Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte Gartenstaude ebenso wie als dekorative Schnittblume. Die Pflanze blüht in der Regel von Mai bis August in einem kräftigen Feuer- oder Kaminrot und erreicht eine Höhe von circa 40 bis 50 cm.

PhloxPhlox sind vielen Gartenfreunden besser unter dem Namen Flammenblume bekannt. Die hohen Staudenblumen, die in zahlreichen Farben erhältlich sind, verwandeln den Garten im Sommer in ein wahres Blütenmeer. Um diese Wirkung zu erzielen, pflanzt man sie großflächig. Sie eignen sich gut als Schnittblumen. Die meisten Phlox sind mehrjährige Pflanzen. Es gibt sie in roten, rosa oder weißen, orange, violetten und sogar blauen Farbtönen. Nur Gelbtöne gibt es noch nicht.  Inzwischen sind über 1.000 Sorten erhältlich. Besonders schön sind die zweifarbigen Sorten.
Prachtspiere - AstilbeDie Prachtspiere, botanisch Astilbe genannt, zählt zur Familie der Steinbrechgewächse und stammt ursprünglich aus Ostasien. Aufgrund der leuchtenden Farben ihrer Blütenrispen gehört sie zu den schönsten Stauden im Ziergarten. Bisher konnten in Europa 46 Arten gezählt werden. Auch wenn sie sehr pflegeleicht scheint, gibt es einiges bei ihrer Pflege zu beachten.
Rizinus - Wunderbaum - Ricinus communisDer Rizinusstrauch ist eine mehrjährige Pflanze, die ursprünglich aus den Tropen und Subtropen stammt. In unseren Breitengraden kann sie abgedeckt oder im Haus überwintern, damit sie uns jedes Jahr mit ihren imposanten, rispenartigen Blütenständen beglückt. Lesen Sie mehr darüber, worauf Sie bei der Anzucht und Pflege der Rizinuspflanze achten müssen.
gelber Blasenstrauch - Colutea arborescensVon den Tropen bis zur Arktis besiedeln Schmetterlingsblütler unseren Planeten mit mehr als 12.000 Arten. Sie dienen uns als Zier- und Nahrungspflanzen oder ärgern uns als Unkraut. Tauchen Sie hier ein in die faszinierende Welt der Schmetterlingsblütengewächse. Lernen Sie ihre Merkmale kennen und begegnen ihren Vertretern von A-Z.
Tamariske - TamarixMit der Sommertamariske zieht mediterranes Flair ein in den Garten. Mit verschwenderischer Blütenfülle ziert der genügsame Großstrauch selbst heikle Lagen mit trockenem Erdreich oder heftigen Winden. Wie sich die sommergrüne Tamarix ramosissima  Rubra in der Pflege gibt, finden Sie hier heraus.

Zweizahn - Bidens ferulifoliaDer gelbe Ferula-Zweizahn ist ein üppig gedeihender Korbblütler, der sich für Balkonkästen, Pflanzkübel oder auch für Ampeltöpfe eignet. Es bietet sich an, Bidens ferulifolia mit anderen Blumen zu kombinieren. Was sollte man über ihre Pflege wissen?

Triste, kahle Bäume und Sträucher im Winter? Das muss nicht sein. Auch bei den europäischen Klimaverhältnissen gedeihen heimische, immergrüne Gehölze prächtig. Die Artenvielfalt ermöglicht es dem Gärtner sogar, seine Sichtschutz Hecke genau seiner Gartengestaltung anzupassen. Die schönsten heimischen und immergrünen Sträucher und Gehölze stellt dieser Ratgeber vor.

Afrikanischer Tulpenbaum bringt einen Hauch von heißem Afrika in unsere nordisch kühle Welt. Er ist die ideale Pflanze für alle, die exotische Blumen lieben. Bei richtiger Pflege verwandelt sich diese immergrüne Kübelpflanze jeden Sommer in einen wahren gelbroten Blütentraum.
Der Arabische Jasmin zeichnet sich durch rundliche und ganzrandige Blätter aus. Er verträgt keinen Frost, aber mit einigen Vorkehrungen kann die Überwinterung im Freien glücken. Lesen Sie weitere Pflegetipps zum Jasmin.
Kein noch so feiner Trieb bleibt ohne eine Blütenknospe, das schafft nur eine Azalee. Nah beieinander drängen sich die einzelnen Blüten und verschmelzen letztendlich zu einer einzigen großen Farbfläche, meist in Rot oder Weiß. Bringen Schnittmaßnahmen noch mehr Blüten zustande?
blasenbaum-flDer Blasenbaum ist als Gartenpflanze noch eine Rarität. Dabei ist er durch seinen ungewöhnlichen Wuchs und die ballonförmigen Früchte ein wunderschöner Blickfang, der auch mit wenig Pflege gut auskommt.
blauregenDer Blauregen (Wisteria) gehört zur Familie der Schmetterlingsblütler (Fabaceae). Er wird auch Glyzine, Glycinie genannt. Es gibt verschiedene Arten die auch in weiß, rosa oder violett blühen. Die bei uns bekanntesten Arten, sind der chinesische (Wisteria sinensis) und der japanische (Wisteria floribunda) Blauregen, der etwas frostempfindlicher ist.

Sie Clematis ist eine wunderschöne, herrlich anzusehende Pflanze, die mit wenig Pflege ihren Besitzer mit einem exzellenten Wuchs und üppigen Blüten erfreut.

Kirschlorbeer ist ein beliebtes Laubgehölz für HeckenAn jedem Laubbaum kann an den Wechsel der Jahreszeiten wunderbar miterleben, weshalb man in vielen deutschen Gärten die unterschiedlichsten Laubbäume findet. Sie prägen nicht nur das Gesicht des Gartens, sondern bieten auch Raum, um schattige Plätzchen einzurichten.

Essigbäume breiten sich gerne im Garten aus und vertreiben mitunter sogar andere Pflanzen. Dies lässt sich jedoch vermeiden, indem das Wachstum der Bäume eingedämmt wird. Welche Methoden sich hierfür am besten eignen, erfahren Sie hier!

Zum Formschnitt von Gehölzen gehört das richtige Gartenwerkzeug dazuMogeln ist in diesem Fall nicht nur erlaubt, sondern erwünscht: Kugelahorn, Säulen-Wachholder und Co. täuschen hohe Schnittkunst vor. - Sie finden, Ihrem Garten fehlt noch was? Etwas, das den formalen Charakter unterstreicht oder den üppig bunt blühenden Staudenbeeten Halt verleiht und das Auge beruhigt?
azaleeEs gibt Gartengehölze für jeden Zweck. Ob immergrün, besonders schön blühend, exotisch, als Sichtschutz, als Vogelschutz- oder Vogelnährgehölz, als Fruchtlieferant, als Kübelpflanze, Gehölze sind sehr vielseitig.
Genialen Züchtern ist es zu verdanken, dass sich ein Ginkgo-Baum als furiose Zimmerpflanze inszeniert. Die malerische Sorte Ginkgo biloba 'Troll' gedeiht als Fächerblattbaum im Mini-Format. Dieser Leitfaden macht Sie vertraut mit allen Aspekten rund um die sachkundige Pflege.
Sowohl als Kübelpflanze für Terrasse und Balkon wie auch als Gartenpflanze, direkt in die Erde eingepflanzt, eignet sich der Ginster. Die Arten zeigen sich von cremeweißer über rosafarbener bis hin zu roter oder orangebrauner Blüte. Diese können auch sehr gut in die Vase gestellt werden.
Die Glanzmispel, die auch Glanzblattmispel genannt wird, gehört zu den immergrünen Gehölzen und zeichnet sich durch die roten Spitzen aus. Die Glanzmispel blüht ab dem späten Frühling bis in den Sommer hinein und wird ca. 3 m hoch. Bei der Pflege sind einige Besonderheiten zu beachten.
Kiwis sind in deutschen Gärten eher selten anzutreffen. Insbesondere die gelbe, besonders süß schmeckende Varietät gilt als absoluter Exot. Tatsächlich können Sie entsprechende Pflanzen im Fachhandel kaufen oder auch aus Samen selber ziehen, allerdings benötigen diese entsprechende klimatische Bedingungen und Pflege.
Mit ihren langen überhängenden Trieben und den samtigen, silberfarbenen, als Kätzchen bezeichneten Blüten, ist die Hängekätzchenweide ein Klassiker unter den Frühblühern und eines der dankbarsten Gehölze. Es macht als Solitärpflanze im Garten ebenso eine gute Figur wie im Kübel.
Die Hängende Kätzchenweide ist eine optische Bereicherung für den Garten und dabei auch noch pflegeleicht. Die kleinbleibende Form der Sal-Weide hat jedoch ein paar Ansprüche an die Kultur und den Schnitt. Tipps zum Pflanzen, Pflege und Schneiden gibt es hier.

Für den Hopfenanbau benötigen Hobbygärtner keinen grünen Daumen, sondern nur das entsprechende Fachwissen! Wir haben alle Infos rund um den Hopfenanbau in 11 praktischen Tipps zusammengefasst.

Immergrüne Gartensträucher dienen auch dann noch als Blickfang oder gar Blickschutz, wenn andere Gewächse ihre Blätter im Winter abwerfen. Doch welche Arten sind erhältlich und was ist das jeweilig Besondere an ihnen? Hier verraten wir es Interessierten.
Magnolie - MagnoliaMagnolia grandiflora nimmt eine Ausnahmestellung unter den Magnolien ein. Das liegt nicht nur an ihren besonders großen, tulpenartigen Blüten, sondern auch daran, dass diese Magnolie ganzjährig ihre glänzend grünen Blätter behält. Für alle, die etwas Extravagantes für ihren Garten suchen, ist die Immergrüne Magnolie genau das Richtige!

Immergrüne Pflanzen gehören in jeden Garten. Diese sorgen im Winter für etwas Struktur und Farbe, wenn der Rest des Gartens schläft. Sie benötigen jedoch auch im Winter etwas Pflege und vor allem Wasser.

Kiwis sind überwiegend zweihäusige Pflanzen, von denen nur die weiblichen Sorten fruchten, sofern eine männliche in der Nähe ist. Neben diesen Sorten werden im Handel mittlerweile auch einhäusige, also sogenannte selbst fruchtende Sorten angeboten, die ganz ohne Befruchteter auskommen.

Wer Lust auf Kiwis aus dem eigenen Anbau hat, der kann mittlerweile das exotische Kletterobst auch in den hiesigen Breitengraden kultivieren. Aufgrund von neuen und robusten Sorten mit winterharten Eigenschaften, lässt sich bei richtigen Standortbedingungen und guter Pflege ein zufriedenstellender Ernteertrag erreichen.
Obst aus dem eigenen Garten ist für viele Hobbygärtner ein Muss. Dabei nimmt der Anteil an exotischen Früchten, wie der Kiwi, immer mehr zu. Die Kiwi zählt zum Kletterobst und ist in heimischen Gärten mit zahlreichen robusten, ertragreichen Sorten vertreten.