Ratgeber zur Gartenpflege

ZeigerpflanzenZeigerpflanzen sind viele verschiedene Pflanzen, die Angaben über Veränderungen des Bodens allein durch die Tatsache machen können, dass sie jeweils nur auf einem besonderen Boden gedeihen. Außerdem gibt es Zeigerpflanzen, die durch ihr Verhalten auf bestimmte Jahreszeiten hinweisen.
Als verschwenderischer Blütenstrauch erstrahlt Ihr Ginster im Garten nur dann, wenn Sie ihn regelmäßig zurückschneiden. Warum das so ist, können Sie hier nachlesen. Diese Anleitung erklärt präzise und nachvollziehbar, wann und wie Sie den prächtigen Zierstrauch fachmännisch schneiden. Worauf zu achten ist bei der Erziehung zum Hochstamm, erfahren Sie hier.
Mit einer Säulenkirsche können auch in kleinen Gärten oder im Kübel knackfrische Kirschen geerntet werden, auch wenn die Säulenkirsche kein typisches Säulenobst ist. Um ihren schlanken und säulenförmigen Wuchs zu erhalten, sind regelmäßige Schnittmaßnahmen unverzichtbar.
Olivenbaum - Olea europaeaUnabhängig davon, ob der Olivenbaum im Kübel steht oder frei in den Garten gepflanzt wurde, benötigt er hin und wieder einen Rückschnitt. Und dabei kann so einiges schief gehen! Nach welcher Anleitung sollte man vorgehen?
RhododendronFür seine überwältigende Blütenpracht benötigt ein Rhododendron keinen regelmäßigen Formschnitt. Im Laufe der Jahre kann der Blütenstrauch indes verkahlen und büßt sichtlich an Schönheit ein. Ein gekonnter Schnitt wirkt auf das florale Schmuckstück wie eine Verjüngungskur. Diese Anleitung erklärt alle Details zum perfekten Zeitpunkt und der optimalen Schnittführung.
Bambus - BambusoideaeManch ein Gärtner mag die Wuchsfreudigkeit eines Bambus stark unterschätzen. Erst wenn sich die Pflanze im ganzen Garten ausgebreitet hat und kaum noch unter Kontrolle zu bringen ist, kommt die Erkenntnis. Ein Bambus benötigt unbedingt eine Sperre für seine Wurzelausläufer!
Die Birkenfeige macht keinen Hehl daraus, dass sie sich auch als Kübelpflanze gerne zum majestätischen Baum entwickelt. Indem Sie das elegante Ziergehölz zurückschneiden, begrenzen Sie das Wachstum auf Zimmergröße. Diese Anleitung erklärt detailliert, wie Sie Ficus benjamini richtig schneiden und erfolgreich verjüngen.
"Hältst Du die Brombeeren nicht im Zaum, kannst Du ernten nur im Traum", wussten schon die Gärtner der Generation unserer Großeltern – im Artikel erfahren Sie, wie Sie den Rückschnitt ihrer Brombeeren immer gut im Griff behalten.
Buche Fagus HeckeWo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der beste Zeitpunkt ist.
Buchsbaum - BuxusBuchsbaum als Kugel schneiden Der Buchsbaum ist ein beliebtes und dekoratives Element für den Hausgarten, die Terrasse oder den Balkon. Er lässt sich so vielseitig einsetzen und zeigt sich in seinem Wesen sehr anspruchslos. Der geringe Pflegeaufwand, den der Hobbygärtner hier zu leisten hat, ist ein zusätzlicher Pluspunkt.
Buchsbaum - BuxusBuchsbaum ist eine der beliebtesten Gartenpflanzen überhaupt. Er wächst schnell, ist kräftig und pflegeleicht, und er eignet sich vorzüglich dazu, in Form geschnitten zu werden. Wer kennt nicht die wunderschönen Figuren, die durch sorgfältige Pflege und einen gekonnten Schnitt wirken, als wären sie von Meisterhand extra erschaffen worden. Dabei kann jeder selbst mit etwas Geschick selbst Buchsbaumfiguren schneiden. Wir helfen Ihnen, damit auch in Ihrem Garten individuelle Schönheiten entstehen.
Buchsbaum - BuxusKaum eine Pflanze kann in der Gartenbaukunst auf eine so lange Tradition zurückblicken wie der Buchsbaum. Nur selten kommt ein Schlossgarten ohne die geometrischen Formen des zeitlosen Klassikers aus. Es ist ganz einfach, auch im eigenen Garten eine solch elegante Buchsbaumkugel zu kultivieren.
Buchsbaum BuxusBuchsbaum schneiden kann so einfach sein: Für "senkrecht hoch, waagerecht rüber, senkrecht runter" brauchen Sie höchstens ein paar Tipps dazu, wann und wie die Schere am besten anzusetzen ist. Für die Buchsbaum-Figur wird die Anleitung auch nicht viel komplizierter, Sie brauchen nur viel Zeit bis richtig viel Zeit für den Schnitt.

Ob aus Platzgründen oder zur Erhaltung der Blühkraft - Büsche und Sträucher zu schneiden ist hin und wieder notwendig. Weil dabei jedoch einiges schief laufen kann, trauen sich vor allem Neulinge in der Gartenpflege nicht so recht zur Strauchschere zu greifen. Mit der richtigen Anleitung klappt es aber problemlos.

Buchsbaum - BuxusDer Buxbaum ist vor allem durch seine Formbarkeit, den vielseitigen Einsatz und dichten Wuchs eine dekorative Bereicherung für den Garten, den Balkon oder die Terrasse. Diese Vorzüge behält er jedoch nur, wenn er regelmäßig und vor allem korrekt verschnitten wird.
Seinen großen Auftritt hat Chinaschilf im Herbst und Winter mit einem Meer aus wogenden Halmen und federleichten Blütenähren. Wer zu früh zur Schere greift, beraubt sich dieser atemberaubenden Performance. Lassen Sie sich daher diese Schnitt-Anleitung nicht entgehen. Wann, womit und wie Sie das majestätische Süßgras richtig schneiden, lesen Sie hier.
Die Kolkwitzie, auch als Perlmuttstrauch bekannt, ist ein atemberaubender Zierstrauch, der durch seine Natürlichkeit und Winterhärte bei vielen Gärtnern beliebt ist. Sie ist pflegeleicht, behält im Winter ihre Form und muss nur wenig geschnitten werden, um im Sommer zu erstrahlen.
Deutzie - DeutziaIndem Sie Ihre Deutzie regelmäßig schneiden, wiederholt sich das malerische Blütenfestival im Frühling zuverlässig. Bleibt der Rückschnitt aus, vergreist ein Sternchenstrauch innerhalb weniger Jahre. Der richtige Zeitpunkt ist ebenso maßgeblich, wie die perfekte Schnittführung. Diese Anleitung erklärt verständlich und nachvollziehbar, wann und wie Sie Deutzia fachmännisch zurückschneiden.
Damit die Engelstrompete prächtig gedeiht, benötigt sie hin und wieder einen Rückschnitt. Hierbei ist auf einiges zu achten, damit sich der Rückschnitt nicht negativ auf das Blütenwachstum auswirkt. Der Hausgarten-Ratgeber beschreibt detailliert, wie es professionell klappt und worauf geachtet werden sollte.
Die intensiv duftenden Blütenrispen des Flieders laden zum Genießen ein und sind auch optisch eine Pracht - im Garten und in der Vase. Um sie zu bilden benötigt das Gewächs nicht viel Pflege und auch ein Verschnitt ist nicht unbedingt notwendig. Richtig und zum passenden Zeitpunkt durchgeführt hat er jedoch Vorteile.
Fliederbaum - GehölzAn die 30 verschiedene Fliederarten erfreuen die Hobbygärtner im Sommer mit ihren wunderschönen Blüten, die zudem noch intensiv duften. Der pflegeleichte Strauch ist auch für diejenigen geeignet, die nicht viel Zeit haben. Ein Schneiden der Büsche ist nicht unbedingt notwendig, muss jedoch von Zeit zu Zeit erfolgen, um den Wuchs einzuschränken.
Apfelbaum schneidenDer Gehölzschnitt gehört zum Leben des Hobbygärtners ebenso wie Gießen und Düngen. Umso wichtiger, dass er richtig ausgeführt wird. Damit die Gehölze richtig verschnitten werden, ist etwas Wissen von Nöten. Denn mit einfachem Einkürzen nach Augenmaß ist es meist nicht getan.
Regelmäßiges Schneiden hält Ihre Glanzmispel dicht und in Form. Andernfalls lässt der beachtliche Jahreszuwachs von 40 cm den immergrünen, lockeren Zierstrauch auseinander fallen. Schäden durch Frost und Pflegefehler korrigiert ein Rückschnitt im Handumdrehen. Wann und wie Sie eine Glanzmispel als Solitär, Hecke und Hochstamm richtig schneiden, beleuchtet diese Anleitung Schritt für Schritt.
Die Hainbuche (Carpinus betulus) gehört zur Familie der Birkengewächse (Betulaceae). Als mittelgroßer Baum, vorwiegend jedoch als Heckengewächs, kommt sie in Europa und Westasien vor. Ihren Namen hat sie aus dem Althochdeutschen. "Hag" bedeutet "Einzäunung" und gibt einen Hinweis auf ihre Verwendung als Hecke und ihre Schnittfähigkeit.
Haselnuss - Corylus avellanaWer eine Haselnuss nicht allein als Zierpflanze, sondern auch zur Ernte der begehrten Nüsse in den Garten pflanzt, sollte nicht die Wildform, sondern eine gezüchtete Kultursorte dafür auswählen. Allen Arten gemein ist das schnelle Wachstum. Schnell kann aus der zierlichen Jungpflanze ein wahres Monstrum bis zu stattliche sechs Meter Höhe werden.
Hibiskus - EibischDer Hibiskus sieht besonders schön aus, wenn er üppige Blüten ausbildet und eine ebenmäßige Form aufweist. Um dies zu erreichen, benötigt der Hibiskus einen regelmäßigen Schnitt. Generell muss man den Hibiskus im Frühjahr zurückschneiden. Meistens treibt der Hibiskus im April oder Mai neu aus, man sollte daher den Hibiskus schneiden, bevor der Neuaustrieb beginnt. Neue Triebe bilden sich an den Stellen, an denen der Schnitt erfolgte, so dass man so der Pflanze auch eine neue Triebrichtung bildet. Je mehr neue Triebe sich bilden, umso üppiger blüht der Hibiskus.
Der Garteneibisch hat sich als eine robuste Pflanze in deutschen Gärten gut etabliert. Er muss zwar nicht zwingend geschnitten werden, aber ein korrekt ausgeführter Rückschnitt bringt Vorteile mit sich. Der Haugarten-Ratgeber erklärt, wann und wie der Garteneibisch geschnitten werden sollte.
Der Holler oder Hollerbusch, wie der Holunder in manchen Regionen genannt wird, zählt zu den heimischen Sträuchern. Schon in früheren Zeiten verarbeiteten die Menschen seine vitaminreichen Früchte zu Saft, Sirup und Gelee. Befindet sich ein solches Gehölz in Ihrem Grünbereich, empfiehlt sich jährliches Zurückschneiden.
Hortensien rosaDamit Hortensien ihre traumhafte Blüte über viele Jahre präsentieren, ist ein regelmäßiger Rückschnitt unabdingbar. Da die populären Ziersträucher in zwei Schnittgruppen zu differenzieren sind, schleichen sich leicht Fehlerquellen ein. Mithilfe einer fundierten Anleitung finden Sie rasch heraus, wie Hortensien richtig zurückzuschneiden sind. Der geeignete Zeitpunkt ergibt sich daraus von selbst.
japanische Zierkirsche - BlühtenkirscheJapanische Zierkirsche richtig schneiden Die Japanische Zierkirsche oder Blütenkirsche ist eine besondere Form der Kirsche, die nur zu Zierzwecken genutzt wird und hier eine Höhe von drei bis acht Metern erreichen kann. Sie verlangt einen besonderen Schnitt, da sie zu einem starken und auch häufig ungeraden Wuchs neigt.
Japanischer Ahorn ist mit seinem schönen Wuchs und den gezackten Blättern ein besonderer Blickfang. Er beschert uns eine der schönsten Herbstfärbungen, die der Garten zu bieten hat. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Sorten, vom aufrechten Baum bis hin zum Strauch. Roter Japanischer Ahorn ist besonders beliebt. Aber benötigt Japanischer Ahorn einen Schnitt, um schön und gesund zu bleiben? Und wenn ja, wann ist der richtige Zeitpunkt dafür?