Reihenhausgarten anlegen - Planung und Gestaltung

Reihenhausgarten anlegen - Planung und Gestaltung ReihenhausEin Reihenhaus hat den Charakter, eines biederen Wohnviertels. Jeder Stein, jede Mauer gleicht der anderen. Die einzige Möglichkeit einen individuellen Touch in das monotone Gesamtbild einzubringen ist der Garten. Dennoch ist es nicht ganz einfach, einen Reihenhausgarten optimal zu gestalten. Denn meist sind die Gärten lang und schmal. Hier müssen Terrasse, Geräteschuppen und Pflanzen eine Einheit bilden. Wenn Sie Ihren Reihenhausgarten gut anlegen möchten, bietet der folgende Teil wertvolle Informationen dafür.

Planungen

Experten sagen,

je kleiner ein Garten ist, desto mehr Vorarbeit bzw. Planung ist erforderlich. Ein überlaufener Garten wirkt unsauber und macht mehr Arbeit als notwendig. Eine wichtige Überlegung ist es, ob Sie im Garten auch erntereiche Pflanzen anlegen möchten. Denn diese benötigen unter Umständen sehr viel Platz. Zucchini und Tomaten sowie Pflücksalate sind jedoch gut für den Eigenbedarf geeignet. Der Gemüseanbau benötigt viel Sonne, deshalb sollte ein sonniger Platz gewählt werden. Eine Seite oder der hintere Teil des Gartens ist für den Gemüseanbau ausreichend. Bedenken Sie auch den Geräteschuppen. Dieser hat ebenfalls in einer hinteren Ecke einen guten Platz. Überdies stellt sich die Frage nach einem Grillplatz und einer Sitzmöglichkeit. Entweder Sie gestalten die Terrasse mitten im Garten oder im direkten Anschluss an das Haus. Planen Sie auch genug Wege zu den Beeten und Pflanzen ein.

Anlage

Für eine Terrasse, die sich mitten im Garten befindet, können Sie die Umrandung durch kleine Hecken von den anderen Gartenbereichen abheben. Eine gute Idee sind zudem kleine Pflanzkästen aus Holz, welche die optische Teilung der einzelnen Pflanzen bewirkt. Achten Sie auf eine klare Struktur. Sie können ebenso kleine Obstbäume anpflanzen. Wenn diese allerdings zu groß und zu breit wachsen, wirkt der Garten nicht mehr übersichtlich. Spalierobst ist eine hervorragende Idee für die kleinen schmalen Reihenhausgärten. Nutzen Sie den Bereich vom Haus in den Garten, um vielleicht Hochbeete anzulegen.

Gestaltung

Sie können im Garten eine Rasenfläche anlegen, wo die Kinder spielen oder Sie sich in der Sonne aalen können. Bei einer Rasenfläche ist die lockere Gestaltung wichtig. Kanten und gerade Linien lassen den Garten langweilig wirken. Bewegte Grenzlinien zwischen Rasen und Beet hingegen sind eine fantastische Abwechslung. Eine bunte Blumenwiese ist überdies eine perfekte Gestaltungsidee. Nicht nur, dass Sie für die Bienen eine gute Nahrungsquelle schaffen, sondern einen wunderschönen Blickfang, der zum Träumen einlädt. Sehen Sie von einer Heckenumrandung ab, da diese sehr viel Platz einnimmt. Wenn Sie eine ungestörte Ecke im Garten anlegen möchten, verwenden Sie hierfür Sichtschutzwände aus Holz. Diese können Sie mit Rankgewächsen versehen, sodass sich auch an den Wänden ein wunderschönes Farbenspiel ergibt.

Bepflanzung

GartengestaltungBei der Bepflanzung von einem Reihenhausgarten ist es wichtig, dass Sie vorher genau überlegen wie viel Zeit Sie investieren möchten. Pflegeintensive Pflanzen benötigen jede Menge Zeit und sind für berufstätige Menschen eher ungeeignet. Bedenken Sie auch das Unkraut, welches unerwünscht aus dem Boden ragt. Deshalb ist eine große Rasenfläche mit einigen Hecken oder umrandeten Teppichbeeten eine gute und einfache Möglichkeit den Garten abwechslungsreich zu gestalten. Ebenfalls ist ein kleiner Deich oder Springbrunnen ein faszinierender Blickfang. Für den Deich kommen Ziergräser infrage, welche einen geringen Pflegeaufwand benötigen. Deichrosen halten

das Wasser sauber und sorgen für ein romantisches Farbenspiel.

Vermeiden Sie es beim
Reihenhausgarten einfach los zu pflanzen. Schnell ist das Chaos perfekt und Sie haben keine Freude mit dem Garten. Wenn Sie wie üblich an den Seiten gerade Beete anlegen, wirkt der Garten noch schmaler. Runden Sie die Grenzen etwas ab oder ziehen diagonale Linien wirkt der Garten optisch größer. Runde Flächen wie kleine Rundbeete oder eine rund angelegte Terrasse lassen den Garten fülliger erscheinen. Die Wegführung kann hingegen geradlinig verlaufen. Ein kleiner Tipp: Wenn Sie den Weg nach hinten hin verschmälern, wird eine weitere Entfernung vorgetäuscht. Verleihen Sie Ihrem Garten außerdem mit ausgewählten Pflanzen einen individuellen Touch. Soll der Garten pflegeleicht sein, eignen sich Buchsbäume, Stauden sowie blaue und weiße Blütenpflanzen. Denn diese Farben sorgen für eine optische Vergrößerung des Gartens. Rote, gelbe und orangefarbene Blüten wirken im hinteren Bereich des Gartens optimal und lassen diesen Bereich näher rücken.

Pflege

Berufstätige Menschen haben akuten Zeitmangel und möchten den Garten am liebsten vom Liegestuhl aus betrachten. Also müssen Pflanzen her, die einen geringen Pflegeaufwand bedürfen. Dennoch ist es unabwendbar mindestens einmal im Monat den Rasen zu mähen, das Unkraut zu jäten und die welken Blüten und Stängel zu entfernen. Verwenden Sie im Garten überwiegend Pflanzen, die einen geringen Wasserbedarf aufbringen und zudem winterhart sind. Somit entfällt, dass Sie die Pflanzen für den Winter abdecken oder sogar ins Innere bringen müssen. Wie Sie also erkennen, ist es gar nicht schwer mit einigen Tricks aus dem kleinen Reihenhausgarten ein bezauberndes Paradies zu schaffen, welchen obendrein noch pflegeleicht und wenig Arbeitsaufwand bedarf.

Materialien und geeigneten Pflanzen

Prinzipiell dürfen Sie alles im Garten pflanzen, was Ihnen gefällt. Ziergräser um den Deich herum benötigen wenig Pflege. Steine sind für eine Beetumrandung optimal. Wenn Sie hierfür noch Materialien verwenden, die es auch am Haus gibt, wirkt das Gesamtbild optisch perfekt. Hecken und Stauden benötigen ebenso einen geringen Pflegeaufwand. Eine bunte Blumenwiese ist eine einjährige Angelegenheit, die nach der Blütezeit entfernt werden kann. Im nächsten Jahr lässt sich die Blumenwiese neu anpflanzen oder etwas anderes ansiedeln. Rosen bedürfen ebenfalls wenig Pflege und bringen einen zarten Geruch und auch einen schönen Blumenstrauß für den Tisch mit. Die rote Schafgarbe ist ein wunderschöner Blickfang für kleine Beete.

Fazit

Zu viel Grün lässt den Garten langweilig erscheinen. Wechseln Sie die Farben der Pflanzen ab und verwenden Sie auch schöne Jahresblüher in anderen Farben. Lavendel ist ein guter Farbspender und hält obendrein noch lästige Plagegeister wie die Stechmücken ab. Mit einigen Tricks können Sie den Garten optisch vergrößern und wunderschön Farbspiele integrieren, sodass nicht nur der Sommer im Garten traumhaft wird.
 
Wissenswertes zu Reihenhausgärten

Besonders bei Reihenhäusern liegen die Gärten sehr nahe beziehungsweise angrenzend nebeneinander. Die Gartengrenze kann man mit einem Sichtschutz aus Wein dornlosen Brombeeren, Clematis, Knöterich oder Kletterrosen gestalten.

Mediterrane Sitzmöbel und Accessoires ergänzen die gemütliche Atmosphäre. Terrakotta Pflanzkübel in verschiedenen Größen mit unterschiedlichen Pflanzen sorgen für die erwünschte Harmonie. Die Farben der Pflanzen und Töpfe werden im Reihenhausgarten aufeinander abgestimmt.

Die Grundstücksbegrenzung an den Seiten, kann im Terrassenbereich auch mit Gabionwänden gestaltet werden, da diese nicht nur als Sicht,- sondern auch als Lärmschutz dienen. Über die Terrasse kann Draht gespannt und mit Knöterich bepflanzt werden. So entsteht ein natürlicher Sonnenschutz, der den ganzen Sommer über blüht. Eine wintergrüne Eiche spendet zusätzliche Schatten. Schmale Kieswege oder runde Trittsteine umsäumen kleine Inselbeete, Stauden und Gräser. Die Wiesenschafgarbe und Wüstengoldaster sind sonnen liebende und anspruchsvolle Stauden, die von Juni bis Juli blühen. Ehrenpreis und Rittersporn sorgen für blaue Farbtupfer und blühen von Juli bis September.

Befindet sich im Reihenhausgarten ein kleines Geräte- oder Gartenhaus, so kann man dieses optisch aufwerten, indem man ein Spalier anbringt und es mit Kletterrosen bepflanzt. Eine kleine Bank davor wirkt sehr gemütlich und schafft hier eine zusätzliche Sitzgelegenheit. Zusätzlichen Platz für Gemüse- und Kräuterpflanzen schafft man durch das Anlegen von Etagen- und Hochbeeten. Als Beeteinfassung können Platten und Palisaden aus Holz oder auch Stein dienen. Aufgefüllt werden die Beete zunächst mit Laub und Gartenkompost, abschließend wird fruchtbare Erde aufgefüllt. Zweckmäßig, pflegeleicht und zugleich abwechslungsreich kann man auf diese Weise einen Reihenhausgarten individuell gestalten.