Hausgarten.net - Garten-Magazin

Endlich Frühling: HornveilchenMärz - endlich hält der Frühling Einzug. In vielen Gärten erblickt man zarte Spitzen von Schneeglöckchen. Hübsche Arrangements aus Tulpen, Narzissen und Primeln finden sich ohnehin schon längst in hiesigen Blumengeschäften und bereiten uns Vorfreude auf den nahenden Frühling.

Gartenplanung - Gartenprojekte jetzt planen

Hobbygärtner freuen sich nach einer langen Ruhephase der Natur auf erste Gartenarbeiten. Bereits gegen Ende des Winters bleibt Zeit, um sich der Gartenplanung zu widmen. Künftige Anpflanzungen und Umpflanzungen werden angedacht und größere Projekte – etwa der Zaunbau, das Anlegen eines neuen Beetes bzw. Hochbeetes oder Steingartens– werden vorbereitet.

Vögel brüten im GartenEhe sich dem Beet gewidmet wird, sollte spätestens jetzt vorhandenes Saatgut auf seine Keimfähigkeit untersucht werden. Erstellen Sie eine Liste, in der notiert wird, was neu gekauft werden muss. Eine gute Idee ist, in einer Tabelle festzuhalten, wann welche Pflanzen ausgesät werden müssen. So verlieren Sie nicht den Überblick. Im Frühjahr ziehen Gartenbank, Gartentisch und Gartenliege nach draußen. Zeit, um Gartenmöbel zu säubern und gegebenenfalls Pflegeprodukte - insbesondere für Holzmöbel - anzuwenden.

Gesäubert werden auch Nistkästen - viele Vogelarten sind bereits auf der Suche nach Nistplätzen. Sorgen Sie daher rechtzeitig für ausreichend Möglichkeiten für eine große Anzahl verschiedener Arten.

Lesen Sie im 2. Teil unseres Frühlingsgrußes alles über die wichtigsten Gartenarbeiten und beliebte Frühblüher - zu Teil 2 springen.

Gartenforum

  • Hilfe, mindestens 50 mal die selbe Mail

    Hi ihr Lieben, weiß nicht, ob meine Frage hier richtig ist, aber ich probiers halt mal. Seit 2 Tagen hab ich mindestens 50 mal die selbe Mail bekommen (von einer mir bekannten Person; diese hat[…]

  • Alter Kochtopf umrüsten

    Hallo zusammen, ich habe ein alten Kochtopf ausrangiert und nun ist mir der Gedanke gekommen, daraus ein "Blumen-oder Gewürztopf" zu machen. Frage: Kann ich mir einem normalen Bohrer Löcher in den Boden bohren? Muss ich[…]

  • Schilfrohr abzugeben

    Gebe Schilfrohr ab, da für meinen kleinen Teich zu hoch.

  • Einige Fragen zu Tulpen

    Hallo, habe mich gestern mit einer Freundin unterhalten, die nie Tulpenzwiebeln nach der Blüte wieder neu setzt. Sie meinte, dass sich das nicht lohnt, da die Tulpen immer mickerig werden. Sie kauft - obwohl sie[…]

  • Tee aus Himbeerblättern?

    Hallo Leute! Ich wollte euch mal fragen, was ihr dazu sagt: Wenn ich einne Tee aus Himbeerblätter machen möchte jetzt, Anfang September, und dazu die Blätter trockne, macht es da was aus, wenn die Blätter[…]

  • Kiefer runterschneiden

    Moin, ich habe eine Kiefer im Garten. Nicht was ich mir unter einer Kiefer vorstelle?sondern mit völlig kreuz und quer Ästen mit vielen Abwinkelungen. Schon ab 2 Metern, gesamt gut 4 Meter hoch. Ich habe[…]

  • Lilienhähnchen,

    Voll gefressen, ein auf Liebe machen, aber mir bleibt nur der Stengel übrig :( Anhang 415662 ...also wären noch Blätter dran, könnte man die Larven unterhalb der Blätter vorsorglich absammeln, aber so... Mo, ... Angehängte[…]

  • Alte Goldeibe verpflanzen?

    N'Abend, liebe Gartenfans, wir haben einen etwa 4m hohen Goldeibenbusch mit ca. 18 cm dickem Stamm-Durchmesser (ganz unten gemessen), der uns zuviel Schatten wirft und durch Lichtmangel (Hausnordseite) rundum ganz vergrünt ist. Nun haben wir[…]

  • Höchste Zeit zum Düngen??

    Hallo, habe gelbe / braune Flecken im Rasen. Ist es höchste Zeit für eine Düngung?? Oder kommen die Flecken vom falschen Mähen?? Der Rollrasen ist erst ca. 2 Monate alt.Starter Dünger habe ich verwendet. Danke[…]

  • Rote Beete - schrecklich bitter!

    Huhu :) Ich habe eben munter meine rote Beete geschält und gewürfelt. Mein Freund und ich leiden seit 10 Minuten unter einem absolut bitteren Nachgeschmack. Woran kann das gelegen haben? Die anderen waren nicht so[…]

Fortsetzung der Einleitung

Die wichtigsten Gartenarbeiten

Frühlingsbote ForsythieNoch vor dem offiziellen Frühlingsbeginn am 20. März lassen sich vielerlei Gartenarbeiten erledigen. Bereits ab Ende Februar ist es möglich, Obstgehölze zu schneiden. Geschnitten werden Apfel-, Birnen- und Pflaumenbaum ausschließlich an frostfreien Tagen. Gleiches gilt für Beerensträucher. Anfang März können bei milder Witterung Zwiebeln, Radieschen und Petersilie gesät werden. Wichtig ist, die Aussaat mit Vlies oder Folie zu schützen. Auch Spinat und Rettich gelten als robust und können im zeitigen Frühjahr ausgesät werden. Gewidmet wird sich im Frühling auch dem Rasen, der Dünger benötigt. Das Frühjahr ist idealer Pflanzzeitpunkt für Stauden und Bäume. Zu groß gewordene Pflanzen können geteilt werden.Je früher im Jahr Sie mit dem Unkrautjäten beginnen, desto unkomplizierter gestalten sich die Pflege und das Sauberhalten der Beete in der Folgesaison. Wer einen Teich besitzt, sollte diesen spätestens im April reinigen.

Beliebte Frühblüher

Die ersten Farbkleckse auf der Wiese und im Beet schaffen Schneeglöckchen, Winterlinge, Krokusse, Tulpen, Narzissen, Veilchen, Hyazinthen und Primeln. Zu den ersten Sträuchern, die im Frühjahr blühen, zählt die strahlend gelb leuchtende Forsythie. Auch Magnolien und Azaleen bestechen durch intensiv farbige Blüten. Blühende Obstbäume schaffen Lebendigkeit im Garten, malerisch wirkt besonders die Kirschbaumblüte.

Top Themen im Frühling

Wachstum im GemüsegartenÄrgernis Wespen - Ein Wespenvolk, was sich in Hausnähe niedergelassen hat, mag zunächst wenig Begeisterung bei den Besitzern auslösen. Grund, ein Wespennest umgehend zu entfernen, besteht allerdings nur, wenn tatsächlich Gefahr von den Tieren ausgeht – etwa weil ein Hausbewohner allergisch auf Wespenstiche reagiert - Wespennest entfernen.

Gemüsegarten bepflanzen - Endlich kann man wieder mit Spaten und Harke im Gemüsegarten wühlen. Den Anfang machen Radieschen. Danach folgen Salate und Zwiebeln. Vergessen Sie nicht wichtige Küchenkräuter zu säen: Petersilie und Dill gehören zur Grundausstattung eines jeden Küchengartens.

Rindenmulch - Er sorgt dafür, dass Feuchtigkeit besser im Boden gespeichert werden kann. Er hilft, nachwachsendes Unkraut einzudämmen und wirkt als natürlicher Dünger. Empfehlenswert ist Pinienrinde, die langsamer verrottet und durch einen rötlichen Farbton sehr dekorativ wirkt.

Unkräuter - Für viele Gärtner bedeutet Giersch vor allem eines: zusätzliche Arbeit. Wucherartig breitet sich das Unkraut im Beet aus. Was viele nicht wissen: Giersch ist auch eine gefragte Heilpflanze. Gierschblätter sind reich an Vitamin C, Karotin, Eisen und Kalium und wirken blutreinigend und krampflösend.

Blaukorn - Beliebt ist der Volldünger Blaukorn vor allem wegen seiner unkomplizierten Anwendbarkeit. Das Blaukorngranulat ist leicht wasserlöslich, weswegen die Nährstoffe schnell zur Pflanze gelangen. Problematisch ist, dass viele Anwender ob der leichten Handhabung ihre Pflanzen leicht überdüngen und damit gegenteilige Effekte bewirken.

Ratgeber


Unsere Ratgeber von A-Z

Pflanzkalender 2014

Besuchen Sie unseren interaktiven Online-Pflanzkalender: wählen Sie die gewünschten Pflanzen und drucken Sie Ihren persönlichen Pflanzkalender aus. Hier geht's zum Pflanzkalender.
Pflanzkalender für Obst und Gemüse

Medien-Partner

Das Nachschlagewerk für den Haushalt - das Online-Portal zum Buch "Frag Mutti".

Informationen rund um den Garten gibt es auch auf Gartenwelt.de

Besuchen Sie uns auf Google+