ClematisClematis 'Madame Le Coultre' überzeugt durch ihre großen weißen Blüten.  Die erreichen einen Durchmesser von bis zu 18 cm und haben einen welligen Rand.  Auf den hellgrünen Blättern wirken die Blüten wie Leuchtpunkte. Die Staubgefäße sind silbrig bis gelb und durchschnittlich groß. Die Waldrebe blüht ab Juni. Bei günstigem Standort bringt sie im Spätsommer eine zweite Blüte hervor.
Clematis 'Miss Bateman' besticht durch ihre großen, sternenförmigen, strahlend weißen Blüten. Sie werden 12 bis 15 cm groß und können grünliche Streifen aufweisen. Die Staubgefäße in der Mitte sind rötlich braun bis lilafarben und sehr groß. Die Sorte ist sehr reich blühend und zuverlässig winterhart.  Sie blüht von Mai bis Juni. Oft gibt es Ende August noch eine Nachblüte. Bei guter Pflege wird die Pflanze bis 2,5 Meter hoch. Sie ist ein Spreizklimmer. Um sich ausbreiten zu können, benötigt sie eine Rankhilfe. Sie ist besonders geeignet für Spaliere, Wandbegrünungen und dem Bewuchs von Zäunen.
Clematis Montana RubensClematis 'Montana Rubens' ist eine der bekanntesten frühjahrsblühenden Clematis. Sie gehört zu den Bergwaldreben und ist ausgesprochen starkwüchsig. Sie erreicht Höhen von bis zu 8 Meter und erfreut durch ihre reiche Blüte. Die Blüten sind rosa und 3 bis 5 cm groß. Das ist zwar eher klein, doch durch die Vielzahl der Blüten gleicht sich das aus. Die Clematis blüht von Mai bis Juni. Wenn sich eine 'Montana Rubens' an einer Hausfassade hochwindet, ist das schon eine besondere Augenweide. Auch ist das ein idealer Platz, um die nicht ganz so hohe Winterhärte zu kompensieren ...
clematisClematis 'Texensis Princess Diana' ist nach der Prinzessin von Wales benannt. Es handelt sich um eine pflegeleichte und unproblematische Pflanze. Sie hat leuchtend rosarote Blüten, mehr rot als rosa. Die Blütenblätter laufen an der Außenseite in weißen Spitzen zusammen. Die Blüten werden ungefähr 8 cm groß. Die Form ähnelt der einer Glocke, aber aufrecht stehend, wie eine Tulpe.  Die Clematis blüht von Juli bis September und häufig bis in den Oktober hinein.  Es handelt sich um eine sehr reich blühende Sorte, die sich sehr gut als Solitärpflanze eignet. Die Blüten sind sogar als Schnittblumen gut, da sie an einem langen Stängel blühen.

Die Phönixpalme hat ihren Ursprung auf den Kanaren und erreicht dort über 20 Meter Wuchshöhe. Im hiesigen Klima erreicht sie allerdings selten mehr als 1,5 Meter Höhe und bevorzugt einen Standort auf der Terrasse oder im Wintergarten.

Selbst hierzulande wachsen psychoaktive und halluzinogene Pflanzen, viele davon sogar in den hiesigen Gärten. Allerdings zeichnen sich die pflanzlichen Inhaltsstoffe der heimischen Naturdrogen häufig durch ein hohes toxisches Potenzial aus. Deshalb stellen sich oft heftige Vergiftungen nach einem Konsum ein.

OrchideenAbleger und Kindel von Orchideen richtig zu pflanzen ist einfach, wenn die nötigen Maßnahmen bekannt sind. Wer zudem etwas Geduld aufbringt und der Pflanze gezielt auf die Sprünge hilft, kann die Anzucht zusätzlich begünstigen und schon bald selbst Orchideen ziehen.
Nicht alle Orchideen sind kleine Diven und bedürfen der ganz besonderen Pflege. Freilandorchideen beispielsweise gedeihen ganz wunderbar im Garten, ohne dass man sich groß um sie kümmern müsste. Sie sind sogar winterhart. Auf was es bei ihnen ankommt, steht hier.

Wir alle kennen und lieben die Ananas als Frucht aus der exotischen Ecke unserer Obsthändler. Doch ob sie auch bei uns wächst? Wie kann man eine Ananas vermehren und heranziehen und wird sie dann auch Früchte tragen? Hier gibt es die Antworten und weitere Tipps für experimentierfreudige Pflanzenliebhaber.

Die große Ananasfrucht ist uns allen zweifellos ein Begriff. Man findet frische Ananas inzwischen in jedem Supermarkt - und man kann die Früchte nicht nur essen, sondern sie tatsächlich auch dazu verwenden, eine Pflanze aus ihr zu ziehen. Einzige Voraussetzung: Die Ananas darf nicht eingefroren worden sein (zum Beispiel während des Transports), und sollte möglichst frische, saftige Blätter aufweisen. Bevor man sich jedoch daran macht, die Ananaspflanze zu kultivieren, muss sichergestellt sein, dass sie auch geeignete Rahmenbedingungen für die Pflanze vorhanden sind.

Die Bananenpalme stammt ursprünglich aus Asien und Afrika. Heute ist sie weltweit in den Tropen beheimatet. Dementsprechend anspruchsvoll ist sie im mitteleuropäischen Raum in puncto Pflege. Mit den richtigen Tipps zur Pflege und Überwinterung klappt es unkompliziert.
Bananen (lat. Musa) kennt aus dem Supermarkt wahrscheinlich jeder. Weniger bekannt ist dagegen, dass manche Arten dieser Gattung auch als Zimmer- und sogar Gartenpflanzen kultiviert werden können. Allerdings brauchen die schnellwüchsigen Bananenpflanzen viel Pflege, da sich sonst die Blätter braun färben.
KamelieExotische Pflanzen im Garten und Zimmer zu ziehen ist nicht neu und mit den richtigen Maßnahmen auch keine Kunst. Dennoch gilt es bei den ausgefallenen Gewächsen einige Besonderheiten zu beachten, damit sie erfolgreich gedeihen und ihre volle Schönheit lange Zeit zur Schau tragen.
Die Bergpalme ist ein anspruchsloses Gewächs, welches nur wenige Anforderungen an den Standort und die Pflege stellt. Deshalb eignet sich diese hervorragend als Zimmerpflanze in den hiesigen Wohnungen und Häusern. Jedoch sind gewisse Fehler bei der Pflege zu vermeiden, damit diese aparte Palme gut gedeiht.
Philodendron Durch die besonderen Lebensbedingungen wachsen im tropischen Regenwald die unglaublichsten Pflanzen: von riesigen Bäumen über skurril aussehende Pilze bis hin zu leuchtenden Blumen. Einige davon kennen wir als Zimmerpflanzen auf unseren Fensterbänken, wo es - wie in ihrem tropischen Zuhause - gleichbleibend warm ist.
orchidee-blau2 flDie Brassia ist eine Gattung aus der Orchideenfamilie mit 34 verschiedenen Unterarten. Einige Arten aus der Gattung der Brassia werden kultiviert, da sie wunderschöne, große Blüten zeigen. Erfahren Sie hier, welche Pflegemaßnahmen dahinter stecken.
Cambria Orchideen sind sehr geeignet für Orchideenanfänger. Ihr Vorzüge liegen in ihrer robusten Natur und beachtlichen Wuchskraft. Neben der Feuchtigkeit im Substrat ist die Feuchtigkeit in der Luft ein wichtiger Pflegeaspekt.
CattleyaViele Hobbygärtner trauen sich nicht an Orchideen, da sie immer noch den Ruf besitzen, sehr pflegeintensiv zu sein. Doch wer die richtigen Tipps der Pflege kennt, der wird auch von den Cattleya Orchideen als Zimmerpflanzen begeistert sein und sich viele Jahre an der herrlichen Blütenpracht erfreuen können.

Die Dreieckspalme ist eine relativ schnell wachsende Fiederpalme, die Wuchshöhen von bis zu sechs Metern erreichen kann. Sie fühlt sich in einem Kübel mit einem Substrat, das leicht sauer sein sollte, sehr wohl. Was ist bei der Pflege noch zu beachten?

Cattleyen gehören zu den besonders duftenden OrchideenVon den unzähligen, in der Natur vorkommenden Arten und den vielen Züchtungen gibt es einige, die besonders gut duften. Darunter fallen z.B. Phalaenopsis violacea, Dendrobium kingianum, Cattleya aclandiae und Maxillaria picta. Wie pflegt man sie richtig?

Von wegen einfältig! Das Einblatt zieht mit seiner extravaganten Erscheinung alle Blicke auf sich. Die imposante Blüte verleiht mondänen Räumen noch das gewisse Etwas. Steht die Zimmerpflanze am passenden Platz, ist kaum Pflegeaufwand erforderlich. Welche Ansprüche Spathiphyllum an ihren Standort stellt, erfährt der Züchter hier.

Die Epidendrum Orchideen gehören zu einer pflegeleichten Gattung, die jedoch bei den Standortbedingungen bestimmte Ansprüche hat. Besonders wichtig für einen guten Wuchs und eine schöne Blüte sind der Lichteinfall, die richtigen Temperaturwerte und eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit. Da die Pflanzen nicht winterfest sind, ist nur eine Zimmerhaltung möglich.
Bogenhanf, Sternanis oder Papageienblume - hinter den seltsam klingenden Namen verstecken sich außergewöhnliche Stauden. Exotische Zimmerpflanzen bringen Leben und Farbe in die Wohnung. Nur wenige Sorten brauchen eine aufwendige Pflege. Setzen Sie auf der Fensterbank oder in Ihren Wohnräumen Akzente und pflegen Sie die tropischen Gewächse ganzjährig in den eigenen vier Wänden.
Elegant, anmutig und mit einem exotischen Flair: Wer sich eine Feuerpalme anschafft, holt sich klassisches Südsee-Feeling direkt in die heimische Grünanlage. Doch das edle Gewächs mit seinem gefiederten Blattwedel setzt auch dekorative Akzente; die roten Beeren, die am unteren Ende der Blütenstände wachsen, verzaubern garantiert jeden Gartenbesucher!

Fledermausblume: Bereits der Name verrät, dass es sich um eine Pflanze mit außergewöhnlichen Blüten handelt, die nun auch der Hobbygärtner in seinem Garten oder auf dem Balkon oder der Terrasse kultivieren kann. Erfahren Sie mehr.

frangipani-bluete-nah-300-flFür die meisten Hobbygärtner ist es Liebe auf den ersten Blick, wenn sie einer Frangipani gegenüberstehen. Das tropische Blütengehölz kann es an es Opulenz ohne weiteres mit Orchideen aufnehmen. Daher rangieren Plumeria-Pflanzen ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Eine praxisnahe Anleitung zur meisterhaften Pflege und hilfreiche Sorten-Tipps erwarten Sie hier.
Hortensie Endless Summer in prächtigem BlauDie Hortensie Endless Summer gilt als ganz besondere Pflanze unter den Hortensien: Sie ist winterhart, pflegeleicht und präsentiert sich in rosafarbigen und blauen Blüten. Worauf kommt es bei der Pflege und Überwinterung an?
kaffeestrauchEin immergrüner Kaffeebaum vervollständigt jedes exotische Pflanzenarrangement in Wohnräumen und Wintergärten. Charakteristisch sind die grün-glänzenden, lanzettlichen Blattspreite und die hübschen, weißen Blüten des Coffea arabica. Die roten Kugelfrüchte enthalten zudem Samen, die sich durch Rösten in echte Kaffeebohnen verwandeln. Wie die Anzucht & Pflege der Kaffeepflanze gelingt, finden Sie hier heraus.

Känguruhpfötchen sind exotische Pflanzen, deren Heimat im südwestlichen Australien liegt. Unter Berücksichtigung der Pflegehinweise kann Kangaroo Paw auch unter mitteleuropäischen Bedingungen gedeihen. Die Pflege erfordert etwas mehr Aufwand. Wenn die Pflanze genügend Aufmerksamkeit bekommt, bedankt sie sich mit prachtvollen Blütenständen.

Kokospalmen können in ihrer Heimat bis zu 30 Meter hoch wachsenDie Kokospalme wird auch "Baum des Himmels" genannt. Mit ihren saftig-grünen Blättern erinnert sie einen an Sommer, Strände und Genuss. Mit ihr holen Sie sich Exotik pur ins Wohnzimmer oder in den Wintergarten - ohne großen Pflegeaufwand.
KumquatImmer beliebter werden die Früchte der Kumquat Fortunella margarita auch in den hiesigen Breitengraden und oft als Beilage zu Speisen aller Art verwendet. Die meisten in Europa verkauften Kumquats stammen von der griechischen Insel Kerkyra (Korfu) aber auch in den hiesigen Gärten und als Zimmerpflanzen kultiviert werden sie immer beliebter.