiel beim Gartenhaus Shop Edinger.
    • Die Firma Keter produziert Geräteschränke und Geräteboxen aus Kunststoff und vertreibt sie über Händler wie Neckermann.
    • Eine umfangreiche Übersicht über verschiedene Anbieter von Geräteschränken aus Holz, Metall und Kunststoff findet sich bei der Möbel Ladenzeile.
    Fazit

    Geräteschränke sind ein idealer Aufbewahrungsort für alle Geräte, die im Garten benötigt werden. Diese Schränke gibt es in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen, sodass der Stauraum entsprechend den eigenen Bedürfnissen ausgewählt werden kann. Als Material sind sowohl Holz, wie auch Kunststoff und Metall gut geeignet und daher eher eine Frage des Geschmacks und eventuell des Aufstellungsortes, da Holz nicht ganz so wetterfest wie Metall und Kunststoff ist.

    Tipps der Redaktion

    1. Wenn Sie nur Kleinigkeiten zu verstauen haben, sollten Sie sich bei Ihrer Suche im Internet auf die Geräteboxen konzentrieren, die nicht ganz so hoch sind wie die Geräteschränke, dafür aber oft mit Regalböden ausgestattet werden können.
    2. Bei einem besonders großen Platzbedarf ist dagegen ein Gartenhaus besser geeignet. Solche Häuser gibt es ebenfalls aus Holz, Metall oder Kunststoff und in vielen verschiedenen Größen.

    Gartenhaus mit Flachdach

    Gartenhäuschen sind praktisch, aber oft auch teuer. Ein Dach trägt viel zum Endpreis des Häuschens bei. Ein Flachdach ist recht simpel im Aufbau und leichter zu bauen. Das hilft, Geld zu sparen.

    laube-gartenhaus-schrebergarten_flAußerdem gibt  ein Flachdach dem Haus ein modernes Aussehen. Ein Flachdach muss eine geringe Neigung aufweisen (meist 3 Grad), ansonsten kann Regenwasser nicht ablaufen. Gegen das Eindringen von Wasser werden Folien oder andere Isoliermaterialien verwendet. Ein Flachdach bietet viele Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten. Gartenhäuser mit Flachdach werden auch gern als Gerätehaus, Sauna oder Partyraum genutzt, wenn das Haus keinen Keller hat.

    Vorteile eines Flachdaches
    • langlebig
    • pflegeleicht
    • gutes architektonisches Element
    • Witterungsschutz
    • in der Höhe wird kaum Platz benötigt
    • geringes Gewicht
    • Dach kann als Sonnenterrasse genutzt werden
    • auch für Dachbegrünung geeignet
    • funktionell
    • viel Platz unter dem Dach, da gerade Wände bis zur Decke
    • geradlinig
    • meist aus Fichte – reines Naturmaterial
    Nachteile eines Flachdaches
    • schwer abzudichten
    • wurde nicht richtig abgedichtet, kann das Dach undicht sein (ist leider oft der Fall)
    • große Schneelasten können das Dach zum Einstürzen bringen
    Preise

    Die Preise richten sich nach der Größe des Hauses, dem Material und den Details, wie Fenster, Abteilungen im Inneren, Terrassenanbau.
    • Ein kleines Gartenhaus ohne Fenster, nur mit einer kleinen Öffnung in der Tür, ist schon ab 600 Euro zu haben. Es ist aber eher nur als Geräteraum zu nutzen.
    • Ein Haus, 4 x 5 Meter und 2,50 Meter hoch mit 2 Fenstern und Glasdoppeltür kostet schon gut 2.5000 Euro. Darin kann man gut eine Sauna unterbringen, einen Partyraum oder es als Gartenhaus nutzen.- Größere Häuser sind entsprechend teurer, werden aber seltener gekauft. 
    Hersteller und Händler

    Gartenhäuschen mit Flachdach kann man im Baumarkt kaufen. Dort kann man auch meist eines besichtigen. So bekommt man einen besseren Eindruck von dem Ganzen.

    Man kann so ein Haus aber auch direkt vom Hersteller kaufen. Anbieter findet man im Internet. Dort gibt man auch eine große Auswahl an Händlern. Der Vorteil, direkt ab Werk zu kaufen ist der, dass man den Zwischenhändler einspart. So kommt man am Ende einige Euros billiger zu einem Häuschen.

    Interessante Gartenhäuser mit Flachdach findet man unter:
    • www.gartenhaus.holzprofi100.de/
    • www.gartenhaus-gmbh.de/
    Fazit

    Ein Gartenhaus mit Flachdach ist zweckmäßig, wenn auch oft nicht besonders hübsch. Hier überwiegt meist die praktische Seite, was nicht bedeutet, dass die Häuschen hässlich sind. Besonderes Augenmerk muss auf die Abdichtung des Daches gelegt werden. Wenn das nicht dicht ist, hat man nicht viel von dem Gartenhaus.

    Tipps der Redaktion

    1. Ein Flachdach muss gut gepflegt werden, schließlich ist es rund um die Uhr Hitze, Schmutz, Sonne, Regen und Frost ausgesetzt.
    2. Auf lange Garantiezeiten achten, mind. 5 Jahre!
    3. Ein Gartenhaus mit Flachdach gibt es auch als Bausatz. Ganz unerfahren darf man beim Aufbau aber nicht sein.

    Gartengerätehaus: mehr als ein Abstellraum

    Wer einen Garten hat, benötigt Werkzeuge und andere nützliche Dinge für den Garten. Oft kann man Zubehör im Keller oder der Garage aufbewahren, wenn diese groß genug sind. Ansonsten bietet sich die Nutzung eines Gartengerätehauses an.

    gartenhaus-gartenwerkzeug-laube_flDarin lassen sich Rasenmäher und andere Schnittwerkzeuge, Laubsammler, Dampfsprüher, Häcksler, aber auch Pflanzgefäße, Gießkannen, Erde und auch einmal eine Werkbank aufbewahren. Selbst Fahrräder, Gartenmöbel und Kinderspielzeuge können untergebracht werden.

    Man kann das Gerätehaus aber auch zweckentfremden und anders nutzen, allerdings muss es meist komplett ausgeräumt werden. So kann man eine Gartenparty hinein verlegen, die ansonsten ins Wasser fallen würde. Auch kann er als Arbeitsraum für Hobbybastler dienen. Gern verstecken sich Kinder in so einem Gerätehaus und richten sich ihre eigene Ecke her. Es ist also sehr vielseitig nutzbar. Gerätehäuser gibt es auch verschiedenen Materialien, massiv gemauert aus Ziegeln oder Beton, aus Holz oder aus Metall.
     
    Vorteile eines Gartengerätehauses
    • praktisch
    • Geräte, aber auch Fahrräder, Kinderspielgeräte, Gartenmöbel, Blumenkübel, Blumenerde, Gießkannen und Werkbänke können darin untergebracht werden.
    • vielseitig nutzbar
    • sorgen für Ordnung und Sauberkeit im Garten, da nichts rumsteht
    • mit Fenster kann es zur Überwinterung von kälteverträglichen Pflanzen genutzt werden.
    • notfalls als Partyraum nutzbar, vorausgesetzt die Größe ist ausreichend
    • als Heimwerkerdomizil geeignet
    Nachteile eines Gartengerätehauses
    • unter Umständen kann es die Lichtverhältnisse ändern und für Schatten sorgen (darf nicht zu hoch sein)
    • kann sich im Sommer stark aufheizen (vor allem Modelle aus Stahlblech)
    • oftmals zu klein, um alle Wünsche zu realisieren
    • je nach Material und Größe recht teuer
    gartenwerkzeug2_flPreise

    Die Preise richten sich nach der Größe des Gartengerätehauses und dem verwendeten Material. Je aufwändiger der Bau, desto teurer ist er. Prinzipiell liegen die Preise zwischen 250 und 7.000 Euro.  
    • Kleine Gerätehäuser aus Holz mit einer Grundfläche von 120 x 120 cm kosten ab ca. 250 Euro. Hier ist allerdings nicht viel Zubehör inbegriffen.
    • Ähnliche Modelle aus verzinktem Profilstahlblech liegen in der gleichen Preisklasse. Beide Häuser haben keinen Boden.
    • Ein gemauertes Haus ist in der Regel am teuersten. Natürlich kommt es darauf an, wie groß gebaut wird und wie viel man selbst tun kann. So kann man auf 2.000 bis 7.000 Euro kommen.
    Hersteller und Händler

    Am einfachsten ist, ein Gartengerätehaus im Baumarkt als Bausatz zu erwerben. Es gibt auch Fachhändler, die diese Häuschen neben normalen Gartenhäusern im Programm haben. Die größte Auswahl hat man im Internet. Dort kann man in Ruhe die Angebote und auch die Preise vergleichen. Wichtig ist, dabei die Lieferkosten im Auge zu behalten.

    Empfehlenswerte Seiten sind:
    • www.gartenhaus-profi.de/
    • www.woodkingshop.com/Gartenhaeuser
    • www.beckmann-kg.de und
    • www.bautied.de/shop .
    Fazit

    Ein Gartengerätehaus darf in keinem Garten fehlen. Es dient zum einen zum Aufbewahren all der nützlichen und schönen Gartenaccessoires, aber auch als Partyraum, Bastelraum, zum Aufbewahren von Grünpflanzen im Winter und als Versteck der Kinder. Ein Gerätehaus ist absolut vielseitig. Man kann es so aussuchen, dass es für alle erforderlichen Gegebenheiten größentechnisch und von der Ausstattung her passt. Wichtig ist natürlich auch immer der Preis.

    Tipps der Redaktion

    1. Regale an den Wänden helfen Grundfläche zu sparen.
    2. Bei Häusern (vor allem bei solchen aus Metallblech) auf Isolierung achten, damit sie nicht überhitzen, aber auch Frost nicht so eindringen kann.
    3. Nach Baugenehmigung erkundigen!

    Gartenhaus gebraucht kaufen 

    Der Traum jedes Gartenbesitzers dürfte die Laube sein, in der es sich prima feiern lässt. Ein geräumiges Gartenhaus im Blockhausstil ist allerdings alles andere als billig. Mit 1.000,-- Euro muss man mindestens rechnen, wobei es sich bei dieser Preislage höchstwahrscheinlich um ein Minigartenhaus mit einer Grundfläche von etwa 2 x 2 m handelt. Für mehr Geräumigkeit und einer gehobenen Ausstattung erhöht sich der Preis sehr schnell auf 3.000,-- Euro und weit darüber hinaus. Um Kosten zu sparen, besteht die Option, sich ein gebrauchtes Gartenhaus zuzulegen. Manche Objekte wechseln bereits nach kurzer Zeit ihren Besitzer und sind deshalb noch überaus gut in Schuss. 

    gartenhaus2_flWer verkauft ein gebrauchtes Gartenhaus?

    Um das herauszufinden, lohnt es, den Anzeigenmarkt genau zu studieren. Hier kann man sich auch schon im Vorfeld über die Preise informieren. Vielleicht kennt ja auch ein Bekannter oder Verwandter jemanden, der ein Gartenhaus gebraucht verkaufen möchte. Das soziale Netzwerk einzuspannen schadet nie und ist sogar sehr oft von Erfolg gekrönt. Ansonsten bleibt noch das schwarze Brett im Supermarkt mit: „Ich suche ein Gartenhaus gebraucht“.

    Gartenhaus gebraucht kaufen – Auf was sollte man achten?

    I
    st ein Wunschobjekt gefunden, wird in der Regel zunächst ein Besichtigungstermin vereinbart. Bei dieser Gelegenheit kann das Gartenhaus genau unter die Lupe genommen werden. Ist die Holzverkleidung noch in Ordnung oder weist sie bereits Risse auf? Bröckelt die Lackierung? Sind Metallteile komplett verrostet? Morsche Holzbalken sollten eher von einem Kauf abhalten. Auch das Innere darf bei der Begutachtung nicht vergessen werden. In der Regel sieht man es sehr deutlich, ob ein Gartenhaus gepflegt wurde oder nicht.

    Ist mit dem Gartenhaus soweit alles okay, liegt es am persönlichen Verhandlungsgeschick, ob für den genannten Preis noch ein Spielraum besteht. Die Demontage und den Transport übernimmt normalerweise der Käufer. Die dafür anfallenden Kosten fließen in den Endpreis mit ein. Aus diesem Grund sollte das Gartenhaus auch nicht allzu weit von seinem zukünftigen Platz entfernt stehen, denn der Transport wird sonst relativ teuer.
    Gartenhaus gebraucht kaufen – Vorteile

    Ein separates Domizil im Garten ist nicht nur zum Feiern da. Ein Gartenhaus verfügt darüber hinaus über Platz für Gartengeräte oder Gartenmöbel. Zudem bietet ein gebraucht erworbenes Gartenhaus noch zusätzliche Vorteile:
    • Der hauptsächliche Nutzen beim Gebrauchtkauf sind die erheblich niedrigeren Kosten gegenüber einem Neukauf.
    • Das Gartenhaus kann beim Vorbesitzer in seiner vollen Pracht begutachtet werden. Das verschafft einen guten Überblick über die gegebenen Platzverhältnisse.
    • Meist geben die Verkäufer noch reichlich Zubehör mit wie zum Beispiel Leuchten, Böden, Blumenkästen, Vorhänge, Möbel, etc.
    Gartenhaus gebraucht kaufen – Nachteile

    Ähnlich wie beim Gebrauchtwagenkauf können unangenehme Überraschungen erst verspätet auftreten. Damit die Anschaffung eines gebrauchten Gartenhauses optimal gelingt, sollte man sich auch mit den eventuellen negativen Aspekten vertraut machen:
    • Das Risiko eines Fehlkaufs wird mit einer eingehenden Inspektion vor dem Zuschlag gedrosselt. Weil vier Augen mehr sehen als zwei, ist eine Begleitperson beim Besichtigungstermin nie verkehrt. 
    • Der Abbau vor Ort, der bei einem neuen Gartenhaus entfällt, bedeutet einen größeren Aufwand.
    • Eventuell stehen noch Anstriche oder sonstige Reparaturen an. 
    • Bei einem gebrauchten Gartenhaus müssen oftmals Kompromisse in Bezug auf Größe, Farbe oder Ausstattung gemacht werden.
    Gartenhaus gebraucht kaufen – Preise

    Angebot und Nachfrage bestimmen auch hier den Preis. Sind noch weitere Interessenten da, wird der Preis für ein gebrauchtes Gartenhaus wahrscheinlich nicht so niedrig ausfallen. Will ein Gartenbesitzer sein Häuschen jedoch unbedingt loswerden und es ist kein weiterer Käufer in Sicht, kann ordentlich gefeilscht werden. In der Regel liegt der Preis für ein noch gut erhaltenes Gartenhaus auf jeden Fall unterhalb 50% des Neupreises, eher noch weit darunter. 

    gartenhaus3_flWo gibt es Anzeigen von gebrauchten Gartenhäusern?

    Bringt das Umhören im Bekanntenkreis keinen Erfolg, bleibt nur der Anzeigenmarkt als Quelle für ein gebrauchtes Gartenhaus:
    • In der regionalen Tageszeitung werden Objekte in unmittelbarer Nähe angeboten.- Kostenlose Werbezeitungen verfügen ebenfalls über Rubriken mit Inseraten.- Auch auf Ebay werden gebrauchte Gartenhäuser angeboten.- Die Internetseite www.dhd24.de präsentiert einen umfangreichen Anzeigenmarkt. - Oder selbst ein Inserat aufgeben. 
    • Gut erhaltene Gartenhäuser gebraucht gekauft können genauso lange halten wie neue Objekte. Mit einem frischen Anstrich versehen ist vielleicht gar kein großer Unterschied ersichtlich. Auf jeden Fall liegen die anfallenden Kosten erheblich niedriger. Die geladenen Gäste werden sich in dem Gebrauchthaus sicherlich genauso gut amüsieren wie in einem neuen Gartenhaus, schließlich kommt es ja auch auf die Verköstigung und die Stimmung an. 
    Tipps für den günstigen Erwerb eines Gartenhauses

    1. Gartenhäuser, die nicht mehr im Top-Zustand sind, werden manchmal sogar verschenkt.
    2. Gegen Ende von Messen gibt es oftmals günstige Ausstellungsstücke.
    3. Wenn Gartencenter oder Baumärkte ihre Verkaufsräume von Sommer auf Winter umrüsten, fallen manchmal Schnäppchen von bis zu 50% Rabatt an.

    Gartenhäuschen: nützlich & vielseitig

    Gartenhäuser sind ideal, wenn der Garten nicht direkt am Wohnhaus liegt. Viele Naturliebhaber wohnen in Mehrfamilienhäusern und besitzen dazu noch einen Garten. Dort verbringen sie den Feierabend, die Wochenenden und oft auch den Urlaub oder Teile davon.

    Im Gartenhäuschen kann man bei entsprechender Größe auch übernachten. Es kann eine Toilette enthalten und eine kleine Küche, bzw. eine Kochecke. Ideal sind solche Häuschen mit ausgebautem Dachboden. Oben kann man schlafen und unten kochen und wohnen. Die Grundfläche ist eher klein. Gartenhäuschen werden gern mit Solarenergie versorgt, das macht sie unabhängig vom Stromnetz. Auch auf eine Kläranlage kann verzichtet werden. Eine Campingtoilette leistet da gute Dienste. Die meisten Gartenhäuschen sind aus Holz oder Fertigbauelementen. Es gibt eine große Auswahl, sowohl bei der Gestaltung, als auch bei den Preisen.

    Vorteile eines Gartenhäuschens
    • schönes Freizeitvergnügen für die ganze Familie
    • Leben in der Natur- Man kann auch mal übernachten, Party machen oder einfach nur ausspannen
    • für Kinder ist das Übernachten im Gartenhäuschen ein Abenteuer
    • kleiner Urlaub vom Alltag
    • mit Solarbetrieb sogar unabhängig vom Energienetz
    • wer keinen Keller im Haus hat, kann ein Gartenhäuschen aufstellen und eine Sauna oder einen Partyraum darin einbauen
    • oft recht einfach aufzubauen
    • aus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Größen und Arten erhältlich
    Nachteile eines Gartenhäuschens

    Gartenhäuschen haben nicht wirklich Nachteile. Schwierigkeiten kann es geben, wenn die Häuser nicht richtig aufgebaut wurden oder das Fundament nicht stimmt. Man muss kein Gartenhaus bauen, wenn man darin nur Gerätschaften unterbringen möchte. Dazu reicht ein Schuppen. Dieser ist einfach deutlich preiswerter.

    PreiseGartenhaus

    Die Preise richten sich nach dem verbauten Material, der Größe und Ausstattung des Hauses, ob selbst gebaut wird oder man es aufstellen lässt und einigem mehr. Es gibt große Unterschiede in den Kosten.
    • Die kleinsten Gartenhäuser, gut 3 m² groß mit Einflügeltür kosten ab 400 Euro. Sie sind aber wirklich nur zum Aufbewahren von Geräten geeignet. 
    • Für 2.000 Euro bekommt man schon ein Haus mit zwei Räumen, 15 m² groß, mit Ganzglas-Doppelflügeltüren.
    • Ein Haus mit 24 m² Grundfläche und Schlafboden kostet dann aber schon um die 4.000 bis 5.000 Euro, manchmal auch mehr.
    Je nachdem, wie häufig und wofür man das Gartenhäuschen benutzt, sollte man es sich aussuchen. Will man darin übernachten, wird mehr Komfort benötigt. Will man bloß mal darin Kaffee trinken, reicht ein Raum. Es gibt so viele verschiedene Haustypen, da findet sicher jeder das passende Modell.

    Hersteller und Händler 

    Gartenhäuschen kann man im Bau- und Gartenmarkt kaufen, aber auch direkt vom Hersteller und im Internet. Dort findet man viele Anbieter, wie
    • WoodKing
    • Gartenhaus-Profi
    • M+V Vertriebs-GmbH
    • Holz-Haus.de
    • HolzLand
    Fazit

    Ein Gartenhäuschen ist eine schöne Sache. Man kann so ein Haus ganz verschieden nutzen, je nach Bedarf. Ob für Partys, als Geräteschuppen, zum Kurzurlaub oder nur zum Entspannen nach der Arbeit und am Wochenende, so ein Gartenhäuschen ist nützlich und praktisch.

    Tipps der Redaktion

    1. Bevor man sich ein solches Gartenhäuschen aufstellt, sollte man sich erkundigen, wie die rechtliche Lage ist. Häufig ist vorgeschrieben, welche Größe nicht überschritten werden, wie hoch gebaut werden darf und vieles mehr. 
    2. Es gibt auch wunderschöne Gartenhäuschen für Kinder. Die erhalten so ihr eigenes Reich. Es muss nicht immer ein Baumhaus sein.

    Gartenhäuser für Kinder 

    Lacht die Sonne vom Himmel, sollten Kinder draußen spielen. Ständige Stubenhockerei ist nicht gut für ihre Entwicklung. Auch bei den Kleinen wird mit häufigem Aufenthalt im Freien der Vitamin-D-Bedarf optimal gedeckt, der für den Knochenbau und die Zähne so wichtig ist. Der menschliche Körper holt sich das Vitamin D nur zu 20 % aus der Nahrung, für den Rest braucht er die Sonne. Vitamin-D-Mangel könnte bei Kindern das Verbiegen der Knochen (Rachitis) zur Folge haben. 

    baumhaus-kindergarten flDamit Kinder nicht lieber vor dem Fernseher oder vor dem Computer sitzen, schafft ihnen ein Gartenhaus genug Anreiz, viel Zeit im Freien zu verbringen. Dort können sie sich mit ihren Spielsachen beschäftigen, sich nach Herzenslust austoben oder mit Freunden zusammen sein, was letztendlich auch ihrer späteren Sozialkompetenz zugute kommt. 

    Jede Menge Abenteuer versprechen Gartenhäuser für Kinder, die in der Höhe angebracht sind, sogenannte Baum- oder Stelzenhäuser. Durch die notwendige Hochkletterei bleiben Kinder körperlich fit und die Muskeln werden beansprucht. 

    Ausführungen

    Gartenhäuser für Kinder können komplett aus Kunststoff hergestellt sein. Die Fenster sind oftmals mit Klappläden ausgestattet und die Tür reicht nur bis zur Hälfte des Rahmens, damit viel Licht ins Hausinnere dringt. Mit integrierter Veranda erhält das Haus ein noch größeres Ausmaß. Mädchen werden sich über eine rosafarbene Ausführung besonders freuen. Damit keine Feuchtigkeit von unten her eindringt, sind Gartenhäuser für Kinder in der Regel mit einem Boden ausgestattet. Mit passendem Zubehör wie Zäune, Hocker und Blumenkästen wird aus dem Häuschen eine kleine Villa. Natürlich muss das Dach zu 100% dicht sein, damit das Spielen im Kindergartenhaus auch bei Regen möglich ist. 

    Andere Gartenhäuser für Kinder bestehen aus Massivholz. Hier ist eine stabile Konstruktion besonders wichtig. Ob naturbelassen oder mit Farbe verschönert, die verwendeten Lacke zum Imprägnieren des Holzes oder zur farblichen Gestaltung sollten auf jeden Fall frei von schädlichen Dämpfen oder Inhaltsstoffen sein. Kinderfreundliche Produkte werden in diesem Punkt auch hohen  Ansprüchen gerecht. 

    Bei manchen Modellen ist eine Rutsche, eine Schaukel oder ein Klettergerüst gleich mit dabei. So wird aus einem Gartenhaus für Kinder ein richtiges Spielparadies. Diese Kombinationen bieten  sich bevorzugt bei Stelzenhäusern an, die per Leiter erklommen werden.

    Gartenhäuser für Kinder – Vorteile 

    Kinder brauchen einen Ort, an dem sie sich zurückziehen und entfalten können. Gartenhäuser für Kinder eignen sich dazu ideal. Womit profitieren Eltern und Kinder noch bei der Anschaffung eines Kindergartenhäuschens?
    • Gartenhäuser für Kinder aus Kunststoff besitzen keine scharfen Kanten und sind somit besonders für kleinere Kinder geeignet.
    • Mit Kindergartenhäusern wird die Kreativität des Kindes angeregt.
    • Baum- und Stelzenhäuser mit Kletter- und Rutschzubehör fördern den Gleichgewichtssinn des Körpers und tragen zur körperlichen Beweglichkeit bei.
    • Gartenhäuser für Kinder aus Kunststoff sind so konstruiert, dass sie einfach und schnell zusammengesteckt werden können. Die Holzausführungen bestehen ebenfalls aus einzelnen Elementen bei denen der Aufbau kein großes Problem darstellt. 
    • Wird ein Gartenhaus für Kinder aus Holz nicht mehr vom Nachwuchs genutzt, kann es zur Aufbewahrung von Gartengeräten dienen.
    Gartenhäuser für Kinder – Nachteile

    Besitzt der Papa handwerkliches Geschick, kann er seinen Sprösslingen ein Gartenhaus selbst zimmern. Das bedeutet natürlich ausreichend freie Zeit zum Werkeln. Was bei Kindergartenhäusern noch Beachtung finden sollte, nachstehend im Überblick:
    • Aus den verhältnismäßig kleinen Gartenhäuschen aus Kunststoff ist der Nachwuchs sehr schnell herausgewachsen. 
    • Die Anschaffungskosten für größere Gartenhäuser für Kinder aus Massivholz sind im höheren Preisbereich angesiedelt.  
    Preise

    Die Preise für Gartenhäuser für Kinder variieren sehr stark. Mit 100 Euro muss man für die Anschaffung mindestens rechnen. Aufwendig gestaltete Holzhäuser können sogar 1.000 Euro und darüber hinaus kosten. Ein Kindergartenhaus aus druckimprägniertem Kiefernholz mit Veranda, Dachpappe und Fußboden und einer Grundfläche von 120 x 240 cm kostet 389,- Euro. Ein kleines Häuschen aus Kunststoff, das bereits für Kinder ab 2 Jahren empfohlen wird, in den Maßen B: 120 x T: 110 x H: 130 cm ist für 149,99 erhältlich. 

    kinder-garten flHersteller und Händler
    • Die Gartenhäuser für Kinder des französischen Spielwarenherstellers Smobytoys sind für kleinere Kinder gedacht. Die Firma Benieni legt besonders großen Wert auf die Sicherheit ihrer Spielhäuser und bietet außer der üblichen Hüttenform auch noch Schlösser, Schiffe oder Autos an. Weitere Spielzeugmarken in Sachen Kindergartenhäuser sind: KARIBU, Starplast (Filly Fairy), KidKraft, Jungle Gym (Spieltürme) und Chicco.
    • In den Katalogen und Internet-Shops von Otto, Neckermann und Westfalia gehören Gartenhäuser für Kinder zum Lieferprogramm. Nachstehend sind noch ein paar Webadressen von Shops genannt, die ebenfalls interessante Produkte anbieten:- www.myToys.de- www.gartenfun.de- www.kasohaus.de- www.gartenhaus-shop24.de- www.gartenpirat.de
    Fazit

    Kinder wollen auf spielerische Weise die Welt erobern. In Gartenhäusern für Kinder haben sie dazu die idealen Voraussetzungen. Allerdings ist es überaus wichtig, die Ausführung des Kindergartenhauses dem Alter des Kindes anzupassen. 

    Tipp der Redaktion

    Wer Ideen für den Eigenbau eines Gartenhauses für Kinder sucht, kann sich gerne auf www.derselbermacher.de oder www.bauanleitungen.net entsprechende Informationen holen.

    Blockhaus aus Polen

    Ob Gartenhaus oder Ferienhaus, wenn Sie an sehr dauerhaften und massiven Bauten Gefallen finden, ist ein Blockhaus grundsätzlich in Betracht zu ziehen. Besonders ein Blockhaus aus Polen, weil dieses Land eine lange Tradition auch im Bau von echten Rundbohlen-Blockhäusern hat.

    holzhaus_flNennenswerte Vorteile

    Ein Blockhaus hat einige Vorzüge, ein Blockhaus aus Polen hat zusätzliche Vorteile:
    • Blockhäuser sind aus gesundem ökologischen Material, die Wände atmen, im Inneren herrscht ein gesundes Mikroklima, das auch Allergikern eine gesunde Umgebung bietet.
    • Außerdem bieten die Wände einen ausgezeichneten Lärmschutz, in einem solchen Haus könnte wohl eine Popband üben, ohne die Nachbarn zu stören.
    • Bockhäuser lassen sich leicht umbauen, wenn etwas verändert oder ergänzt werden soll.
    • Der Aufbau geht zügig vonstatten und wird nicht von den bei anderen Bauten notwendigen technologisch bedingten Pausen unterbrochen.
    • Die Aufbauarbeiten bringen wenig Verschmutzungen mit sich, langes Aufräumen nach dem Bau ist auch nicht erforderlich.
    • Wenn bei Unterkonstruktion und Dach konstruktiver Holzschutz beachtet wird, sind Blockhäuser sehr langlebig, sogar nachfolgende Generationen können sie noch nutzten.
    • Ein echtes Blockhaus aus Balken im Umfang von Baumstämmen bietet eine fantastische Wärmedämmung. Es können Werte erreicht werden, die dem Standard von Niedrigenergiehäusern entsprechen.
    • Wenn Sie mit polnischen Holzhandwerkern einer erfahrenen Fachfirma arbeiten, haben Sie es mit Spezialisten zu tun, die auf eine lange Tradition im Holzbau zurückblicken können.
    • In Polen ist der Rohstoff Holz günstiger als in Deutschland, auch die Lohnkosten bei der Holzgewinnung sind geringer. Deshalb können aus Polen Blockhäuser aus ganzen Kiefernholzstämmen angeboten werden, während bei deutschen Angeboten im Allgemeinen Blockbohlen von höchstens 40 Millimetern verwendet werden.
    • Wenn Sie Ihr Haus nicht selber aufstellen möchten, sondern aufstellen lassen, liegt auch der Arbeitslohn der aufbauenden Handwerker in der Regel unter dem deutscher Fachkräfte.
    Zu bedenken: die Nachteile

    Sie sollten jedoch gründlich überlegen, ob Sie die Vorteile, die der Kauf des Hauses in Polen bringt, auch wirklich ausschöpfen können:
    • Je weiter Sie von der Grenze entfernt wohnen, desto größer wird der Transportkostenanteil der Bestellung.
    • Auch mit den bei uns verwendeten Wandstärken können gute und lange haltbare Häuser gebaut werden. Wenn eine besondere Dicke der Wand nicht ausdrücklich gewünscht wird, ist das sogar der effizientere und umweltschonendere Weg.
    • Wenn Sie das Haus von polnischen Handwerkern in Deutschland aufbauen lassen, müssen Sie damit rechnen, dass diese nicht sehr gut deutsch sprechen. Machen Sie nicht den Fehler, von ausländischen Spezialisten zu verlangen, dass sie unsere Landessprache perfekt beherrschen.
    Blockhaus aus Polen - Preise

    In Polen ist das Holz preiswerter und die Arbeitskraft auch, unter diesen Gesichtspunkten können Sie also ein preiswertes Haus erwerben, wenn ein zu weiter Transportweg diese Vorteile wieder relativiert. Rundbohlenhäuser mit Bohlen von 20 Zentimeter Durchmesser werden aus Polen ab etwa 320,- Euro pro Quadratmeter angeboten (offener Rohbau). Der Preis verändert sich ebenso mit der Größe wie mit der Dicke der Bohlen und mit der sonstigen Ausstattung.

    Wie auch beim Kauf eines Hauses in Deutschland gilt, dass Sie beim Vergleichen der Angebote sehr genau darauf achten müssen, was im Angebot enthalten ist. Es empfiehlt sich, eine Liste mit allen benötigten Teilleistungen anzulegen. Jeder Preis erhält einen Vermerk, ob er vom Hausanbieter mitgeliefert wird oder extern besorgt werden muss. Die Addition kann so nach Lieferanten oder nach Gesamtpreis erfolgen und ergibt so wirklich vergleichbare Preise.

    blockhaus-holzhaus_flPolnisches Blockhaus - Hersteller und Händler
    • Blockhäuser zum Selbstaufbau oder mit Montage bietet die Firma FPUH Galla mit Sitz in Cieszyn an. Die Seite ist nicht nur komplett in deutscher Sprache, sondern bietet auch sehr gute Erklärungen und viele Bilder. Zum Beispiel können Sie anhand der Bohlenstärke und eventuellen Dämmung den U-Wert Ihres künftigen Hauses ermitteln und diese Angaben auch gleich auf einer deutschen Seite mit U-Wert-Rechner überprüfen, auf die ein Link Sie führt.
    • Die Firma Dielen-Parkett.de Elmar Grüber mit Sitz in Berlin arbeitet mit einem polnischen Partner, der Bausätze oder komplette Blockhäuser anbietet. Informationen finden Sie unter www.dielen-parkett.de/gartenmoebel/haus/blockhaeuser-aus-polen.html.
    • Ein bekannter polnischer Hersteller im Blockhausbereich, der auch an zahlreichen öffentlichen Projekten mitarbeitet, ist die Firma Zaklad Remontowo-Budowlany von Inhaber Pawel Chrzan in Parzymiechy, die in polnisch gehaltene Website ist unter www.altany.info.pl zu erreichen, bei Anruf werden Sie sich wahrscheinlich auf Englisch oder Deutsch verständigen können.
    Fazit

    Wenn es wirklich ein Holzhaus aus dicken (Rund) Bohlen sein soll, ist er Erwerb eines Blockhauses aus Polen eine gute Wahl.

    Tipps

    1. Ob deutsches oder polnisches Internet: Auf der Seite sollte ersichtlich sein, mit wem Sie es zu tun haben. Wenn keine Firmendaten zu sehen sind, sollten Sie diesem Angebot mit gesundem Misstrauen begegnen und sich beim ersten Kontakt erst einmal genaue Firmendaten schicken lassen. In Polen gibt es übrigens nicht genau die gleiche Impressums-Pflicht wie in Deutschland, die Firmendaten können dort zum Beispiel unter “Kontakt” zu finden sein.
    2. Auch unabhängig davon, ob Sie in Polen oder in Deutschland kaufen, ist die Vorsicht, die Sie bei der Vertragsgestaltung bei Großkäufen walten lassen sollten. Dabei geht es weniger um juristische Erwägungen, die nur ein Rechtsanwalt vornehmen kann, sondern um Vertragsgestaltungen, die der gesunde Menschenverstand nahe legt. Denn jeder Vertrag kann in beiderseitiger Absprache der Vertragspartner umgestaltet werden, wenn sich für eine Partei im konkreten Fall unabwägbare Risiken ergeben würden.
    3. Die Firma, die Sie ins Auge fassen, sollte Referenzobjekte und persönliche Ansprechpartner nennen können, die über ihre Erfahrungen berichten können.

    Gerätehaus selber bauen

    Ein Gartenhaus ist einfach notwendig! Für alle, die in ihrem Garten irgendwelche Pflanzen anpflanzen wollen. Denn dafür braucht man Gartengeräte. Für alle, die einen schönen Rasen möchten, auf dem sie herumlaufen und herumliegen können.

    gartenhaus-bauen_flDenn für den braucht man einen Rasenmäher. Für alle Dinge, die im Garten gebraucht werden. Denn sie müssen einen ordentlichen Platz haben. Diesen finden sie am besten in einem Gartenhaus. Einfach und bequem zu erreichen, ohne zum Beispiel erst in den Keller laufen zu müssen. Es gibt für geübte Heimwerker eine einfache Möglichkeit, ein Gartenhaus selbst zu erstellen:

    Gartenhaus aus Holzrahmen selber aufbauen

    Die Holzrahmenbauweise ist uns von Fachwerkhäusern bekannt und wir vertrauen ihr, da viele Fachwerkhäuser Jahrhunderte alt sind. Im Grunde hat sie einen sehr einfachen und logischen Aufbau, in Holzrahmenbauweise können versierte Heimwerker ihr ganzes Haus selber bauen, auf jeden Fall ein kleines Objekt wie ein Gartenhaus. Bei diesem kann der Holzrahmen sogar noch simpler ausfallen, er trägt ja keine großen statischen Belastungen. Das einfache Gartenhaus besteht aus vier vormontierten Wänden, die dann aufgestellt und verbunden werden. Jede Wand besteht aus einem Viereck aus Holzbalken, die durch weitere Holzbalken verstärkt werden. Für das Dach sind mehrere Lösungen denkbar.

    • Vor dem Bau müssen Sie sich erkundigen, ob Sie eine Baugenehmigung brauchen, in manchen Orten ist das auch bei sehr kleinen Objekten der Fall.
    • Am späteren Standort wird in der Regel eine Bodenplatte als sicheres, stabiles und frostsicheres Fundament gegossen. Sie hat genau die Maße der Holzrahmenkonstruktion und überragt die Bodenebene um etwa 10 Zentimeter. Das Haus wird dann einfach auf das Fundament gestellt, die unteren Balken sollten deshalb entweder aus Hölzern der Dauerhaftigkeitsklasse 1 bestehen oder mit Holzschutz behandelt werden. Auch die Eckbalken würden dann aus sehr wetterbeständigem Holz gewählt oder im unteren Bereich sehr sorgfältig gegen Wasser abgedichtet. Der überragende Betonstreifen wird später gegen Wasser abgedichtet, die unterste Reihe der Beplankung wird mit einer Tropfnase versehen.

    Montage der Wände

    Die Wände des Gartenhauses werden liegend auf dem Rasen montiert, die Verbindung erfolgt mit Winkeln und Schrauben. Später werden die Wände aufrecht gestellt und unter Einbezug eines Eckbalkens verbunden. Die Grundkonstruktion der Wände sind Holzrahmen mit dazwischen gesetzten Balken zur Versteifung. Wenn Sie für das gesamte Gartenhaus Balken von 10 x 10 Zentimetern verwenden, können die Balken nie falsch gedreht werden. Konstruktionsvollholz ist ein gut geeignetes Holz.

    • Besonders einfach wird es, wenn Sie beim Entwurf der Wände darauf achten, dass möglichst viele gleich lange Holzbalken verbaut werden. So lässt sich zum Beispiel ein Haus mit den äußeren Maßen 2,65 x 3,30 und einer Traufhöhe von 2,25 Metern bauen, dessen Korpus aus 16 Balken mit 2,25 Meter Länge, 14 Balken mit einer Länge von 2,70 Metern und 4 Balken von 3,00 Metern besteht. Diese Balken lassen sich mit nur 30 Schnitten in einen Bausatz verwandeln, aus dem alle 4 Wände gebaut werden, die 4 Eckbalken sind auch dabei.
    • Aus den 2,25-Meter-Balken werden die Wände gebaut, kurze Balken von 2,05, 0,65 und 0,75 Metern sind die inneren Versteifungen. Weiter brauchen Sie eine Türzarge von 2 x 0,75 Metern und 1 Fenster von 1 x 0,60 Metern. Wenn Sie ein einfaches Flachdach aufsetzen wollen, brauchen Sie nur 14 Balken von 2,25 Metern, dafür 2 Balken von 2,50 Metern, für ein Steildach Sparren je nach Dachform.

    Wenn alle 4 Wände montiert sind, müssen sie aufgestellt und über Eck miteinander verbunden werden. Es gibt für jede Ecke einen extra Balken, an dem jeweils zwei Wände angebracht werden. Auf welche Höhe Sie diese Balken schneiden, hängt davon ab, was Sie mit dem Dach vorhaben.

    Überlegungen zum Dachgartenhaus_fl

    Sie haben hier die einfache Möglichkeit, ein schräges Flachdach zu konzeptionieren, indem 2 Balken länger geschnitten werden. An die eine Seite kommen also Balken von 2,50 Metern, an die andere Seite Balken von 2,25 Metern. Die Dachbalken ergeben dann eine Schräge. Wenn ein Steildach aufgesetzt werden soll, bekommen die Eckbalken die gleiche Länge (Höhe) wie die Wände, also 2,25 Meter, das Dach baut dann später auf die  Rahmen-Konstruktion ab Traufhöhe auf.

    Wenn die Balkenhöhe der Eckbalken feststeht, ist aber erst einmal das Aufstellen der Wände an der Reihe. Wie Sie hier vorgehen, hängt davon ab, wie viele Helfer Sie beim Aufstellen haben. Sie können einen Eckbalken an einer Wand montieren, dann diese Wand mit Helfern aufrichten und die im Eck zu verbindende nächste Wand auch. Die noch offenen Rahmen können in eine kurzzeitig stabile Dreieckskonstruktion verwandelt werden, wenn Sie von Querbalken im linken Rahmen zu Querbalken im rechten Rahmen mit Hölzern und Zwingen eine Verbindung schaffen. Zumindest reicht es, um die zweite Wand an den Eckbalken zu schrauben, ohne dass die Helfer sie ständig mit voller Kraft halten müssen.

    Wenn Sie ohnehin vorhaben, die unteren Rahmenbalken mit dem Fundament zu verschrauben, tun Sie das jetzt, wenn die ersten zwei Wände über Eck stehen. Für die Montage der dritten Wand brauchen Sie auf diese Weise schon weniger Helfer. So werden alle vier Wände mit ihren Eckbalken verschraubt.

    Nun werden Tür und Fenster eingesetzt, dann wird der Rahmen des Gartenhauses verkleidet, in der Regel mit Nut-Feder-Brettern. Ebenso das Dach, das fertige Dach kann anschließend auch noch mit Dachpappe gedeckt werden.

    Wenn Sie über gute handwerkliche Grundkenntnisse verfügen, werden Sie nach diesem Text in der Lage sein, Ihr eigenes Gartenhaus zu entwerfen. Weniger geübte Heimwerker werden ihr Gerätehaus selber aufbauen, aber nicht selber planen, also ein Bausatzhaus wählen.

    Unterstellplatz: praktisch zur Aufbewahrung von Haus- und Gartenutensilien

    Ein Unterstellplatz eignet sich als Regenschutz für Kaminholz, Gartengeräte, Mülltonnen, Spielgeräte der Kinder, Fahrräder und viele andere Haus- und Gartenutensilien. Solche Schutzdächer gibt es in einer Form, die von drei Seiten geschlossen ist und in der etwas einfacheren Variante einzelner Holzpfosten, die ein Dach tragen.

    garage-unterstellplatz-haus flVorteile eines Unterstellplatzes

    Durch einen Unterstellplatz bleiben die darunter abgestellten Geräte und Gegenstände trocken und sauber. Besonders Kaminholz lässt sich darunter gut stapeln, aber auch andere größere Gegenstände stehen dort vor Regen geschützt.
    • Ein Unterstellplatz schützt die Gegenstände jedoch nicht nur vor Regen, sondern auch vor zu starker Sonneneinstrahlung, unter der viele Materialien leiden und mit der Zeit porös werden oder ausbleichen.

    • Unterstellplätze werden meist aus Holz gefertigt. Ihre Stabilität entsteht durch dicke Pfosten an den Ecken, für die Verkleidung werden Latten verwendet. Um das Holz vor Witterungseinflüssen zu schützen, wird es kesseldruckimprägniert, als Schutz für das Dach dient eine Lage aus Bitumen.

    • Holz passt naturgemäß gut in den Garten und kann auf Wunsch auch farblich gestaltet werden. Eine weitere Möglichkeit zur Verschönerung bieten die Dachschindeln, die es in verschiedenen Formen und Farben gibt.

    • Manche Unterstellplätze können mit einer passenden Wetterschutzfolie ausgestattet werden, sodass die darunter abgestellten Utensilien auch gegen schräg einfallenden Regen geschützt sind. Den besten Schutz bietet ein Unterstellplatz jedoch dann, wenn er mit der geschlossenen Rückseite zur Wetterseite hin aufgestellt wird.

    • Ein Unterstellplatz hat immer ein Pultdach, sodass das Regenwasser nicht darauf stehen bleibt. Sollte das herabtropfende Wasser stören, kann zusätzlich eine Dachrinne montiert werden.
    Nachteile bei der Aufbewahrung

    Ein Unterstellplatz ist immer zumindest an einer Seite offen, sodass er nur bedingt als Regenschutz anzusehen ist. Wirklich trocken und sicher können Gartengeräte und andere Utensilien nur in einem geschlossenen Raum wie einem Gartenhaus oder der Garage aufbewahrt werden.
    • Ein Unterstellplatz bietet nur einen Schutz von oben. Alle darunter abgestellten Gegenstände werden jedoch trotzdem oft nass, wenn der Wind den Regen schräg hineinbläst. Dadurch ist er nur bedingt für Gartengeräte geeignet, die rostanfällig sind.

    • Hölzerne Unterstellplätze müssen regelmäßig gestrichen werden, um das Holz zu schützen. Daneben unterliegt auch das Bitumen einem Alterungsprozess, wird mit der Zeit spröde und rissig und muss daher meist nach einigen Jahren ausgetauscht werden. Als Alternative bieten sich Dachschindeln an, die jedoch meist separat gekauft werden müssen.

    • Einen Boden haben Unterstellplätze normalerweise nicht, daher sind alle Haus- und Gartenutensilien nicht vor der Feuchtigkeit aus dem Erdreich und auch nicht bei einer eventuell auftretenden Überschwemmung geschützt.

    • Für kleinere Gegenstände ist diese Form der Aufbewahrung nicht so gut geeignet, denn die Unterstellplätze verfügen über keine Regale oder andere Abstellmöglichkeiten.
    Preise

    Ein Unterstellplatz aus Holz kostet etwa 200 bis 300 Euro. Der Dachbelag aus Bitumen ist im Lieferumfang meist enthalten, Dachschindeln müssen jedoch separat gekauft werden und kosten pro Quadratmeter zwischen 10 und 15 Euro. Im Allgemeinen werden diese Unterstellplätze von den Käufern selbst aufgebaut, ansonsten sind noch die Montagekosten hinzuzurechnen. Günstiger sind die Unterstellplätze, die nur aus Pfosten und einem Dach bestehen. Diese Modelle sind schon für weniger als 100 Euro erhältlich.

    Hersteller und Händler

    Einer der größten Hersteller für Unterstellplätze aus Holz ist die Firma Weka, deren Produkte über viele Händler vertrieben werden. Hierzu gehören
    • die Baumärkte Obi und Praktiker

    • die Internethändler Neckermann, Gartenmöbelshop Edinger und Weka Gartenhaus-Holzprofi24
    Unterstellplätze ohne Rück- und Seitenwände, die sich zur Montage an einer Haus- oder Garagenwand eignen, stellt die Firma Karibu her. Diese Produkte bestehen im Prinzip nur aus Pfosten, die ein Dach tragen und sind dementsprechend günstiger als von drei Seiten geschlossene Unterstellplätze. Unterstellplätze von Karibu werden im Internet zum Beispiel beim Holzprofi24 angeboten.

    Fazit

    Ein Unterstellplatz bietet einen Schutz vor Regen, ist aber aufgrund seiner Konstruktionsweise nur für Gegenstände geeignet, die eine gewisse Menge Feuchtigkeit vertragen. Für Kaminholz oder Mülltonnen sind das Dach und die Seitenwände jedoch sehr praktisch und schützen die Hausbewohner vor allem vor Schmutz.

    Sondertipp

    Für sehr kleine Haus- und Gartenutensilien sind Geräteboxen oder Aufbewahrungsboxen besser geeignet, die je nach Modell auch mit Regalen ausgestattet werden können, sodass die Gegenstände dort übersichtlich eingeräumt werden können. Diese Boxen werden meist aus Kunststoff gefertigt, sodass sie dauerhaft im Freien stehen dürfen.


    Außensauna: Saunieren inmitten der Natur

    Saunieren ist besonders im Winter, wenn es draußen richtig kalt ist, sehr angenehm. Es hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und schützt vor Erkältungskrankheiten.

    sauna3 flKurze Wege, um in diesen Genuss zu kommen, haben diejenigen, die sich eine kleine Außensauna mitten im eigenen Garten aufstellen.

    Vorteile der Außensauna

    Eine Sauna in einem Wellnesscenter zu besuchen, ist meist recht teuer. Für regelmäßige Saunagänger ist daher zu überlegen, ob die Anschaffung einer eigenen kleinen Sauna inmitten des eigenen Gartens nicht sinnvoller ist. Daneben bietet eine eigene Außensauna aber noch weitere Vorteile.
    • Durch eine eigene Sauna im Garten erspart man sich die Fahrt zu einer öffentlichen Sauna. Besonders im Winter, wenn die Straßen vereist oder verschneit sind, ist dies von Vorteil.
    • Inmitten des eigenen Gartens ist die Privatsphäre optimal geschützt. Dort können auch Menschen, die sich ungern unbekleidet vor anderen Menschen zeigen, ein Saunabad ganz entspannt genießen.
    • Die private Sauna kann ganz nach den eigenen Vorstellungen gestaltet werden und steht im eigenen Garten inmitten der Natur, sodass neben dem gesundheitlichen Nutzen noch ein Wohlfühleffekt hinzukommt.
    • Die Temperatur kann individuell eingestellt werden und auch die Häufigkeit und Intensität des Aufgusses sowie die Aufgussmittel können frei gewählt werden.
    • Die Liegen werden nicht von Fremden benutzt, was sie sehr hygienisch macht.
    • Bei den Öfen kann zwischen einem Elektroofen und der Befeuerung mit Holz gewählt werden. Die nötige Heizleistung pro Kubikmeter Saunaraum beträgt 1 Kilowatt.
    Nachteile der Gartensauna

    Eine eigene Sauna inmitten der Natur ist mit hohen Kosten verbunden, für diese Summe kann eine öffentliche Sauna viele Male besucht werden. Dort muss sich außerdem kein Gast um die Wartung, Reinigung und Reparatur der Sauna kümmern.
    • Die Sauna nur für ein einziges Saunabad weniger Personen aufzuheizen, verbraucht viel Energie und ist daher wirtschaftlich nicht sinnvoll.
    • Die Aufstellung eines Tauchbeckens ist im Garten meist etwas schwierig. Außerdem werden hierfür schon bei einer kleinen Version 300 bis 400 Liter Wasser benötigt.
    • Saunasteine für den Ofen müssen etwa alle zwei Jahre ersetzt werden, weil ihr Volumen mit der Zeit abnimmt.
    • Um im Winter nicht nach draußen gehen zu müssen, kann eine Saunakabine genauso gut im Haus eingebaut werden.
    Preise

    Eine Außensauna für den Privatgebrauch gibt es zu Preisen ab etwa 3000 Euro. Eine Eindeckung fehlt bei den meisten Außensaunas, die Dachziegel müssen daher separat bestellt werden. Weitere Kosten entstehen durch das Zubehör wie Kübel, Aufgusskelle, Saunasteine, Thermometer und Sanduhr. Als laufende Ausgaben müssen noch die Energiekosten, Wasserkosten, Aufguss- und Reinigungsmittel hinzugerechnet werden.

    Hersteller und Händler
    • Butenas Holzbauten verkauft Standardsaunen, stellt aber auch Maßanfertigungen her. Dort kann auch das nötige Zubehör für die Sauna bestellt werden.
    • Holzon produziert neben den Saunen, die das Aussehen eines Gartenhauses haben, auch Saunen, die wie ein Fass aussehen und die in jeder beliebigen Wunschgröße bis maximal 9 x 3 Meter bestellt werden können.
    • Außensaunen der Hersteller Weka und Karibu finden sich im Wellness Shop Edinger. Diese Modelle sind hauptsächlich für Heimwerker gedacht, die ihre Sauna selbst aufbauen möchten. Bei Bedarf kann aber auch ein Montageservice in Anspruch genommen werden.
    sauna-zubehoer flFazit

    Eine Außensauna inmitten der Natur im eigenen Garten ist eine verlockende Angelegenheit. Besonders in der kalten Jahreszeit kann dort der Kreislauf wieder richtig in Schwung gebracht werden, ohne dabei das Grundstück verlassen und lange Anfahrtswege in Kauf nehmen zu müssen. Für Personen, die nur hin und wieder mal in die Sauna gehen, ist allerdings zu überlegen, ob sich diese Investition wirklich lohnt.

    Tipps der Redaktion

    Vielleicht möchten Sie in Ihrer neuen Außensauna einmal eine der folgenden Aufgussarten ausprobieren:

    1. Für einen Honig-Aufguss reiben Sie Ihren gesamten Körper, nachdem er sich erwärmt hat, mit Honig ein. Der Honig reinigt und pflegt die Haut und duftet außerdem gut. Sie können gewöhnlichen Honig oder spezielle Honigpasten benutzen, die Sie im Fachhandel bekommen.
    2. Beim Salzaufguss reiben Sie die erwärmte Haut komplett mit Salz ein. Das Salz wirkt wie ein Peeling und fördert außerdem die Schweißbildung. Hierfür reicht gewöhnliches Kochsalz.


    Strandschirm: wichtiges Sonnenschutzutensil

    Für viele Menschen ist der schönste und erholsamste Urlaub nach wie vor mit ausgedehnten Strandaufenthalten verbunden. Das Meer hat nun einmal seinen ganz eigenen Erholungswert, besonders Kinder wünschen sich nichts sehnlicher als viel Zeit am Strand, um im Wasser zu planschen und Sandburgen zu bauen. Damit das Strandvergnügen in vollen Zügen genossen werden kann, sollten Sie sich rechtzeitig Gedanken über den richtigen Strandschirm machen.

    sonnenschirm flVorteile der Strandschirme
    • Der Strandschirm sorgt für Schatten, ohne den ein langer Strandaufenthalt zur Belastung wird. Zu viel Sonne verbrennt nicht nur die Haut, sie macht auch unlustig, müde und schlecht gestimmt.

    • Heute ist auch allgemein bekannt, dass ein längerer Aufenthalt in der Sonne gefährlich für die Gesundheit werden kann und das jeder Sonnenbrand unbedingt vermieden werden sollte.

    • Strandschirme können meist schnell umgestellt werden, sodass der Schattenspender immer im richtigen Winkel zu Sonne steht.

    • Es gibt heute ausgesprochen leichte Modelle, die auch von zierlichen Menschen gut zum Strand befördert werden können.

    • Die modische Stranderscheinung muss aber nicht leiden, Strandschirme werden in jeder Farbe und in jedem Design verkauft, auch passend zum neuen umwerfenden Badeanzug.

    Nachteile von Strandschirmen

    Strandschirme müssen zum Strand befördert werden, das ist mitunter recht mühsam. Sie sollten sich also die Zeit nehmen, das Gewicht Ihres neuen Strandschirms genau zu ergründen, und Sie sollten dieses Gewicht ruhig einmal in die Hand nehmen (z. B. als wassergefüllte Kunststoffflaschen in einem Beutel). Dann wissen Sie genau, was Sie erwartet, wenn der Strand doch ein wenig weiter vom Hotel entfernt ist, als der Prospekt versprochen hat.

    Preise von Strandschirmen
    • Die einfachste und preiswerteste Art, einen Strandschirm zu befestigen, ist ein Erdspieß, der als Halter in den Boden gerammt wird, er wird ab 3,95 Euro angeboten. Dieses Kunststoffmodell kann aber nur leichte Schirme aushalten. Standfester sind massive Schirmhalter aus Metall mit praktischer Einschraub-Bodenhülse, sie werden in verschiedenen Materialstärken ab rund 10,- Euro angeboten.
    • Für 12,- Euro können Sie einen Beachschirm erwerben, der Schutz vor Sonne und vor Regen bietet. Der ideale Reisebegleiter wird mit zwei Stockteilen geliefert, die ineinander gesteckt ein Sonnendach von 180 cm Höhe ergeben. Durch das Aufstecken des Handgriffs wird er zum Regenschirm für zwei, er hat einen Durchmesser von 150 cm. Das pfiffige Modell wird in vielen Farben und als bunte Variante hergestellt.
    • Wunderbar macht sich auch ein Sonnenzelt am Strand, das in weniger als fünf Minuten aufgestellt ist. Es spendet mit einem Sonnendach von 290 x 100 cm großzügig Schatten, auch für eine zweite Person, und gehört mit 1,1 kg wirklich zu den Leichtgewichten. Das patente Modell kann durch Anheben und Drehen in Sekunden dem Sonnenstand angepasst werden, es ist mit UV-Schutzfaktor 60 (nach UV-Standard 801) ausgestattet und kostet 40,- Euro.
    • Wer sich am Strand durchaus für einen längeren Verbleib einrichtet, nimmt einen richtigen Sonnenschirm mit an den Strand, der in einem Sonnenschirmständer aufgestellt wird. Damit der Transport leicht zu bewerkstelligen ist, bieten sich befüllbare Sonnenschirmständer an, Material zum Befüllen (Wasser oder Sand) gibt es ja reichlich am Strand. Solche befüllbaren Ständer werden schon für wenige Euro angeboten, auch die passenden Schirme gibt es schon ab etwa 8,- Euro. Mit kunstvollerem Design und zunehmender Größe werden die Schirme dann teurer, große Schirme können mehrere Hundert Euro kosten. Sie würden zwar Platz für die ganze Familie bieten, brauchen aber meist sehr schwere Ständer und scheiden damit für den Einsatz am Strand oft aus.
    • Ein Modell mit UV-Schutz ist auf jeden Fall empfehlenswert für die Aufstellung am Strand, solche Strandschirme werden ab etwa 25,- Euro angeboten. Dann aber meist nur mit einem geringen UV-Schutzfaktor, der immer noch einen Teil der Strahlen durchlässt. Ein UV-Schutzfaktor von 20 z. B. lässt ein Zwanzigstel der Strahlen durch, also 5 Prozent, das wird als “guter UV-Schutz” eingeordnet. Als “hervorragend” eingestuft wird ein UV-Schutzfaktor über 40, solche Sonnenschirme werden ab etwa 50,- Euro angeboten.
    • Die perfekte Sonnen- und Windlösung für den ganzen Tag kostet um 300,- Euro, bietet dafür aber Platz für drei Liegestühle und einen Tisch mit sechs Personen, Spielfläche für die Kinder ist dann auch noch übrig. Dieses komfortable Sonnenzelt kann als mobile Lösung eingesetzt werden, zu Hause dann aber fest aufgebaut werden, hier erwerben Sie also ein Modell mit Doppelnutzen.
    sonnenschirm flStrandschirme - Hersteller und Händler

    • Den Erdspieß für den Strandschirm können Sie z. B. bei Amazon bestellen, www.amazon.de. Hier gibt es auch Modelle, die wahlweise mit einem Erdspieß in Sand oder Rasen platziert werden können oder mit einer Halterung am Kinderwagen befestigt werden können. Den wandelbaren Beachschirm gibt es z. B. bei der Firma Lauschke Caravan und Freizeit e.K. aus 84085 Langquaid unter www.campingplus.de.
    • Befüllbare Sonnenschirmständer von leichtem Gewicht werden z. B. von Ikea, www.ikea.de oder von der Firma Widmann aus 88424 Bad Schussenried angeboten, hier bekommen Sie auch Strandschirme mit einem UV-Schutz über 80.
    • Verschiedene Modelle für den Sonnenschutz und vor allem UV-Schutz am Strand hat die sunSkin uvsonnenschutz Fachhandel GmbH aus 90513 Zirndorf anzubieten, Informationen und Bestellung auf www.sunskin.de.

    Fazit

    Der gesundheitsschützende Sonnenschutz am Strand ist schon preiswert zu verwirklichen. Wer sich am Strand ein ganzes Sommerzimmer bauen möchte, kann jedoch auch auf sehr durchdachte und luxuriöse Lösungen zurückgreifen, die dann natürlich ein wenig teurer sind.

    Tipp

    Der beste Strandschirm mit dem größten UV-Schutz reicht nicht aus, um Ihre Kinder zu schützen. Dazu sind Kinder viel zu beweglich, sie werden auch den Schutzbereich eines Strandschirmes über dem Sandspielplatz sehr häufig verlassen. Deshalb sollten Sie Ihre Kinder zusätzlich durch Kleidung schützen, bis hin zur Schirmmütze. Wenn die Kinder von klein auf daran gewöhnt werden, wird das schnell als selbstverständliches Strand-Outfit empfunden.

    Balkongeländer aus Edelstahl

    Die Balkongeländer aus Edelstahl sind gerade sehr gefragt, was seinen Grund darin hat, dass das zurückhaltend elegante Material sehr gut zu vielen der modernen Bauten passt.

    balkonblumen3_flAußerdem gibt es bei den Balkongeländern aus Edelstahl viel Raum für Individualität, dieses Material fordert viele Künstler und Designer heraus.

    Vorteile von Edelstahlbalkongeländern
    • Ein so edles Material wie Edelstahl bringt bei der Verwendung darüber hinaus manche Vorteile:
    • Edelstahl ist sehr stabil gegen Umwelteinflüsse, das Material verträgt nicht nur Luftfeuchtigkeit gut, sondern auch viele der Chemikalien, die in unserer Umwelt anfallen können.
    • Edelstahl ist sehr hart, sehr haltbar und sehr kratzfest, wenn es nicht gerade mit einer Drahtbürste behandelt wird.
    • Das Balkongeländer aus Edelstahl sieht sehr gut aus und passt hervorragend zu vielen anderen modernen Baustoffen.- Ein Balkongeländer aus Edelstahl ist leicht zu reinigen.
    Nachteile von Geländern aus Edelstahl
    • Wenn aber Edelstahlliebhaber der Meinung sind, jegliche Pflege sei mit dem Kauf eines Balkongeländers aus Edelstahl ein für alle Mal Vergangenheit, ist das ein Irrglaube. Ein- bis zweimal im Jahr sollte auch ein Edelstahlgeländer gründlich gereinigt werden, sichtbare Verschmutzungen sollten sofort entfernt werden.
    • Ein weiterer Nachteil des Materials Edelstahl ist, dass es nicht ganz preiswert ist.  
    Balkongeländer aus Edelstahl - Preise
    • Im Internet werden in Shops wie Yatego (www.yatego.com) fertige Lösungen für das Balkongeländer angeboten, die sehr preiswert sein können, den Meter Balkongeländer gibt es dann ab rund 150,- Euro, es muss eben nur passen.
    • Wenn Sie sich das Balkongeländer nach eigenen Maßen selber zusammenstellen, gibt es den Meter in diesen Shops ab 180,- Euro. Je nach verarbeitetem Material und Komplexität der Ausführung gehen dann die Preise hoch bis in den Bereich, wo das Design beginnt.
    • Ein Geländer in ausgefallenem Design, aus verzinktem Stahl mit einem Edelstahl-Handlauf gibt es für etwa 320,- Euro pro Meter, das Design-Balkongeländer aus Edelstahl mit einer Füllung aus Lochblech oder einer grafischen Struktur aus Metallstäben kostet 435,- Euro pro Meter.
    • Für die oben angesprochene Edelstahlpflege können Sie die Produkte verwenden, mit denen Sie auch Ihre Edelstahl-Töpfe auf Glanz bringen. Metallverarbeitende Betriebe bieten jedoch auch spezielles Edelstahlpflegespray an, das Schmutz, Wasserflecken und Fett entfernt. Dabei pflegt und schützt die Emulsion gleichzeitig, kostet aber auch fast 30,- Euro pro Liter. Sollte sich Flugrost ansetzen, gibt es spezielle Polierschwämme.
    Händler und Hersteller für Balkongeländer aus Edelstahl
    • Das Balkongeländer aus Edelstahl zum Selbstzusammenstellen bietet Ihnen die HUERO GmbH in Arnsberg. Unter www.huero.de finden Sie einen praktischen Produktfilter zur Auswahl des richtigen Geländers, auch Geländer mit Glasfüllung können Sie so gestalten.
    • Ein große Auswahl an Geländern zur eigenen Zusammenstellung finden Sie auch bei der E-Stahl Ltd. in Büchenbeuren, zu bestellen auf www.edelstahl-gelaender.eu. Die Firma E-stahl ist seit längerer Zeit mit Edelstahlprodukten auf dem europäischen Markt vertreten und vom TÜV Rheinland nach DIN ISO 9001 zertifiziert. E-stahl fertigt auf Wunsch auch Sonderlösungen aus Edelstahl an. Auch die Stein Handelsgesellschaft mbH aus Hamburg bietet unter www.absperrtechnik24.de unter anderem Geländersysteme aus Edelstahl für den Innen- und Außeneinsatz an, die nach dem Baustein-Prinzip zusammengestellt werden. 
    • Design in vielen Formen gibt es bei der Firma Metall & Gestaltung von Diplom Designer Peter Schmitz, die ideenreichen Beispiele können Sie sich auf der Seite www.schmitz-peter.de ansehen. 
    balkonblumen5_flFazit

    Wenn Sie sich ein wenig mit dem Material beschäftigen und so unnötige Schädigungen vermeiden, ist Edelstahl für viele Häuser ein wunderbares Material für das Balkongeländer. Unter den vielen Anbietern, von denen hier nur einige Beispiele gezeigt werden konnten, wird sich bestimmt auch der finden lassen, der Ihr Traum-Geländer verkauft oder anfertigt.

    Tipps

    1. Nicht immer muss es ein komplettes Geländer sein, für kleine Austritte kann häufig auch ein frei stehendes Edelstahlhandlauf-Set mit Trägerbügeln mit einer Verkleidung versehen werden.Einen Meter eines solchen Handlaufsets gibt es aus vorgeschraubtem Rundrohr in geschliffener Qualität ab 140,- Euro, wenn eine Wandmontage möglich sein sollte, sogar ab rund 50,- Euro.
    2. Wenn Ihr neues Edelstahlgeländer früh in der Bauphase angebracht wird, heißt es aufpassen: Wird in der Nähe geflext, sollten Funken nicht auf das neue Geländer fliegen, sonst können Sie später beim Rosten zusehen. Edelstahl sollte überhaupt so wenig Kontakt wie möglich mit anderen Metallen bekommen, hier gibt es einige, die den Edelstahl zum Rosten bringen.
    3. Außerdem müssen Sie darauf achten, dass der Edelstahl sich nicht im Tropfbereich von verzinkten Teilen (Dachrinnen zum Beispiel) befindet. Auch dieser Kontakt würde das Material zum Rosten bringen.
    4. Wenn Sie die altmodisch anmutende Variante lieben, sollten Sie sich bei den Geländern aus verzinktem Stahl umsehen, hier gibt es wunderschöne geschmiedete Exemplare, in die sich noch weitere Schmuckelemente einarbeiten lassen.

    Balkongeländer aus Kunststoff

    Balkongeländer werden aus Holz, Metall und Kunststoff hergestellt. Von den Hausbesitzern werden oft die Geländer aus Kunststoff bevorzugt, weil sie am günstigsten sind und nach dem Einbau keinerlei Pflege benötigen.

    balkon-geranien flTypen von Balkongeländern

    Bei den Balkongeländern aus Kunststoff lassen sich drei verschiedene Bauweisen unterscheiden:
    • Das Standard-Balkongeländer besteht aus aufrechten Profilen, Querriegeln und einem Handlauf, der das Geländer oben abschließt. Es wird gewöhnlich auf bereits vorhandene Stützen am Bauwerk montiert.
    • Bei der Rahmenbauweise wird in den Rahmen, der die ganze Breite des Balkons abdeckt, eine Füllung eingelassen, die beliebig gestaltet werden kann. Für die nötige Steifheit des Rahmens sorgt ein Aluminiumprofil im Inneren des Kunststoffs.
    • Balustraden haben einen Fuß, auf dem die einzelnen Baluster wie eine Säulenreihe befestigt werden. Diese sind oben wiederum durch einen Handlauf bedeckt.
    Vorteile der Balkongeländer aus Kunststoff

    Kunststoff ist äußerst witterungsbeständig und pflegeleicht, es muss nicht wie Holz regelmäßig gestrichen werden und rostet nicht wie Metall. Zur Reinigung reicht normalerweise klares Wasser, etwas Reinigungsmittel löst auch stärkere Verschmutzungen. Nach der Montage eines solchen Balkongeländers gibt es also in den darauf folgenden Jahren für den Hausbesitzer nichts zu tun.
    • Balkongeländer aus Kunststoff können auch für Balkone verwendet werden, die nur ein begrenztes Gewicht aushalten können, weil sie im Vergleich mit anderen Materialien sehr leicht sind.
    • Sie werden meist aus PVC hergestellt, das auch für Haustüren und Fenster gebraucht wird. PVC nimmt kaum Wasser auf, ist beständig gegen Säuren und Laugen und andere flüssige Substanzen. Außerdem ist es schwer entflammbar und erlischt bei einem Feuer schnell wieder. 
    • Bei durchgefärbtem Kunststoff ist eine Beschädigung des Geländers nicht all zu tragisch, weil der Kunststoff im unteren Bereich die gleiche Farbe hat wie an der Oberfläche. Durch verschiedene Produktionsverfahren lassen sich Balkongeländer so gestalten, dass sie von Weitem wie Holz aussehen.
    Nachteile von Kunststoff

    Kunststoff hat einige Vorteile, die auch gleichzeitig Nachteile sind. Es hat eine lange Haltbarkeit,  verrottet aber auch nicht, wenn es nicht mehr gebraucht wird und ist dann für die Umwelt problematisch. Es braucht nicht gestrichen werden, kann aber auch nicht gestrichen werden. Vergilbungen, Kratzer oder kleinere Beschädigungen können daher nicht ausgebessert werden. Auch eine neue Gestaltung des Balkongeländers mit einer anderen Farbe ist nicht möglich.

    Preise

    Balkongeländer werden meist als Maßanfertigung in Auftrag gegeben, weil sich die Balkone in ihrer Größe und Form stark unterscheiden. Auch im Internet können Geländer bestellt werden, dann müssen sie jedoch für gewöhnlich vom Kunden selbst montiert werden. Hierbei kann von einem Preis von 200 bis 300 Euro pro laufenden Meter ausgegangen werden.  

    balkonverkleidung flHersteller und Händler
    • Balkongeländer werden am besten bei einem Handwerksbetrieb vor Ort in Auftrag gegeben, von dem das Geländer dann auch montiert wird.
    • Im Internet kann ein Balkongeländer aus Kunststoff beim DIY-Center bestellt werden. Dieses Angebot ist für Hausbesitzer interessant, die ihr Balkongeländer selbst montieren möchten.
    Fazit

    Balkongeländer aus Kunststoff sind sehr praktisch, weil sie keine Pflege benötigen. Sie können gleich mit passenden Blumenkästen ausgestattet werden und schmücken die Front des Hauses. Gleichzeitig müssen sie aber für die nötige Sicherheit sorgen, damit niemand vom Balkon fällt und sollten deshalb am besten nur von einem Fachmann montiert werden.

    Tipps der Redaktion

    1. Achten Sie bei der Bestellung eines Balkongeländers auf die gesetzliche vorgeschriebene Höhe, damit Sie später keine Probleme mit dem Bauamt bekommen. In manchen Bundesländern beträgt die Mindesthöhe 90 Zentimeter, in anderen einen Meter. 
    2. Bei der Bezeichnung PVC-U, die sich oft in den Beschreibungen von Balkongeländern aus Kunststoff findet, steht das U für hartes PVC, dem keinerlei Weichmacher zugefügt wurden. 
    3. Weiches PVC, das mit PVC-P gekennzeichnet wird, enthält bis zu 40 Prozent Weichmacher und wird für Produkte wie Schläuche oder Fußbodenbeläge verwendet.

    Balkongeländer aus Holz

    Holz ist ein natürliches Material und deshalb sehr beliebt. Es wird für Türen, Tore, Zäune, Häuser und häufig für Balkongeländer genutzt.  Ein Balkongeländer bietet Schutz. Zusätzlich ist es aber auch ein wesentliches Gestaltungselement des Hauses.

    balkon8_flBalkongeländer aus Holz gibt es in vielen Formen, von schlichten Konstruktionen bis zu richtig repräsentativen Ausführungen. Wer bei der großen Auswahl an verschiedenen Geländern noch immer nicht das passende findet, kann sich eines nach eigenem Entwurf anfertigen lassen.

    Vorteile von Holzgeländern
    • sehr fest und stabil und dabei von guter Elastizität- hat eine hohe Widerstandskraft bei Belastung- ist gut zu bearbeiten (streichen, imprägnieren)
    • umweltschonend, da nachwachsender Rohstoff
    • passt gut zu vielen Häuserstilen- viele gestalterische Möglichkeiten
    • vollkommenes Naturprodukt- vergleichsweise kostengünstig
    • einzelne Teile können ausgetauscht werden, sollte etwas kaputt gehen
    Nachteile von Holzgeländern
    • Holz ist zwar recht witterungsbeständig, benötigt aber regelmäßige Pflege und muss immer wieder imprägniert werden.
    • Bei nicht ordnungsgemäßer Pflege wird das Holzbalkongeländer mit der Zeit unansehnlich und kann auch richtig verwittern.
    Preise

    Die Preise richten sich nach dem verwendeten Holz und der Machart des Geländers. Meist gilt das Prinzip, je mehr Meter benötigt werden, um so niedriger der Preis für den einzelnen Meter Geländer.
    • Die preiswertesten Holzgeländer sind aus nordischer Fichte naturbelassen. Hier ist der Meter schon ab knapp 40 Euro zu haben, mit Balkonkantenblende und Oberflächenbehandlung und gerader Geländerlänge. Es sind ganz gerade Holzelemente, nur die Kanten sind abgerundet.
    • Selbiges Material, mit Blende und Oberflächenbehandlung und gerade Geländelänge, aber mit Blumenblende Schlicht, Konsolen und als schräges Muster angeordnete Bretter kosten schon reichlich das Doppelte.
    • Je mehr Details dazukommen, also Zierbögen, Doppelkonsolen, Muster und ähnliches, um so höher werden die Preise. An die 200 Euro pro Meter sind da möglich, dafür bekommt man aber auch ein ganz besonderes Holzbalkongeländer.
    • Nicht vergessen werden darf die Pflege des Geländers. Je nach verwendetem Schutzmittel sind da auch noch jährlich Kosten zwischen 20 und 50 Euro notwendig, je nachdem, wie viel Holz verbaut wurde.
    balkon-hof_flHersteller und Händler

    Balkongeländer aus Holz kann man natürlich im Baumarkt kaufen. Gerade, wer nur eine gerade Strecke Balkon verkleiden möchte, für den reicht dieses Material. Wer es aber individueller möchte oder maßgefertigt, mit eingebauten Blumenkästen oder anderen Extras, der sollte sich an ein Fachunternehmen wenden. In den Gelben Seiten erfährt man, wo das nächstgelegene Unternehmen zu finden ist. Natürlich kann man auch im Internet auf die Suche gehen. Das hat den Vorteil, dass man erst einmal in Ruhe ansehen und auswählen und sich dann an das Unternehmen seiner Wahl wenden kann. Beim Kauf über Internet immer auf die Transport- und Lieferkosten achten! Die können ziemlich hoch sein. 

    Fazit

    Wo es hinpasst, ist ein Balkongeländer aus Holz eine tolle Sache. Es muss aber zum Stil des Hauses harmonisch wirken. Ein hypermodernes Haus benötigt auch ein ebensolches Balkongeländer. Holz ist nicht ganz pflegeleicht, aber wer sich dafür entscheidet, tut das bewusst. Einmal im Jahr behandeln, reicht in den meisten Fällen. Beim Kauf sollte man sich gleich nach der passenden Pflege erkundigen. 

    Tipps der Redaktion

    1. Einige Balkongeländer aus Holz sind auch als Bausatz lieferbar. So lässt sich mancher Euro sparen und die Montage ist nicht schwer.
    2. Beim Kauf von Pflegemitteln nicht nur auf den Preis schauen, sondern mehr auf die Umweltverträglichkeit!
    3. Das Holz sollte gut abgelagert und kesseldruckimprägniert sein!

    Gartenpavillon aus Holz

    Bei den Gartenpavillons aus Holz gibt es viele Varianten. Sie können aus einigen Säulen mit einem Dach bestehen, halbhohe Wände haben oder auch rundum geschlossen sein.

    pavillon_flIn dieser Ausführung ähneln sie einem kleinen Gartenhäuschen und bieten vergleichbare Vorteile.

    Vorteile der Gartenpavillons aus Holz

    Holzpavillons können einen vier-, sechs- oder achteckigen Grundriss haben. Ein Dach besitzen sie alle, Wände jedoch nicht unbedingt. Sie sind ein guter Schutz vor Regen und zu viel Sonne und ein idealer Rückzugsort, um es sich im Garten gemütlich zu machen.
    • Holz ist ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff und damit sehr umweltfreundlich. Es passt optisch in jeden Garten.
    • Frei stehende Pfosten sind normalerweise kesseldruckimprägniert und dadurch gegen Feuchtigkeit und Insekten geschützt.
    • Mit einem Pavillon ohne Wände kann die Terrasse oder eine Sitzecke im Garten überdacht werden. Dadurch stehen die Möbel geschützt und können auch bei leichtem Regen benutzt werden.
    • In einem geschlossenen Pavillon sorgen Fensterelemente, die bis zum Boden reichen, für viel Licht und schützen gleichzeitig vor Regen und Wind. Solche Pavillons können schön eingerichtet werden und sind meist abschließbar, daher können auch wertvollere Gegenstände darin verbleiben.
    Nachteile der Holzpavillons

    Im Garten verbautes Holz hat immer den Nachteil, dass es auf Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen reagiert und dadurch quillt und schwindet. Mit der Zeit kann es dann rau werden, vergrauen oder Risse bekommen.
    • Holz ist empfindlich gegen Witterungseinflüsse und muss daher regelmäßig gestrichen werden, damit es nicht verrottet.
    • Platten und Schindeln aus Bitumen zur Eindeckung des Dachs werden mit der Zeit spröde und bekommen Risse, sodass sie nach einigen Jahren ausgetauscht werden müssen.
    • Dachschindeln sind oft nicht in den Preisen der Pavillons inbegriffen und müssen als Zubehör extra bestellt werden.
    • Offene Pavillon sind bei Wind stark gefährdet und können dann aus der Verankerung reißen.
    • Je nach Größe des Gartenpavillons kann eine Baugenehmigung erforderlich sein, die oft viel Zeit in Anspruch nimmt und mit Kosten verbunden ist.
    Preise

    Offene Pavillons aus Holz kosten 400 bis 600 Euro. Oft sind in den Preisen die Bodenanker zur Befestigung sowie die Dachplatten nicht enthalten, sodass diese separat gekauft werden müssen. Rundum geschlossene Pavillons mit Fenster und Türen gibt es ab etwa 2000 Euro, Sonderanfertigungen sind aber natürlich erheblich teurer.

    Hersteller und Händler
    • Die Firma Weka Holzbau stellt eine Vielzahl verschiedener Pavillons aus Holz her, darunter auch komplett geschlossene Modelle mit Fenster und Türen.
    • Neben einigen Standardmodellen bietet Holzon auch Gartenpavillons an, die nach Wünschen der Kunden gefertigt werden. Wahlweise kann die Lieferung mit oder ohne Montage erfolgen.
    • In Gräf´s Gartenwelt kann sich jeder seinen Wunschpavillon aus einzelnen Modulen selbst zusammenstellen.
    Fazit

    Gartenpavillons aus Holz benötigen zwar etwas Pflege und müssen eventuell auch mal neu eingedeckt werden, gleichzeitig sind sie aber auch ein Schutz für die Gartenmöbel und ein zusätzliches schattiges Plätzchen für die Hausbewohner. Ganz nach Geschmack können sie nur eine Überdachung darstellen, an einigen Seiten Wände besitzen oder auch ganz geschlossen sein. Einige Pflanzen und schöne Möbel machen sie richtig gemütlich.

    In einem geschlossenen Gartenpavillon können sie all Ihre Kübelpflanzen unterstellen, die nicht winterhart sind. Dort sind auch die Pflanzen, die einen hellen Raum zum Überwintern benötigen, gut aufgehoben.

    Aus einem offenen Pavillon machen Sie ein lauschiges Eckchen, indem Sie rundherum Rankgitter aufstellen und Kletterpflanzen hinauf wachsen lassen. Wenn Sie es nicht ganz geschlossen mögen, können Sie die Rankgitter auch auf halber Höhe enden lassen.

    Eisenpavillon, Pavillon aus Eisen

    Ein Pavillon im Garten ist praktisch, kann aber auch ein richtiger Hingucker sein. Ein Pavillon aus Metall, speziell aus Eisen, ist sehr repräsentativ und stilvoll.

    pavillon_flEs gibt die verschiedensten Modelle in ganz unterschiedlichen Größen. Pavillons sind ideale Schattenspender und schützen auch vor Regen, wenn es nicht gerade Starkregen ist, und vor allem vor neugierigen Blicken. Exklusive Eisenpavillons sind sogar mit Verglasung erhältlich und können nach Bedarf im Winter geheizt werden. Am schönsten sehen aber die reinen, verschnörkelten, romantischen Eisenpavillons aus, ohne Verkleidung und Seitenteile, zugewachsen mit Blütenranken.Eisenpavillons sind meist handgefertigt und keine Massenware. Typisch sind kunstvolle Schmiededekorationen in Rankenform oder Ornamente. 

    Vorteile eines Eisenpavillons

    Eisenpavillons sind sehr vielseitig. Ob nun als lauschiges Plätzchen, efeu- oder rosenumwachsen oder die Version mit Dach, Scheiben und Heizung für die gemütliche Runde das gesamte Jahr über - die Pavillons können vielseitig genutzt werden.
    • Das Gestell ist aus Eisen, feuerverzinkt und pulverbeschichtet. So ist es ausgesprochen widerstandsfähig und langlebig.
    • Eisenpavillons verfügen meist über ein Dach, allerdings nicht aus Eisen, sondern in der Regel aus einer robusten Gewebeplane. Meist gibt es passend dazu auch Vorhänge, die bei Bedarf geschlossen werden können, wodurch man im Inneren noch geschützter ist, z.B. vor Wind oder Kälte- Günstig ist, wenn diese Seitenvorhänge miteinander verbunden werden können, durch Reißverschlüsse, Ösen oder mindestens durch Bändchen.
    Nachteile eines Eisenpavillons
    • Eisenpavillons sind naturgemäß schwer, damit sind sie nicht so flexibel wie andere Modelle, welche recht einfach umgestellt werden können.
    • Bei unsachgemäßer Verarbeitung kann es zu Rost kommen.
    • Die Seitenteile zum Schließen sollten waschbar oder zumindest abwaschbar sein, sonst sehen sie nicht lange schön aus.
    • Geht ein „Vorhangteil kaputt oder verloren, ist es nicht einfach, Ersatz zu bekommen. Oft muss die Komplette Verkleidung neu gekauft werden.
    Preise

    Preislich gibt es große Unterschiede. Diese kommen durch die Aufwendigkeit bei der Herstellung zustande. Auch die Seitenteile aus den verschiedensten Materialien beeinflussen den Preis. Die preiswertesten Eisenpavillons kosten ab etwa 400 Euro, einschließlich Dach und Seitenteilen. Nach oben sind die Preise offen, je nach Ausführung und Ausstattung sind einige Tausend Euro keine Seltenheit. Die Unterschiede im Preis sind meist deutlich erkennbar. Da es so große Preisunterschiede gibt, lohnt ein Preisvergleich. Besonders gut vergleichen lassen sich die Angebote im Internet.

    Hersteller und Händlereisenzaun_fl

    Typische Hersteller sind Kunstschlossereien. Sie stellen wirklich einzigartige Eisenpavillons her, individuell und oft wunderschön. Zwar sind die Preise höher, aber solch ein Pavillon ist einzigartig. Man kann in den gelben Seiten schauen, wo eine Kunstschlosserei in der näheren Umgebung zu finden ist oder man sucht im Internet. Da kann man sich gleich einen ersten Überblick verschaffen. Kunstschlossereien haben den Vorteil, dass auf individuelle Wünsche eingegangen werden kann.Kaufen kann man Eisenpavillons auch im Baumarkt, leider ist die Auswahl da sehr begrenzt. Größer ist sie häufig in Gartenmärkten. Auf Gartenmessen oder Ausstellungen sind auch häufig welche im Angebot. Sie werden meist von ansässigen Herstellern angeboten.

    Fazit

    Gartenpapillons aus Eisen sind eine praktische Sache. Es können aber auch richtige kleine Kunstwerke sein. Man kann wählen zwischen ganz luftig-leichten Modellen, deren Stützen mit Pflanzen bewachsen und die kein festes Dach besitzen oder robusteren Modellen. Diese dienen meist nicht nur der Zierde, sondern als Sonnen-, Regen und Sichtschutz. Eisenpavillons haben meist ein stabiles Dach und Seitenteile zum Verschleißen. Sie sind in vielen Formen erhältlich, quadratisch, rechteckig, rund und mehreckig. Auch die Größen und Höhen können variieren. Für jeden ist der passende Pavillon aus Eisen im Angebot. 

    Tipps der Redaktion

    1. Die Feuerverzinkung muss fehlerfrei sein, um einen Rostschutz zu gewährleisten!
    2. Edelstahlschrauben sind von bester Qualität und sehr gut geeignet.
    3. Die Oberflächenbeschichtung muss fehlerfrei sein!
    4. Günstig ist, wenn die Seitenteile waschbar bzw. abwaschbar sind.

    Rankpavillon: praktisch & dekorativ

    Ein Rankpavillon ist einerseits eine sehr romantische Angelegenheit, gleichzeitig dient er aber auch allen Pflanzen, die eine Stütze benötigen, als praktische Kletterhilfe.

    rankhilfe2Zu seiner Dekoration eignen sich alle Sorten der Kletterrosen, Clematis, Efeu, Knöterich und viele weitere Pflanzen, die den Pavillon entweder nur begrünen oder mit vielen Blüten schmücken.

    Vorteile der Rankpavillons

    Rankpavillons werden aus Metall oder Holz hergestellt. Darin können einige Möbel aufgestellt werden, um sich hin und wieder an ein schattiges Plätzchen zurückzuziehen. Weil sie meist zu allen Seiten hin offen sind, können sie aus jeder Richtung im Garten betreten werden.
    • Besonders die metallenen Rankpavillons können sehr filigran gestaltet werden, ohne dabei an Stabilität zu verlieren. Sie können mit reichlich Ornamenten verziert werden und wirken auch dann schön, wenn sie noch nicht ganz bewachsen sind oder die Pflanzen im Herbst zurückgeschnitten wurden. Um sie gegen Rost zu schützen, kann das Eisen für das Gestell verzinkt werden, einige Pavillons werden aber auch so beschichtet, dass sie von vorherein den Eindruck erwecken, als seien sie schon sehr alt.
    • Bei den hölzernen Rankpavillons muss der Querschnitt des Holzes schon etwas größer sein, damit der Pavillon das Gewicht der Pflanzen und das Dach tragen kann. Sie wirken aber in einem Garten sehr natürlich und wohnlich, sodass man sich gern in ihnen aufhält.
    Nachteile der Rankpavillons

    Beim Kauf eines Pavillons ist unbedingt auf die nötige Stabilität zu achten, damit das Gestell das Gewicht der Pflanzen, das im Laufe der Zeit immer größer wird, tragen kann. Auch auf die nötige Größe ist zu achten, damit die Wunschmöbel dort genügend Platz finden.
    • Nur manche Rankpavillons verfügen über ein Dach, sodass man schon direkt nach dem Aufbau des Pavillons im Schatten sitzen kann. Bei den anderen Modellen besteht auch die Dachfläche aus einem Gitter. Dann wird man abwarten müssen, bis die Pflanzen die nötige Höhe erreicht haben oder notfalls einen Sonnenschirm benutzen.
    • Je größer der Pavillon ist, desto besser sollte er im Boden verankert werden, damit er dem Wind trotzen kann, denn aufgrund seiner Konstruktionsweise ist er natürlich sehr anfällig und steht auch meist noch auf einem freien Platz ohne jeden Schutz.
    • Pavillons aus Holz haben den Nachteil, dass sie eigentlich regelmäßig mit einem Holzschutz versehen werden müssen, was sich aber durch den Bewuchs mit Pflanzen etwas schwierig gestalten kann.
    Preise

    Rankpavillons aus Holz kosten etwa 400 bis 500 Euro, kleine Pavillons aus Metall etwa genauso viel. Sehr große Pavillons mit mehreren Metern Durchmesser werden meist aus Metall hergestellt und sind zu Preisen ab 1000 Euro erhältlich. Hinzugerechnet werden müssen noch die nötigen Pflanzen und eventuell zusätzliches Mobiliar, um den Pavillon gemütlich einzurichten.

    Hersteller und Händler
    • Rankpavillons aus Metall, die zum Teil groß genug sind, um eine ganze Sitzgruppe darin aufzustellen, gibt es im Kaufhaus Horn und bei Eleo Zaunsysteme.
    • Sehr elegant wirken die Rankpavillons von Garten & Design, die mit wasserabweisenden Vorhängen und weiteren dekorativen Elementen ausgestattet sind.
    • Rankpavillons aus Holz gibt es bei Ante Haus & Garten. Diese Pavillons gibt es mit und ohne Dach und auch in der kleinen Variante einer Pergola.
    Fazit

    Rankpavillons wirken wie eine zusätzliche grüne Oase mitten im Garten, in die man sich gern zurückzieht. Wenn sie gut bewachsen sind, dienen sie gleichzeitig als Sichtschutz, sodass man sich dort optimal entspannen kann. Für die Pflanzen steht allerdings der praktische Nutzen im Vordergrund, an den Stäben der Rankgitter finden sie den nötigen Halt, um sich weit auszubreiten. Pavillons aus Metall sind äußerst pflegeleicht, Produkte aus Holz müssen jedoch regelmäßig gestrichen werden, um sie vor den Witterungseinflüssen zu schützen.

    Tipps der Redaktion

    1. Wenn Sie eine Clematis an Ihren Rankpavillon pflanzen möchten, denken Sie daran, dass es bei dieser Pflanze wichtig ist, den Wurzelbereich vor Austrocknung zu schützen. Den besten Schutz bieten kleinere Stauden oder Bodendecker, die Sie unter der Clematis pflanzen.
    2. Viele Sorten der Clematis werden von der Clematiswelke befallen und sterben dann ab. In dieser Hinsicht ist die Clematis Montana sehr unempfindlich. Sie wächst außerdem sehr schnell und blüht im Frühling je nach Sorte weiß oder rosa.

    Metallpavillon - Pavillon aus Metall

    Die Idee der Pavillons stammt aus den Parkanlagen der früheren Zeiten, die dem Stadtbürger den erholsamen Aufenthalt in der Natur ermöglichen sollten.

    pavillon_flDer Metallpavillon ist gewissermaßen die elegante Version einer Gartenlaube, dem früher üblichen Rastplatz im Garten. In klassischer Form rund oder achteckig wurde er häufig mit Rankpflanzen begrünt und lud den Spaziergänger zum Verweilen ein. Der Pavillon kann auch Ihren Garten zum Park machen, auch dort sollten Rastplätze selbstverständlich dazugehören.

    Ein Metallpavillon steht gleich Ihnen in mehrfacher Hinsicht im Garten zu diensten:
    • Ein Metallpavillon bietet Regenschutz und Sonnenschutz.
    • Dabei ist er so filigran, dass der Garten nicht bebaut wirkt durch seine Installation.
    • Metall ist ein robustes Material für den Außeneinsatz, er wird also lange halten.
    • Sie können Ihren Metallpavillon wunderschön beranken, dann passt er sich noch vorteilhafter in den Garten ein.
    • Der Pavillon aus Metall sieht wesentlich eleganter aus als der Pavillon aus Kunststoff.
    • Er hat auch etwas mehr Gewicht zu bieten als der Kunststoff-Pavillon und fliegt deshalb bei einem Windchen nicht gleich weg.
    Der klassische Metallpavillon hat den Nachteil einer gewissen Größe, die in sehr kleinen Gärten schnell zu viel Platz wegnimmt. Heute gibt es jedoch auch für kleine Gärten Pavillons, die Platz für die Familie bieten und trotzdem nur wenig Raum im Garten beanspruchen. Allerdings braucht ein Pavillon aus Metall ein ganz bisschen mehr Pflege als ein einfaches Partyzelt mit Plane. Dieses ist aber auch nach einer Saison oft schon unansehnlich, während ein Pavillon aus Metall sehr lange halten kann. Gegenüber einem Pavillon mit Holzgestell braucht er eher weniger Pflege, Sie können sich also rein nach Geschmack und beabsichtigter Wirkung in Ihrem Garten für eine Version entscheiden.

    Preise und Varianten

    Wenigstens kurz erwähnt werden soll hier der Party-Pavillon mit Plane, dessen Rahmen ja auch aus Metall besteht. Er kann für den Einsatz bei einer Feier durchaus genau die richtige Wahl sein und kann für diesen Zweck schon ab 25,- Euro Ihren Gästen Schutz bieten. Ein ebensolches Leichtgewicht für die temporäre Nutzung ist der Alu-Faltpavillon, den es ab 70,- Euro zu erwerben gibt.
    • Den einfachen Pavillon mit verziertem Metallrahmen und Plane für den längeren Aufenthalt im Garten gibt es ab 100,- Euro, einen Pavillon mit vier Metallständerecken ab 120,- Euro. Der rechteckige Terrassenpavillon von rund 2,5 x 4 Metern Ausmaß bekommen Sie ab circa 250,- Euro, 320,- Euro kostet dann der praktische Rollpavillon aus Wasser abweisendem Polyester.Er hat ein mit einer Kurbel zurückziehbares Dach, Gestell und Beine aus stabilem Metall mit Pulverbeschichtung und Verzierungen mit Stil an Vorder- und Rückseite.
    • Um 350,- Euro kostet ein ähnlicher Raffpavillon, dessen Dach mit Seilzug zurückziehbar ist, hier sind jedoch vier Seitenteile enthalten, mit denen er komplett verschließbar ist. Komfortable Faltzelte mit Dach und Stahlunterbau kosten um 300,- Euro, in Profi-Ausführung, die lange Funktionstüchtigkeit verspricht, bis etwa 440,- Euro. Verschiedene Laubenpavillons mit stabilem Metallgestänge gibt es je nach Größe und Reichhaltigkeit der Verzierung für 600,- bis 1.700,- Euro.
    • Wenn Sie ein wenig mehr investieren möchten, können Sie sich auch den Original-Nachbau eines Jugendstil-Pavillons aus dem Jahre 1902 gönnen. Der ist dann allerdings ein wenig teurer, so um 15.000,- Euro müssten Sie anlegen.
    Willkommenes Zubehör sind beispielsweise komplette Seitenteile für den Party-Pavillon für 60,- Euro, für den Pavillon aus Metall bekommen Sie diese erst für etwa 230,- Euro, dafür aber in vielen Farben.

    Hersteller und Händlergarten-party_fl

    Die Standard-Pavillons werden meist durchgehend im Baumarkt angeboten, zum Beispiel bei Hornbach, www.hornbach.de. Die in den Gartencentern angebotenen Metall-Pavillons unterscheiden sich meist mehr im Design, einen wunderschön verzierten Pavillon gibt es zum Beispiel beim Gartencenter Dehner in zahlreichen Filialen vor allem im Süden Deutschlands, www.dehner.de.

    Wenn Sie keine Lust und Zeit für lange Erkundungsfahrten haben, können Sie Ihren Pavillon auch beim Versandhändler bestellen, zum Beispiel bei Otto, www.otto.de. Eine gute Übersicht über die angebotenen Versionen bietet Yatego, www.yatego.com, hier bekommen Sie auch Zubehör wie Seitenteile beispielsweise.

    Wenn Sie Wert auf Individualität legen, lohnt es sich durchaus, auch andere Bezugswege in Betracht zu ziehen. Es gibt zum Beispiel Zaunhändler, die auch Metall-Pavillons im Programm haben, wie die Firma Eleo Zaunsysteme in Itzgrund, www.eleo-zaun.de. Pavillons zum Schnellaufbau in Profi-Qualität gibt es bei der Firma Tentastic unter der Adresse www.faltzelte.com.

    Außergewöhnliche Pavillons stellt die Firma Fare Outdoor her, www.fareoutdoor.com. Auch die italienische Firma Selvoline hat in ihrer Linie für den Außenbaubereich einige wunderschön geschwungene Metallkonstruktionen aus schlichten Stäben mit Rundungen. Die deutschen Kataloge sind auf der in italienischer Sprache gehaltenen Website herunterzuladen, was dem Kunden aus Deutschland sehr nett verdeutlicht wird, indem ein großer Pfeil auf der deutschen Fahne tanzt, wenn ein Besucher aus Deutschland die Seite www.selvoline.com aufruft. Metallpavillons ganz in Weiß fertigt die Firma MDT Ges. f. Sonnenschutzsysteme mbH in Hardheim. Informationen finden Sie unter www.mdt-tex.com.

    Pavillons mit Grundkonstruktionen aus Aluminium stellen die dänische Firma Cane-Line (www.cane-line.com) und die slowakische Caravita Europe s.r.o., www.caravita.de. Diese Anregungen zeigen gut, wie vielfältig das Angebot ist, und können Ihnen hoffentlich helfen, den Traum-Pavillon für Ihren Garten zu finden.

    Fazit 

    Wer sich im Garten entspannen möchte, braucht Orte, die zur Entspannung einladen. Unsere Vorfahren haben Sinn für Form und Funktion bewiesen, als sie zu diesem Zweck den Metall-Pavillon entwarfen. Was wäre sonst für ein Bauwerk denkbar, das zugleich Geborgenheit und unmittelbare Nähe zur Natur vermittelt?

    Tipps der Redaktion

    1. Wenn der Pavillon sehr geschützt steht, es also nicht so auf die Standfestigkeit ankommt, können Sie sich Ihren eigenen Pavillon aus Rankbögen bzw. Rosenbögen bauen.
    2. Besonders schön sieht ein Metallpavillon aus, wenn er von Pflanzen berankt wird, die ihn nach und nach in ein rundum grünes Zimmer verwandeln. Sie sollten aber nicht einfach zur nächstbesten Kletterpflanze greifen, die Rankpflanzen für den Metallpavillon müssen einigen Anforderungen genügen.
    3. Auch wenn es nur ein Pavillon ist, sollten Sie sich vor der Aufstellung erkundigen, ob Sie in Ihrer Gemeinde eine Baugenehmigung brauchen.

    Gartenzelt: Schutz auch bei schlechtem Wetter

    Zweckmäßiger Schutz für lagerndes Baumaterial, schützende Beherbergung der festlichen Tafel, romantische Höhle für die Kinder, die gerade die Natur entdecken: Das Gartenzelt gehört auf jeden Fall zu den Bauten mit wirklich wandelbarem Einsatzgebiet.

    garten-party flVorteile eines Gartenzelts

    In erster Linie freuen sich gastfreundliche Menschen über ein Gartenzelt, haben sie doch nun die Möglichkeit, Einladungen aus dem Haus ins Freie zu verlagern. Sie können also auch feiern, wenn im Haus viel Platz für die Arbeit gebraucht wird, nicht immer kann für eine Party einfach alles weggeräumt werden. 

    Vor allem zu bedeutenden Festen können mehr Gäste eingeladen werden, wenn ein Gartenzelt zur Verfügung steht, die Gäste sind ja dann auch im Garten vor Wind, Regen oder Sonne geschützt.

    Nach dem Fest kann das Gartenzelt vielleicht im Herbst wieder hinten im Garten aufgestellt werden, um als schützendes Lager für Gartenmöbel zu dienen.


    Nachteile des Gartenzelts

    • Gartenzelte sind keine festen Bauten, Sie dürfen auch keine mauerähnliche Haltbarkeit von den Zelten verlangen.
    • Das bedeutet vor allem, dass ein Gartenzelt den angekündigten Sturm sicher nicht aushalten wird, es sollte also vorher abgebaut werden.
    • Wenn sich Bauten im Umfeld befinden (was die Regel sein wird), muss es sogar abgebaut werden, damit herumfliegende Teile des Zeltes keine Sachschäden oder Verletzungen verursachen können.

    Preise der Gartenzelte

    • Das einfache Gartenzelt von 3 x 3 Metern und einer Höhe von 2,60 Metern gibt es komplett mit vier Seitenteilen für etwa 55,- Euro. Ein solcher Pavillon hat ein lackiertes Stahlgestell und ist wasserdicht, im Angebot sind Abspannseile, Heringe sind und eine Bildanleitung für den Aufbau enthalten.
    • Den gleichen Pavillon mit stabilem Alu-Gestänge gibt es in blau-weiß oder grün-weiß für 65,- Euro, in einer Größe von 3 x 9 Metern komplett mit Seitenwänden ist er auch schon für 150,- Euro im Angebot. Das ist schon ein wirklich großes Partyzelt mit 8 Seitenteilen, die alle einzeln zu öffnen sind. Das Zelt wird komplett mit Erdhaken und Spannleinen, Stahlrohrgestänge Dachplane, Seitenwänden und Fußstücken geliefert und bringt aufgebaut ein stabiles Gewicht von 27 kg auf die Erde.
    • Schneller geht der Aufbau beim Alu Faltpavillon, der in einer Größe von 3 x 3 Metern ab 85,- Euro zu haben ist. Das Gartenzelt von 3 x 4 Metern kostet 99,- Euro, die Version mit 3 x 6 Metern kostet dann rund 200,- Euro. Die Seitenteile können in gewünschter Menge zugekauft werden, ein Drei-Meter-Seitenteil kostet 10,- Euro, die Seitenteile von 4 Metern 12,- Euro.
    • Das ist zwar ein wenig mehr Geld, als Sie für den Pavillon ohne Faltsystem ausgeben müssen, dafür ist das Gartenzelt aber auch in Minutenschnelle aufgestellt und ebenso schnell abgebaut.
    • Etwas schwerere Faltzelte vom Profi haben ein Gestell mit höhenverstellbaren Füßen, eine ausgeprägt spitze Kuppel für schnellen Wasserablauf und bandversiegelte Nähte. Sie sind sekundenschnell auf- und abgebaut und werden auch mit Packtasche und Montagezubehör verkauft. Der Pavillon von 3 x 3 Metern kostet mit Alu-Gestell 200,- Euro, mit Stahlgestell 260,- Euro. Das Gartenzelt mit 3 x 4,5 Metern Raum kostet 270,- (Alu-Gestell) oder 320,- Euro (Stahlgestell). 3 x 6 Meter kosten 370,- bzw. 400,- Euro, das Gartenzelt von 3 x 9 Metern beginnt bei 580,- Euro.
    • Eine interessante Idee ist auch die frei stehende, rechteckige Terrassenmarkise aus zweifach pulverbeschichtetem Stahlrohrgestell. Sie hat schöne, stilechte Verzierungen an Vorder- und Rückseite und ein Dach aus PVC-beschichtetem Polyester, das mit einer Seilzugtechnik komplett zurückgezogen werden kann. Diese stabile Überdachung kostet in den Maßen 3,5 x 2,5 Meter um 300,- Euro.
    • Es werden auch Falt-Pavillons mit erheblichem Gewicht und daraus folgender Stabilität angeboten, das Gartenzelt für die Vierer-Sitzgruppe hat bei einer Größe von 2,3 x 2,3 Metern ein Gewicht von 26 kg. Dafür sorgt ein stabiles Stahlgestänge aus 3-cm-Rohren. Dieses Faltzelt kostet um 390,- Euro, das Zelt mit 3 x 6 Metern kostet um 700,- Euro.

    garten-menschen flHändler und Hersteller von Gartenzelten

    • Diverse Internetshops bieten Gartenzelte oder Pavillons an, hier sollten Sie aber genau darauf achten, ob die Dicke des Gestänges angegeben wird, die auf die Stabilität schließen lässt. Günstige Pavillon-Angebote hat auch immer wieder die Firma Dagmar Rettig aus 64668 Rimbach, die auf der Seite www.dagmars-shopping-center.de zu finden sind.
    • Markenzelte von Brunner und Tentastic vertreibt die Georg Kuhn GmbH aus 77656 Offenburg unter www.kuhnshop.de. Der Einzelhandel Andy Kaiser aus 65205 Wiesbaden betreibt die Seite www.stabilepartyzelte.de. Hier gibt es Partyzelte mit PE-Plane, Partyzelte mit PVC-Plane und mit Polyester-Plane, Faltpavillons und Metallpavillons. Außerdem finden Sie Partyzelt-Taschen und Abspannsets, Standfüße und Spanngummis, Dachrinnen und Dachplanen, Reiniger und Reparatursets. Erfreulich ist der kostenlose Versand deutschlandweit, bei Abholung in Wiesbaden gibt es sogar Rabatt.
    • Terrassenzelte und Faltpavillons finden Sie bei www.freizeitwelt.de, einen Überblick über Zelte zum Kaufen, Leihen oder gebraucht Kaufen bietet die Firma Knack die Nuss! Creative Service aus Berlin auf der Seite www.zelte-online.de.
    • Wenn Sie das Zelt nur mieten wollen, empfiehlt sich die Konsultation der erento GmbH aus Berlin unter der Adresse www.erento.com. In kleineren Orten lohnt es sich auch oft, beim örtlichen Gasthof nachzufragen, ob ein Verleihzelt zur Verfügung steht.

    Fazit

    Das Gartenzelt für die nächste Feier wird auf jeden Fall schnell zu besorgen sein. Wenn es öfter einmal das Feiern im Freien möglich machen soll, lohnt sich wohl die Anschaffung eines Faltpavillons, der die Aufbauarbeit um vieles angenehmer macht.

    Tipp

    Achten Sie bei der Auswahl Ihres Gartenzeltes auf jeden Fall darauf, dass die Seitenwände hochgerollt oder abgenommen werden können. Gerade bei Festen, bei denen viele Personen anwesend sind, kommt es bei sommerlicher Hitze sonst schnell zu unerträglichen Temperaturen, die jede Feier stören würden.

    Holzhäuser im Garten

    Ein Holzhaus im Garten kann für vielerlei Zwecke infrage kommen, das muss nicht immer nur der Geräteschuppen sein. Verwendung finden können Holzhäuser im Garten als Gartenlaube, Gerätehaus, Kota, Sauna, Partyraum, Terrassenhaus oder auch als Gästehaus bzw. als Home-Office.

    gartenhaus flIn einem Schrebergarten kann ein Holzhaus auch als Ferienhaus dienen. Errichtet werden Holzhäuser für den Garten meist aus Nadelhölzern wie zum Beispiel Kiefer oder Fichte. Möglich sind wie bei Wohnhäusern auch verschiedene Baustile. Diese sollten aber zum Wohnhaus passen, damit ein harmonisches Bild entsteht. Neben den beliebten Baustilen wie dem verträumten Landhaus oder auch dem rustikalen Blockhaus sind auch schlichter wirkende Holzhäuser möglich.

    Dach abhängig vom Baustil

    Im Vergleich zum klassischen Satteldach wirken Dachformen wie Flach-, Pult- oder Runddach moderner. Aus diesem Grund sind Designergartenhäuser sind meist mit Pultdächern ausgestattet, wie etwa Cornils Cabin, Gouderak Zaunkönig oder Karibu Fehmarn.

    Wandstärken und Verglasungen

    Je nach dem für welchen Zweck das Holzhaus im Garten genutzt wird, ist auch die Wandstärke unterschiedlich. Angefangen bei Hütten mit einer lediglich 20 Millimeter dünnen Wand bis hin zu Blockhäusern mit einem Bohlendurchmesser von 70 Millimetern ist eine enorme Bandbreite erhältlich. Ganz gleich ob als Gartenlaube oder als Gästehaus, auf jeden Fall werden auch Fenster gebraucht. Wie auch bei der Wandstärke hängt auch die Verglasung ab von der jeweiligen Nutzungsart. So wird ein Home-Office oder Ferienhaus wahrscheinlich mit Sicherheitsglas versehen. Die Fenster im Holzhaus können aber auch aus einem dieser Glasarten bestehen: Echt-, Kunst-, Doppel- oder Isolierglas.

    Vorteile eines Holzhauses im Garten

    Aufgrund ihres Werkstoffes sehen Holzhäuser im Garten einfach schön aus. Wofür auch immer sie benutzt werden bieten sie einige Vorteile.
    • Idyllischer Rückzugsort
    • Natürlicher Baustoff
    • Harmonische Optik
    Nachteile vom Holzhaus im Garten

    Damit ein Holzhaus möglichst lange hält, wird ein geeignetes Fundament benötigt, um die Wände vor aufsteigender Feuchtigkeit zu schützen. Deshalb ist für den Bau einiges nötig.
    • In der Landesbauordnung prüfen, ob eine Baugenehmigung erforderlich ist oder nicht.
    • Da Holz verwittert ist ein gewisser Pflegeaufwand (Streichen) notwendig.
    Preise

    Für ein fensterloses Gerätehaus mit einer Nutzfläche von etwa 1,5 qm sollte man ungefähr 200 Euro einkalkulieren. Mindestens elf Mal so viel muss man für eines der günstigen Modelle unter den Terrassenhäusern aus Holz für den Garten berappen. Dafür sieht es einladend aus und kann im Sommer so manche Grillparty retten. Für ein Ferienhaus werden schnell Kosten ab einer Höhe von 15.000 Euro fällig. Bitte beachten, die hier angegebenen Preise beinhalten grundsätzlich nur den Materialwert. Hinzukommen die Kosten für Fundament, Baugenehmigung, Handwerkerleistungen und vieles weitere mehr.

    gartenhaus4 flHersteller und Händler

    Hergestellt werden Holzhäuser für den Garten von zahlreichen Unternehmen. Gebaut werden sie auch von vielen Zimmerleuten oder Blockhausbauern aus der näheren Umgebung. Hier können die Gelben Seiten hilfreich sein. Darüber hinaus gibt es aber auch noch einige der Hersteller für Holzhäuser für den Garten aufzulisten, die ihre Produkte bundesweit vertreiben, wie etwa:
    • Bear County
    • Cornils
    • Gouderak
    • Hummel
    • Jorkisch
    • Karibu
    • Lugarde
    • Palmako
    • Skanholz
    • Universo
    • Weka
    • Wolff
    Vertrieben werden Holzhäuser für den Garten von verschiedenen Händlern, zum Beispiel über spezielle Online-Shops wie
    • blockhaus-24.de
    • garten-holzhaus.de
    • holz-haus.de
    oder über Versandhäuser bzw. Baumärkte wie
    • Schwab
    • OTTO
    • Neckermann
    • OBI
    • Hagebau
    fenster-holz flPersönliches Fazit

    Ein Veranda- oder Terrassenhaus mit einem Geländer finde ich aufgrund des praktischen Nutzens besonders schön. Dazu gehören dann natürlich noch Blumentöpfe, die am Geländer festgemacht sind, sowie eine Regensammeltonne am Fallrohr mit einem Überlaufventil angeschlossen ist.

    Zusätzliche Tipps und Hinweise

    Hätten Sie es gewusst, dass für Ferienhäuser nicht die gleichen strengen Verordnungen für die Dämmung gelten wie für Wohnhäuser. Möchte man also ein Ferienhaus zum Dauerwohnen nutzen, müssen folgende Überlegungen angestellt werden. Ist bei einem bestehenden Haus eine nachträgliche Dämmung möglich. Oder kann bei der Errichtung eines neuen Holzhauses eine Isolierung entsprechend der Energie-Einsparverordung (EnEV 2009) realisiert werden? Wenn ja, wie hoch wären dann die Zusatzkosten?

    Gartengerätehäuser zur Unterstellung von Garten- und Gebrauchsgegenständen

    Wie der Name schon sagt, nutzt man ein Gartengerätehaus zur Unterbringung von nützlichen Helfern, die bei der Gartenarbeit benötigt werden und auch für die Überwinterung von Gartenmöbeln und anderem Gartenzubehör.

    gartenhaus-gartenwerkzeug-laube_flGartengerätehäuser gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Man kann es Stein auf Stein bauen oder aber man nutzt einen Bausatz aus Holz oder Metall.  Ein Fundament ist praktisch, bei einigen Häusern zwingend erforderlich. Es bietet Schutz gegen Feuchtigkeit von unten. Die Geräte sollen ja im Gerätehaus nicht rosten oder zu Schaden kommen.

    Vorteile eines Gartengerätehauses
    • praktisch
    • Geräte, aber auch Fahrräder, Kinderspielgeräte, Gartenmöbel, Blumenkübel, Blumenerde, Gießkannen und Werkbänke können darin untergebracht werden.
    • sorgen für Ordnung und Sauberkeit im Garten, da nichts rumsteht 
    • mit Fenster kann es zur Überwinterung von kälteverträglichen Pflanzen genutzt werden.
    Nachteile eines Gartengerätehauses
    • nimmt Platz weg
    • unter Umständen kann es die Lichtverhältnisse ändern und für Schatten sorgen (darf nicht zu hoch sein).
    • einige Modelle sind recht teuer
    • kann sich im Sommer stark aufheizen (vor allem Modelle aus Stahlblech)
    Preise

    Die Preise richten sich nach der Größe des Gartengerätehauses und dem verwendeten Material. Je aufwändiger der Bau, desto teurer ist er. Prinzipiell liegen die Preise zwischen 250 und 7.000 Euro.  
    • Die kleinsten Gerätehäuser aus Holz, mit einer Grundfläche von 120 x 120 cm kosten ab ca. 250 Euro.- Ähnliche Modelle aus verzinktem Profilstahlblech liegen in der gleichen Preisklasse. Beide Häuser haben keinen Boden.
    • Ein gemauertes Haus ist in der Regel am teuersten. Natürlich kommt es darauf an, wie groß gebaut wird und wie viel man selbst tun kann.
    Hersteller und Händler

    Am einfachsten ist, ein Gartengerätehaus im Baumarkt als Bausatz zu erwerben. Es gibt auch Fachhändler, die diese Häuschen neben normalen Gartenhäusern im Programm haben. Die größte Auswahl hat man im Internet. Dort kann man in Ruhe die Angebote und auch die Preise vergleichen. Wichtig ist, dabei die Lieferkosten im Auge zu behalten. 
    Fündig werden Sie unter anderem hier:
    • http://www.gartenhaus-profi.de/
    • http://www.gartenhaus.edingershops.de/
    • http://carport-holzbau.de/
    Fazit

    Wer keinen Keller unter seinem Haus hat, weiß nicht, wo er seine Gartengeräte und all die anderen nützlichen Dinge lassen soll. Ein Gartengerätehaus, auch Geräteschuppen genannt, ist für diesen Fall ideal. Dort kann man die Geräte, die Gartenmöbel, auch mal eine Werkbank, die Fahrräder und Kinderspielgeräte unterbringen. So ein Gerätehaus ist unentbehrlich.

    Tipps der Redaktion

    1. Da die Größe entscheidend für den Preis ist, ist eine genaue Planung von Beginn an wichtig. Man sollte gut überlegen, was alles in so ein Gartengerätehaus hinein muss, damit man nicht zu groß und zu teuer baut!
    2. Regale an den Wänden helfen Grundfläche zu sparen.
    3. Bei Häusern (vor allem bei solchen aus Metallblech) auf Isolierung achten, damit sie nicht überhitzen, aber auch Frost nicht so eindringen kann.
    4. Nach Baugenehmigung erkundigen!
    5. Manche Häuser sind nicht sehr hoch, nur knapp 180 cm. Da sollte man einen hohen Sockel mauern und es darauf platzieren, sonst kann man im Gerätehaus nicht aufrecht stehen.
    6. Ein Fenster zum Lüften ist günstig, es schützt vor Überhitzung!


    Gebrauchte Gartenhäuser: Gut und günstig?

    Gartenhäuser sind äußerst praktisch, um dort die Gartengeräte zu verstauen, eine Party darin zu feiern oder sie einfach nur als Rückzugsort zu benutzen, um sich mal wieder so richtig zu entspannen.

    gartenhaus3_flSie geben dem Garten aber auch das gewisse Extra, deshalb würden sich viele Gartenbesitzer gern ein solches Häuschen aufstellen, soweit die Größe des Gartens es zulässt. Ein Problem hierbei sind aber häufig die Kosten, die mit dem Kauf verbunden sind, denn Gartenhäuser kosten je nach Größe schnell einige tausend Euro. Eine Alternative ist daher der Kauf eines guten und günstigen, aber gebrauchten Hauses.

    Vorteile eines gebrauchten Gartenhäuschens

    Mit dem Kauf eines gebrauchten Gartenhauses kann man eine Menge Geld sparen, so lange das Haus in seiner Substanz noch gut genug ist, dass es auch wieder aufgebaut werden kann.
    • Ein Gartenhaus wird selten dringend benötigt, sodass man in Ruhe abwarten kann, bis sich ein Angebot in der Nähe des Wohnortes findet. Dadurch wird vermieden, dass der günstige Preis durch hohe Transportkosten wieder zunichte gemacht wird.
    • Bei der Besichtigung vor Ort lässt sich leicht feststellen, ob das Gartenhaus den eigenen Vorstellungen entspricht und ob es groß genug ist. Eventuell hat der Vorbesitzer auch noch einige Extras in sein Gartenhaus eingebaut, die zusammen mit dem Haus verkauft werden.
    • Ein gut gepflegtes Gartenhaus ist sehr lange haltbar. Da Gartenhäuser oft schon verkauft werden, wenn sie erst wenige Jahre alt sind, kann ein solches Haus im eigenen Garten noch eine lange Zeit benutzt werden. Ob ein Gartenhaus gut gepflegt wurde, ist meist auch für einen Laien zu erkennen.
    • Das Geld, das durch den Kauf eines gebrauchten Gartenhauses eingespart wird, kann für dessen Ausstattung, einen neuen Anstrich oder die Eindeckung mit neuen Schindeln verwendet werden. Alternativ kann man sich aber auch einfach darüber freuen, weniger Geld ausgegeben zu haben.
    Nachteile der günstigen Gartenhäuser

    Ein gebrauchtes Gartenhaus ist natürlich nie so schön wie ein neues. Es hat Gebrauchsspuren und eventuell auch schon einige Beschädigungen, mit denen man zugunsten des niedrigeren Preises eben leben muss.
    • gartenhaus_flDie Demontage eines gebrauchten Gartenhauses und der Wiederaufbau im eigenen Garten sind oft nicht ganz einfach, weil sich Holz schnell verzieht und die Einzelteile dann nicht mehr so gut ineinander passen. Besonders wenn das Gartenhaus im aufgebauten Zustand schon etwas schief aussieht oder von außen schon morsches Holz zu sehen ist, ist Vorsicht geboten.
    • Bei gebrauchten Gartenhäusern verdoppelt sich die Zeit, die für den Aufbau benötigt wird, gegenüber einem neuen Haus, weil der Verkäufer in der Regel erwartet, dass der Käufer das Gartenhaus selbst demontiert. Möglicherweise ist er aber ein wenig beim Abbau und beim Verladen behilflich.
    • Eine Aufbauanleitung, die beim Wiederaufbau helfen würde, ist bei gebrauchten Gartenhäusern meist nicht mehr vorhanden. Hilfreich kann es da sein, die einzelnen Teile entsprechend zu markieren.
    Preise
    • Die Preisvorstellungen der Anbieter von gebrauchten Gartenhäusern gehen weit auseinander. Zum Teil werden sie fast verschenkt, zum Teil liegen die Preise aber auch gar nicht so viel unter dem Neupreis, wenn die Häuser noch relativ neu sind. Hilfreich ist es auf jeden Fall, sich vorher Gartenhäuser im Handel anzusehen und deren Größe, Ausstattung und Preise zu studieren. Mit etwas Glück kann man ein gebrauchtes Gartenhaus aber sogar geschenkt bekommen.
    Hersteller und Händler
    • Eine gute Anlaufstelle, um Angebote gebrauchter Gartenhäuser von Privat zu finden, sind die vielen Anzeigenbörsen im Internet. Hierzu gehören zum Beispiel Quoka, dhd24, kalaydo, suchebiete und der Kleinanzeigenteil von ebay.
    • Darüberhinaus werden viele solcher Häuser in den kostenlosen Anzeigenzeitungen inseriert, die in den meisten Gebieten Deutschlands an alle Haushalte verteilt werden.
    • In vielen Supermärkten findet sich ein Schwarzes Brett, auf dem sich eventuell ein Angebot findet.
    • Eine eigene Anzeige kostet in den Anzeigenzeitungen meist nur wenige Euro, im Internet ist sie sogar meistens kostenlos.
    gartenhaus4_flFazit

    Gebrauchte Gartenhäuser werden oft weit unter dem Neupreis verkauft, daher lässt sich mit etwas Geduld sicherlich ein gutes Schnäppchen finden. Nicht ganz so einfach ist allerdings die Demontage und der Wiederaufbau eines solchen Hauses, weil sich das Holz mit der Zeit verzieht und durch die Lasur die einzelnen Bretter aneinander kleben. Ein solcher Kauf ist daher eher nur für passionierte und geduldige Heimwerker zu empfehlen.

    Sonder-Tipps

    1. Eine Möglichkeit, zu einem günstigen und so gut wie neuem Gartenhaus zu kommen, sind die Messen. Wenn Sie dort ein Gartenhaus sehen, das Ihnen gefällt, sprechen Sie einfach den Verkäufer an, ob Sie es kaufen können. Dann müssen Sie allerdings pünktlich zum Ende der Messe vor Ort sein, um das Haus abzubauen.
    2. Auch die Baumärkte verkaufen zum Herbst ihre Ausstellungsstücke, fragen Sie dort am besten schon während des Sommers einmal nach.